Diese 6 Dinge tun Männer, um dich glauben zu lassen, dass du die “Verrückte” bist und er der “Normale”.

Diese 6 Dinge tun Männer, um dich glauben zu lassen, dass du die “Verrückte” bist und er der “Normale”.

Du konfrontierst deinen Freund mit etwas, das dich verärgert, und er dreht den Spieß um und lässt es so aussehen, als wärst du die Verrückte. Und dann fragst du dich tatsächlich, ob da vielleicht sogar etwas dran sein könnte und du wirklich verrückt bist. All eure Probleme scheinen durch dich zu entstehen und er gibt dir das Gefühl, dass du an allem schuld seist. Also verfestigt sich dieser Gedanke immer weiter in dir.

Stopp! Höre auf dich selbst schlecht zu fühlen für etwas, was sein eigener Fehler ist. Lass dich nicht von ihn herunterziehen oder die etwas einreden, was nicht stimmt. 

Beachte die folgenden Dinge, die Männer tun, wenn sie versuchen, die Schuld auf dich zu schieben, und es vermeiden wollen, Verantwortung für ihre Handlungen zu übernehmen. Diese 6 Dinge tun Männer nur, damit du glaubst, dass du die Verrückte in der Beziehung bist.

1. Er erzählt dir absichtlich Dinge, die dir wehtun

Manchmal erzählt er absichtlich von Situationen oder Ereignissen aus der Vergangenheit, um von sich selbst abzulenken. Dabei scheint es ihm völlig egal zu sein, dass diese Dinge dich verletzen könnte. Er greift irgendein schmerzhaftes Thema auf und stochert darin herum. Dies verleiht dir ein endlos schlechtes Gefühl, sodass du völlig vergessen hast, worum es in eurem Gespräch ursprünglich ging. Es ist, als hätte er deine Gedanken gelöscht. Du weißt nicht mehr, welche Frage du ihm stellen wolltest und ob es überhaupt wichtig war. In diesem Fall weißt du, dass er eigentlich nur vom Thema – also von seinen eigenen Fehlern – ablenken will. Lies auch (Diese 5 Dinge machen eine Trennung nur noch viel schlimmer)

2. Er sagt, dass du zu empfindlich bist

Wenn er deine Gefühle angreift, wenn du wütend bist oder weinst, kann es darauf hinweisen, dass er möchte, dass du dich selbst für die Schuldige hältst. Das Letzte, was du wills, ist, von deinem Partner als übermäßig emotional bezeichnet zu werden oder von jemandem gesagt zu bekommen, dass man einen Nervenzusammenbruch hat. Du wirst also versuchen, deine Gefühle zu verstecken, weil er schon fast genervt von deiner Empfindlichkeit ist. Scheiß drauf. Erlaube niemandem, dass du dich schuldig fühlst, für deine eigenen Gefühle. Er lässt dich glauben, dass du die Verrückte bist, dabei ist er derjenige, der diese Gefühle in dir auslöst. 

3. Er drängt dich dazu Dinge zu tun, die du nicht tun willst

Er möchte, dass du etwas für ihn tust, aber du weißt eigentlich tief in dir, dass es nicht das Richtige ist. Dein Bauchgefühl sagt dir, dass du das eigentlich gar nicht tun möchtest. Darum sagst du ihm, dass du seiner Bitte nicht nachkommen kannst. Dann fängt er an, dir einzutrichtern, dass jede Frau das für ihren Mann tun würde und du fängst an, dich selbst als unnormal zu betrachten. Dein schlechtes Gewissen wird immer größer und du denkst, dass du paranoid oder völlig verrückt bist. Er ist so überzeugend, dass du denkst, dass du wirklich nicht normal bist, sodass du es am Ende doch für ihn tust. Lies auch (Laut Psychologen, dass passiert wenn ein Narzisst weiß, dass du ihn durchschaut hast)

4. Er macht sich vor anderen über dich lustig

Er liebt es in Gegenwart deiner Freunde über dich auszupacken. Dabei erzählt er gerne, wie verrückt du bist und welche verrückten Angewohnheiten du hast, damit alle denken, dass es wirklich stimmt. Am Anfang mag es vielleicht noch lustig sein, denn ein bisschen kannst du auch über dich selbst lachen. Aber dann wird es immer ernster und du denkst, dass er es wirklich nicht als Scherz meint. Er lässt dich wirklich albern aussehen und zieht richtig über dich her. Deine Freunde lachen über seine Geschichten und du spielst das Spiel noch eine Weile mit. Aber das musst du dir nicht gefallen lassen! Er kann dich nicht vor deinen Freunden oder anderen Menschen schlechtreden, wenn er mit dir zusammen sein möchte. Das tut er nur, damit du dich unnormal und verrückt fühlst. 

5. Du erfindest immer mehr Lügen

Jetzt hast du erkannt, was seine wahre Intention ist. Du verstehst, was er dir nun antut und du möchtest gar nicht wissen, wie weit er noch gehen wird. Du möchtest einen emotionalen Missbrauch unbedingt vermeiden und das Schlimmste für dich, ist, wenn er wütend wird oder ausrastet. Du möchtest nicht mehr streiten und nichts mehr falsch machen – also lügst du ihn an. Jetzt bist du eine Lügnerin und es ist für dich normal geworden, deinem Partner nicht die Wahrheit zu sagen, sondern Sachen zu erfinden. Lies auch (Diese 22 Dinge werden nur Frauen verstehen, die mit einem Narzissten zusammen waren)

6. Er bringt dich dazu, dass du dein Erinnerungsvermögen in Frage stellst

Er hat das Talent, dass er die Dinge so drehen kannst, dass du denkst, dass du etwas nicht gesagt hast, obwohl du dir sicher warst, dass du es gesagt hast. Oder aber er hat dich in der Vergangenheit angelogen und du hast ihm geglaubt. Und wenn du ihn nun danach fragst, wir der dir sagen, dass er diese Sache nie behauptet hätte. Da dies immer und immer wieder passiert, zweifelst du irgendwann an dein eigenes Erinnerungsvermögen. Er liebt es, die Dinge zu verdrehen, während du selbst denkst, dass etwas mit dir nicht stimmt. Du kannst also deinem eigenen Urteilsvermögen nicht mehr trauen und du gibst auf. Du versuchst es gar nicht mehr und am Ende denkst du, dass es dein Problem ist. Dabei bist du gar nicht das Opfer, und zwar er!

Country: DE