Der wahre Grund, warum Männer eine “dumme” Frau an ihrer Seite wollen

Der wahre Grund, warum Männer eine “dumme” Frau an ihrer Seite wollen

Bist du eine lustige, sympathische Frau, die dazu noch intelligent ist? Und trotzdem hast du irgendwie immer Pech bei den Männern?

Du fragst dich vielleicht, warum gewisse Frauen einen Freund haben und du nicht. Und oft fällt dir auf, dass Männer mit Frauen zusammen sind, die nicht die hellsten Birnen sind. Wie kann das sein?

Stehen Männer wirklich auf dumme Frauen? Oder ist es so, dass sie einfach nur eine gutaussehende Frau an ihrer Seite wollen, die nichts auf dem Kasten haben muss?

Leider konnte man wissenschaftlich beweisen, dass intelligente Frauen es tatsächlich schwerer haben, einen Partner zu finden. Frauen, die schlau sind, werden in der Dating-Welt weniger Glück haben als naive oder dumme Frauen. Es ist tatsächlich so, dass Männer dumme Frauen bevorzugen – das ist die harte Wahrheit.

Das könnte dir auch gefallen:

Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass Männer keine intelligenten Frauen wollen

Dazu wurde an der Warsaw School of Economics ein Experiment durchgeführt, bei dem mehr als 500 Alleinstehende bei einem Speed-Dating teilnahmen. Sie bekamen 4 Minuten Zeit, um ihr Gegenüber in Sachen Attraktivität und Intelligenz zu bewerten und konnten dann entscheiden, ob sie mit dieser Person ein zweites Date vereinbaren wollen oder nicht. 

Die Wissenschaftler konnten dabei feststellen, dass die Männer weniger Interesse an Frauen hatten, die im Vergleich intelligenter waren als andere Frauen. Je schlauer eine Frau war, desto weniger attraktiv wurde sie von den Männern eingeschätzt und desto geringer war ihre Chance auf ein zweites Date. 

Außerdem konnte man erkennen, dass den Männern das Aussehen der Frau weitaus wichtiger war als ihre Intelligenz. Intelligente Frauen schafften es eher zu einem zweiten Date, wenn sie in den Augen der Männer attraktiver waren als eine etwas weniger intelligente Frau. Die Intelligenz der Frau wurde von den Männern als eine negative Eigenschaft wahrgenommen und deshalb mussten sie es sozusagen mit ihrer Attraktivität und ihrem Aussehen wieder ausgleichen, um von den Männern als attraktiv empfunden zu werden.

Intelligente Frauen scheinen Männer also eher abzuschrecken als anzuziehen. Aber warum ist das so?

Auf das Aussehen kommt es an – das ist leider eine Tatsache. Ob wir es zugeben wollen oder nicht, dies ist bei Männern und Frauen fast immer der Fall. Möglicherweise spielt das Aussehen bei Männern eine größere Rolle als bei Frauen, jedoch sind wir Menschen alle auch auf die äußere Erscheinung aus, wenn es ums Kennenlernen geht.

Wenn wir Menschen zum ersten Mal jemanden treffen und gar nichts über diese Person wissen, messen wir heimlich an ihrem Aussehen, ob wir sie mögen oder nicht. Dies ist auch bei Männern vorherrschend. Sie sehen eine Frau und scannen sie von Kopf bis Fuß ab.

Daher bevorzugen Männer oft heiße Frauen gegenüber intelligenten Frauen. 

Das hat vor allem biologische Gründe. Schon immer neigen Menschen dazu, einen Partner basierend auf ihrem Gesundheitszustand zu wählen. Dies basiert auf Jahrtausenden des menschlichen Instinkts.

Der Grund dafür ist, dass man sich einen gesunden Partner wünscht, der lange mit einem zusammen sein möchte. Wenn es um Gesundheit geht, ist zum Beispiel ein makelloser Teint entscheidend. Aber auch alles andere, was eine Frau gesünder aussehen lässt, spielt eine Rolle – schöne Zähne, einen tollen Körper und so weiter.

Daher entscheiden sie sich aufgrund unseres Fortpflanzungszwecks für eine attraktive Frau im Bett. Außerdem wird eine heiße Frau normalerweise als gesunde Frau angesehen, damit sie schwanger werden und gesunde Kinder zur Welt bringen kann. Unattraktive Frauen werden eher mit Krankheiten in Verbindung gebracht, die für den Nachwuchs negative Folgen haben könnten.

Seien wir ehrlich, das Gesicht und der Körper sind die ersten Dinge, die wir bemerken, wenn wir jemanden sehen. Daher ist es für einen Mann fast unvermeidlich, eine Frau anzusehen, die schön ist und einen guten Körper hat. Außerdem ist das Aussehen einer Person der Hauptgrund, warum man auf einen Fremden einen zweiten Blick werfen würde, oder?

Es mag oberflächlich klingen, aber das ist die Realität. 

Männer legen mehr Wert auf den physischen Aspekt der Dinge als auf die emotionalen oder anderen Aspekte, die sie für nicht so wichtig halten wie die physische Erscheinung. Anders als Frauen, die versuchen, etwas oder jemanden innerlich und äußerlich zu verstehen, fällt es Männern leichter, sich mit dem Oberflächlichen zufriedenzugeben. Daher ist es bei der Partnerwahl unvermeidlich, dass sie sich für äußerlich attraktive Frauen entscheiden.

Aber laut dem Experiment wird Intelligenz bei Frauen von Männern als unattraktiv eingeschätzt. Die Erklärung dafür ist laut Experten ziemlich einfach: Ein Mann fühlt sich verunsichert und sein Ego fühlt sich bedroht, wenn er einer intelligenten Frau begegnet – denn sie könnte ja intelligenter sein als er selbst.

Er bemerkt, dass sie ihm auf Augenhöhe begegnet und hat Angst, dass er seiner Beschützerrolle nicht mehr gerecht werden kann. Bei naiven und hilflosen Frauen wird sein Ego bestärkt, indem er ganz leicht in diese Beschützerrolle schlüpfen und den starken, cleveren Mann spielen kann. 

Sollten Frauen sich also besser dumm stellen, um einem Mann zu gefallen? Aber wer will schon mit einem Mann zusammen sein, der intelligente Frauen unattraktiv findet oder sogar von ihnen abgeschreckt wird? 

Übrigens sehen Frauen diese Sache nicht so. Für sie spielt Intelligenz eine große Rolle. Wenn ein Mann also weniger äußerlich attraktiv ist, kann er dies mit seiner Intelligenz ausgleichen und ist für die Frauenwelt trotzdem noch attraktiv. 

Dieselbe Eigenschaft wirkt also unterschiedlich auf die verschiedenen Geschlechter. Und darum bleiben auch am Ende die intelligenten Frauen und die dummen Männer auf dem Markt übrig. Sicherlich ist dir das auch schon aufgefallen. 

Country: IE