12 eklige Dinge, die Paare insgeheim tun, die sie aber näher zusammenbringen.

12 eklige Dinge, die Paare insgeheim tun, die sie aber näher zusammenbringen.

Wir haben immer gewusst, dass die Liebe ein bisschen eklig ist. Aber wenn wir mit jemandem wirklich intim werden, wird diese Vorstellung auf eine ganz andere Ebene gebracht. Dein Partner sieht die guten, die schlechten und die hässlichen Teile von dir – und dabei geht es nicht um deine Persönlichkeit. Obwohl es viele Vorteile gibt, wenn man seinem Partner nahekommt, kommen Paare manchmal etwas zu nahe, um sich wohl zu fühlen.

Wenn die Verliebtheitsphase vorüber ist, dann sinkt in fast jeder Beziehung die Hemmschwelle und das Paar lässt ihre wahren Gesichter zum Vorschein kommen. Dadurch kommen meist eklige Verhaltensweisen ans Tageslicht, die man zuvor oftmals versucht hat zu verstecken.

Den anderen zu lieben bedeutet, sich selbst so zu zeigen, wie man wirklich ist und den Partner so zu akzeptieren wie er wirklich ist. Beziehungen gehen daher mit einigen unangenehmen Dingen einher. Es ist, das Halten der Haare über der Toilette, wenn der Partner sich übergibt, es ist, das Entfernen der Rückenhaare und dass man offen über die ekligsten Dinge redet. Aber Liebe ist einfach schön.

Hier sind 12 eklige Dinge, die Paare insgeheim machen:

1. Rülpsen und Furzen

Das Rülpsen und Furzen beginnt meistens schlagartig, sobald die Verliebtheitsphase nachlässt. Wenn einer der beiden Partner irgendwann damit anfängt ist das Eis gebrochen und es gibt kein Zurückhalten mehr. Aber wer sagt denn, dass es schlecht ist? Das Rülpsen und Furzen sind völlig natürliche Mechanismen des Körpers, die man nicht zu lange unterdrücken sollte. Was ist also schon dabei? Manche Paare bereuen es jedoch irgendwann, dass sie diese Hemmschwelle überhaupt unterschritten haben.

2. Überprüfen, ob der Partner stinkt

Dein Partner ist nassgeschwitzt und hat Angst, dass andere Menschen seinen Schweißgeruch wahrnehmen könnten. Voller Hingabe näherst du dich daher seinen Achseln, um zu überprüfen, was es ist. Also wenn das nicht Liebe ist. Lies auch (14 eklige Dinge die Frauen tun, von denen Männer aber meistens nichts wissen)

3. Die Badezimmertür offenlassen

Warum sollte man die Badezimmertür vor seinem Partner schließen, wenn man sich mitten in einem wichtigen Gespräch mit dem Partner befindet? Der Toilettengang in Begleitung des anderen ist ein Beweis dafür, dass man in einer Beziehung den ultimativen Komfort erreicht hat. Manche Paare gehen sogar so weit, dass der eine sich die Zähne putzt, während der andere sein „großes Geschäft“ erledigt.

4. Das Handtuch teilen

Viele Paare teilen sich das Handtuch nach dem Duschen. Es war vielleicht gerade kein anderes in Reichweite und was ist schon dabei? Man ekelt sich ja nicht vor dem Körper des eigenen Partners. Viele Paare sind einfach zu bequem, um sich ständig getrennte Handtücher bereitzulegen.

5. Den Rasierer teilen

Auch in diesem Fall war vielleicht gerade kein anderer Rasierer in Reichweite und man steht schon nass unter der Dusche. Da nimmt man einfach schnell den Rasierer des Partners. Sie rasiert sich die Beine damit und er seinen Bart oder auch andere diverse Stellen. 

6. Pickel ausdrücken

Das Ausdrücken der Pickel am Partner gehört ebenfalls zu den normalsten Dingen, die Paare so tun. Entweder es handelt sich um einen Pickel, der an einer nur schwer erreichbaren Stelle sitzt und man braucht den Partner, um ihn auszudrücken. Oder aber man mag es einfach, die Pickel des Partners auszudrücken. Schaut ja auch irgendwie lustig aus.

7. Knutschen vor dem Zähneputzen

Auch das muss einfach Liebe sein! Jeder kennt es: Am frühen Morgen nach dem Erwachen riecht man manchmal nicht sehr angenehm aus dem Mund. Für manche Paare ist das Knutschen vor dem Zähneputzen unerträglich, andere wiederum finden es überhaupt nicht schlimm. Lies auch (10 Anzeichen dass er seine Liebe zu dir nur vortäuscht um dich ins Bett zu bekommen)

8. Die Körperbehaarung des Partners entfernen

Es ist erstaunlich, an wie vielen Stellen Haare auf dem menschlichen Körper wachsen. Wir alle brauchen ab und zu einen zusätzlichen Satz Hände, um sie zu entfernen, was viele Menschen gerne für ihren Partner tun.

9. Sich das Kaugummi teilen

Ekelhaft, aber sehr praktisch, wenn nur noch einer übrig ist, und dieser schon im Mund des Partners gelandet ist. Aber wenn man gerade Knoblauch gegessen hat, führt eben kein Weg daran vorbei! Viele Paare argumentieren damit, dass sie sich ja sowieso küssen. Warum dann nicht das Kaugummi teilen?

10. In der Dusche pinkeln, wenn der Partner damit einverstanden ist

Wir urinieren doch nicht heimlich in der Dusche und vor allem überschreiten wir nie die Grenze, dass wir mit dem Partner zusammen in der Dusche pinkeln. Oder etwa doch? Na ja so schlimm ist es auch nicht. Natürlich muss es zuerst besprochen werden. Wenn man es vorher abklärt, ist das kein Problem!

11. Dinge aus den Zähnen des Partners herauspulen

Es ist eine Sache, dem Partner zu sagen, dass er etwas in den Zähnen hat. Es ist etwas ganz anderes, die Ausgrabungen für ihn durchzuführen. Aber manche Paare teilen sich diese Aufgabe. Lies auch (Laut Psychologen, 10 Warnsignale dass dein Partner deine geistige Gesundheit beeinträchtigt)

12. Über das „große Geschäft“ sprechen

Ja, manche Paare sind eben besonders offen. Sie besprechen zum Beispiel die Form, Größe und Beschaffenheit des „großen Geschäfts“. Es könnte der ultimative Beweis dafür, dass wir eine wundervolle Beziehung haben. Es mag ein bisschen verrückt klingen, aber dies könnte eine Liebesgeschichte sei, in der wir uns einfach gut fühlen, weil wir wirklich über alles reden können, ohne dass es uns peinlich ist.

Country: DE