Diese 8 Anzeichen sagen eine Trennung voraus, laut Wissenschaft

Diese 8 Anzeichen sagen eine Trennung voraus, laut Wissenschaft

Hast du das Gefühl, dass es bald aus sein könnte zwischen dir und deinem Partner? Möchtest du wissen, wie du erkennen kannst, wann eine Beziehung wahrscheinlich bald vorbei sein wird? Dann solltest du jetzt weiterlesen. 

Man hat festgestellt, dass man anhand von bestimmten Zeichen, von denen einige auf den ersten Blick völlig harmlos erscheinen, vorhersagen können, ob deine Beziehung wahrscheinlich bald vorbei ist.

Diese 8 Dinge sagen, laut Wissenschaft, eine Trennung voraus:

1. Du regst dich zu sehr auf, wenn ihr streitet

John Gottman ist ein bekannter Psychologe und untersuchte unter anderem Konfliktsituationen unter Paaren. Er achtete bei seinen Forschungsarbeiten genau darauf, wie Paare Konfliktsituationen lösen. Nach seinen Erkenntnissen verringert sich die Wahrscheinlichkeit einer langfristigen Beziehung erheblich, wenn mindestens einer der Partner während des Streits häufig von seinen Emotionen überwältigt wird, sodass er sich selbst nicht mehr kontrollieren kann. In diesem Fall überschreitet die Herzfrequenz 100 Schläge pro Minute und der Blutdruck steigt erheblich an. Diese Problematik wird, laut Gottman, ein Paar höchstwahrscheinlich auf Dauer voneinander trennen.

Lies auch: 

Diese 5 Psychospielchen spielt er mit dir vor der Trennung und wie du damit am besten umgehst

Trennung Ja oder Nein? Diese goldene Formel, hilft Dir bei der Entscheidung.

Der ultimative 8-Wochen-Plan, mit dem du jede Trennung durchstehst

2. Ihr habt euch so gut wie nie gestritten

Wenn das Paar überhaupt nicht streitet oder nie versucht ihre Differenzen zu beseitigen, wird die Beziehung ebenfalls nicht lange andauern. Das sagt zumindest die Wissenschaft. Eine Umfrage ergab, dass Paare, die regelmäßig miteinander diskutieren viel glücklicher sind als diejenigen, die über ihre Probleme schweigen. Wenn ein Problem immer wieder aufgeschoben wird, wächst irgendwann eine Kluft zwischen dem Paar, die eines Tages zu einem unglücklichen und völligen Missverständnis zwischen den beiden führen wird. Harmonische Beziehungen können nicht aufrechterhalten werden, wenn keine Kommunikation stattfindet. Und gesunde Konflikte sind nun einmal Teil einer jeden Beziehung.

3. Der Ehering war zu teuer

An der Emory University wurde im Jahr 2014 eine Studie durchgeführt, die ergab, dass Menschen, die viel Geld für die Eheringe ausgegeben haben, eher wieder geschieden werden. Man geht davon aus, dass dies möglicherweise damit zusammenhängt, wie das Paar in Zukunft finanzielle Schwierigkeiten durchlebt. Wenn Partner mehr Geld ausgeben, als sie sich eigentlich leisten können, um ihre Hochzeit perfekt zu machen, dann passiert so etwas meist nicht nur einmal. Solche Verhaltensweisen werden sich in ähnlichen Episoden normalerweise wiederholen. Vielleicht kaufen sie sich danach eine viel zu teure Immobilie oder Reise, die über das Familienbudget hinausgehen.

Und danach wird möglicherweise ein finanzielles Loch kommen, aus dem man nur schwer wieder herausfindet. Nicht jedes Paar kann diesen Lebensstil aushalten. Was aber nicht erklärt werden konnte, war, dass auch diejenigen, die genug verdienen, um sich teure Eheringe zu kaufen, ebenfalls dazu neigten, sich später wieder zu trennen, obwohl es keine finanziellen Engpässe gab.

