Dies sind die erogenen Zonen der einzelnen Sternzeichen

Dies sind die erogenen Zonen der einzelnen Sternzeichen

Jeder hat seine Vorlieben und besondere Wünsche, was Berührungen angeht. In Sachen Romantik und Verführung sind unsere Bedürfnisse verschieden.

Trotzdem hat lauf Astrologie jedes Sternzeichen bestimmte erogene Zonen am Körper, die es besonders in Wallungen bringt. Ist es ein sanfter Biss ins Ohrläppchen oder vielleicht doch ein leidenschaftlicher Kuss im Nacken, der dir Lustgefühle verleiht? Und wie sieht es eigentlich mit deinem Partner aus? Kennst du seine erogene Zone?

Dies sind die erogenen Zonen der einzelnen Sternzeichen:

Steinbock: Die Oberschenkelinnenseiten

Steinböcke haben manchmal Probleme damit, sich fallen zu lassen und einfach nur Berührungen zu genießen. Wenn man aber weiß, wo ein Steinbock angefasst werden möchte, dann kann er diesen Zustand noch viel schneller erreichen. Er mag es besonders gerne an der Innenseite seines Oberschenkels. Schon eine Berührung durch die Hose kann für ihn sehr erregend sein.

Wassermann: Die Ohren

Bei einem Wassermann ist der Ohrbereich sehr empfindlich, auch wenn dies für andere seltsam erscheint. Ja, das Ohr und das Ohrläppchen wecken besonders die Fantasie unserer Wassermann-Freunde. Wichtig ist: Manche lieben das, manche hassen es. Taste dich daher mit den Händen langsam heran und bestehe bloß nicht darauf, wenn der Wassermann dich wegdrückt! Lies auch (So machst Du ihn süchtig nach Dir, basierend auf seinem Sternzeichen)

Fische: Die Knöchel und Füße

Fische mögen es, an den Waden, Knöcheln und Füßen berührt zu werden. Ein leichtes Beißen oder Küssen auf die Knöchel macht einen Fisch heiß, besonders beim Geschlechtsverkehr. Wenn ihr beide daran interessiert seid, versuche die Knöchel deines Partners in Handschellen zu legen. Es könnte ihn wilder machen als erwartet.

Widder: Das Gesicht

Die erogenen Zonen des Widders liegen vor allem im Gesicht, aber auch auf der Kopfhaut. Um die Dinge sanft aufzuheizen, empfängt der Widder zunächst eine Nachricht über die Kopfhaut. Eine Kopfmassage hat entspannende Kräfte, die Menschen oft ignorieren. Führe deine Hand daher vorsichtig durch das Haar des Widders und mache einige kreisende Bewegungen. Dies mag dir vielleicht merkwürdig erscheinen, aber es ist eine hervorragende Möglichkeit, die Sinne des Widders zu erwecken. Finde die richtige Bewegung und den magischen Punkt. Er wird es dir danken! Lies auch (Laut Horoskop, diese 5 Sternzeichen fallen immer wieder auf Bad Boys rein)

Stier: Der Hals und der Nacken

Auch wenn der Stier Knutschflecken nicht mag, sollte man seinen Hals nicht ignorieren. Sanfte Küsse im Nacken und am Hals machen den Stier absolut verrückt! Das Hals-Chakra beherrscht den Stier, und jede sanfte Aktion in dieser Gegend lässt ihn wild werden. Egal, ob du noch einen Schritt weiter gehen möchtest oder nicht, vergesse nicht deine Aufmerksamkeit auf diesen Bereich zu richten.

Zwillinge: Die Brüste

Die magischen Zonen der Zwillinge sind die Brüste. Diese Bereiche sind sehr empfindlich für unsere Zwillingsfreunde: Küsse, Liebkosungen und eine sanfte Berührung wecken die Leidenschaft der Zwillinge. Vergesse nicht, dass Zwillinge auch intellektuell sind, also flüstere ihnen ein paar freche Worte ins Ohr. Dein Zwilling wird es lieben.

Krebs: Fast überall

Krebse legen besonders viel Wert auf Zärtlichkeiten. Das Schönste für einen Krebs, ist das Kuscheln und Schmusen. Er liebt es einfach, wenn er auf der Haut berührt wird. Das ist für ihn ein absoluter Hochgenuss. Darum findet man fast an jeder Stelle des Körpers eine erogene Zone. Der Krebs sucht kein flüchtiges sexuelles Abenteuer, sondern Vertrautheit. Zungenspiele an den Ohrläppchen und an den Brustwarzen können ihn sicherlich in Ekstase versetzen. Lies auch (Dies ist dein idealer Sex Partner laut deinem Sternzeichen)

Löwe: Der Bauch

Die erogene Zone des Löwen ist der Bauch, daher liebt dieses Zeichen Liebkosungen und Küsse an dieser Stelle. Um das Verlangen eines Löwen zu wecken, berührt man am besten leicht den Bauch und wandert mit einigen Küssen auf und ab. Vergiss niemals, dass ein Löwe begehrt und sehr bewundert werden möchte, also wird ihn nichts mehr erregen, als zu sehen, wie du dich nach ihm sehnst.

Jungfrau: Der Bauch und die Leistengegend

Die Jungfrau kann selbst durch das sanfteste Spiel angemacht werden. Besonders spannend ist es für sie am Bauch und in der Leistengegend zu spielen. Küsse und leichtes Beißen an der Taille machen selbst die fügsamste Jungfrau aufgeregt. Nimm dir also etwas Zeit, um dich das nächste Mal auf diesen Teil des Körpers zu konzentrieren und zu sehen, ob du etwas Neues entdecken kannst.

Waage: Die Hüfte

Die Hüfte und die Oberschenkel sind tatsächlich sehr empfindlich bei einer Waage. Massagen an diesen Stellen machen sie wild, da ihre stärksten sexuellen Flecken durch Berührung aktiviert werden. Denke also daran, etwas weiter hinunter zu fahren, wenn du sie anmachen möchtest, um das Vergnügen zu maximieren.

Skorpion: Der Po

Die Vergnügungszone des Skorpions liegt besonders im Po-Bereich. Ein einfacher Blick auf einen hübschen Hintern kann sogar schon ausreichen, um einen Skorpion zu erregen. Wenn du einen Skorpion-Mann verführen möchtest, denke daran, dass auch Männer leichte Berührungen am Gesäß erregend finden können. Skorpione lieben es, wenn jemand ihren Hintern berührt und streichelt. Lies auch (Wie oft willst Du in einer Beziehung Sex, laut deinem Sternzeichen)

Schütze: Die Füße und Beine

Die erogene Zone des Schützen ist mit den Beinen und Füßen verbunden. Eine Massage oder einige Liebkosungen in dieser Gegend wecken sanft die Sinne des Schützen. Bei einem Schützenmann wird der Anblick eines schönen Paares Beine in Stöckelschuhen seine Aufmerksamkeit erregen.

Country: DE