4. Es gibt ständig Ärger wegen dem Haushalt

Die Aufteilung der Hausarbeit mag simpel klingen und Streitigkeiten deshalb mögen wie eine Kleinigkeit erscheinen, aber dem ist tatsächlich nicht so. Laut einer Studie der Harvard University aus dem Jahr 2016 sind Unterschiede in Bezug auf Haushaltsprobleme für jedes vierte Paar der Hauptgrund für eine Scheidung. Wenn das Paar schon einfache Hausarbeiten nicht friedlich aufteilen kann, gibt es praktisch keine Aussichten für die Entwicklung ihrer Beziehung.

5. Die Bildung macht euch einen Strich durch die Rechnung

Forscher fanden ebenfalls heraus, dass fast 80 Prozent der Frauen mit einem Hochschulabschluss davon ausgehen können, dass ihre Ehe mindestens 20 Jahre lang andauert. Bei Frauen mit lediglich einem Sekundarschulabschluss, sinkt der Anteil auf 40 Prozent. Man geht davon aus, dass diese Ergebnisse mit den Studien zur finanziellen Sicherheit verbunden sind, die gezeigt haben, dass Frauen mit einem Hochschulabschluss sich insgesamt finanziell sicherer fühlen als Frauen ohne Hochschulabschluss. Dies hat zur Folge, dass sie weniger Stress gegenüber Geld sind und somit mehr Energie in ihre Beziehungen stecken können.

6. Zu Beginn der Beziehung habt ihr euch sehr stark zueinander hingezogen gefühlt

Die Partner, die zu Beginn der Beziehung extrem leidenschaftlich sind und sich extrem stark zueinander hingezogen fühlen werden sich wahrscheinlich bald wieder trennen. Denn wenn Paare ihre Gefühle zu intensiv zeigen, ist dies normalerweise ein Ausgleich für die Dinge, die ihrer Beziehung wirklich fehlen. Natürlich ist es nicht falsch, seinem Partner seine Zuneigung zu zeigen, wenn es ehrliche Ausbrüche von Gefühlen sind. Es ist jedoch wichtig, dass man nicht versuchen, die Probleme in der Beziehung auf diese Weise zu ignorieren.

Die Leidenschaft wird in jeder Beziehung mit der Zeit nachlassen, denn es ist ein natürlicher Prozess. Normalerweise ist dies kein dramatisches Ende, sondern ein natürliches Stadium. Aber wenn deine Beziehung zu Beginn zu intensiv war, scheint es so, als würde alles sehr abrupt enden. So geht das Paar dann du von einem Extrem zum anderen und es könnte sich so anfühlen, als wäre schnell die Luft raus.

7. Du glaubst, dass die Dinge auf einer natürlichen Weise passen sollten

Natürlich sollte dein Partner zu dir passen und es ist wirklich großartig, wenn du jemanden gefunden hast, mit dem du viel gemeinsam hast. Aber Studien zufolge sind Menschen, die glauben, dass ihr intimer Partner ihr Schicksal oder Seelenverwandter ist, in Zukunft viel eher von Beziehungen enttäuscht. Besonders dann, wenn Paare glauben, dass die sexuelle Kompatibilität von Natur aus passen muss. Die Paare, die wiederum sexuelles Wachstum glauben, erkennen, dass das intime Leben und generell Beziehungen im Allgemeinen ständige Arbeit erfordern. 

Lies auch: 

So kann eine Beziehung mit dem Falschen Menschen dein Leben zerstören 

Diese 10 Arten von Beziehungen hat jede Frau vor ihrem 30. Lebensjahr

10 Signale die darauf hinweisen, dass er die Trennung will

8. Die Genetik trennt euch voneinander

In einer schwedischen Studie wurde gezeigt, dass die Genetik eine wichtige Rolle für romantische Beziehungen spielt. In dieser Studie aus dem Jahr 2017 wurden Pflegekinder interviewt und ihre Scheidungsgeschichte mit den Adoptiveltern und den leiblichen Eltern verglichen. Die Forscher wollten feststellen, ob die Trennungen der Testpersonen mit der Umgebung, in der sie aufgewachsen sind, oder mit den Genen zusammenhängt. Sie stellten fest, dass die Neigung zur Scheidung genetische Hintergründe hat und wahrscheinlich von Generation zu Generation übertragen wird.

Country: DE