Darum ist die Partnersuche im 21. Jahrhundert ein Albtraum für ehrliche Menschen

Darum ist die Partnersuche im 21. Jahrhundert ein Albtraum für ehrliche Menschen

Die meisten würden annehmen, dass sich die Suche nach einem Partner heutzutage viel leichter darstellt, als früher. Im Vergleich zur Generation unserer Eltern können wir schließlich die Vorteile des Internets nutzen und Menschen auf der ganzen Welt innerhalb von Sekunden erreichen.

Egal, ob man hetero- oder homosexuell ist, egal, ob man einen kurzfristigen Flirt sucht oder eine Freundschaft-Plus-Beziehung, da ist buchstäblich für jeden etwas dabei. Man kann sich einfach die passende Dating-App aussuchen und sich mit jemandem verabreden, der einem gefällt. 

Aber um etwas wirklich Ernsthaftes zu finden, ist eine Dating-App manchmal nicht die richtige Wahl. Denn oft sind die Leute, die sich in diesen Apps registriert haben, entweder nicht auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung oder sie wollen sich nur von ihrem Ex-Partner ablenken. Die Wenigsten haben den Mut dazu, etwas Echtes zu fühlen und ihre wahren Emotionen zuzulassen. 

Die Menschen haben heute lieber mehrere Partner mit denen sie schlafen können, statt nur mit einem Menschen zusammen zu sein. Sie wollen lieber schnellen Sex, statt eine echte Verbindung zu jemandem zu spüren. Sie möchten sich ihre Optionen offenhalten und sich auf keinen Fall festlegen. Es ist ja auch viel einfacher und aufregender, wenn man mit mehreren Personen zusammen sein kann, anstatt nur mit einer Person zusammen zu sein. 

Wir wollen auf keinen Fall echte Gefühle spüren. Darum posten wir lieber auf Facebook, dass wir wütend auf einen Menschen sind, anstatt diesen Menschen direkt damit zu konfrontieren. Wir wollen dieses Spiel spielen, damit wir sehen können, ob wir es schaffen oder nicht. Und wir wollen natürlich besser sein als alle anderen und das Spiel gewinnen. 

Aber wann ist das alles passiert?

Wir haben vergessen, uns um unsere Mitmenschen zu kümmern und tun die Dinge nur noch für uns selbst. Wir haben aufgehört unsere Gefühle mitzuteilen und gelernt, den anderen in Unwissenheit zu lassen, um gut dazustehen. Wir haben ein Ratespiel daraus gemacht, bei dem man immer die Absicht des Gegenübers schätzen muss. Wir tun dies, damit wir auf keinen Fall schwach wirken oder uns verletzlich zeigen müssen.

Der, der sich am wenigsten betroffen zeigt, gewinnt das Spiel. Es ist doch so, oder?

Nein!

Denn wenn du so tust als seist du gefühllos oder als sei dir alles egal, wirst du viele gute Gelegenheiten verpassen, um tiefe Beziehungen zu Menschen aufzubauen. Mit diesen Menschen könntest du viele tiefgründige Erfahrungen machen. Und diese Erinnerungen könnten das Kostbarste sein, was du je besitzen wirst. 

Wenn wir jemanden mögen, dann setzen wir alles daran, um uns von unserer besten Seite zu zeigen, damit die Person nicht denkt, dass man langweilig oder uninteressant sei. Das ist auch völlig in Ordnung. Aber man sollte ein anständiger Mensch bleiben und niemals versuchen andere Menschen zu verarschen. 

Man sollte einem anderen Menschen nicht das Gefühl geben, dass man völlig gleichgültig der Situation gegenübersteht, wenn es einem eigentlich gar nicht egal ist. Ich würde nie jemandem das Gefühl geben, dass er mir nicht wichtig wäre, obwohl er mir wichtig ist. Menschen, die ich kennenlerne, werden immer wissen, wie ich mich in Bezug auf sie fühle. Denn ich werde meine Gefühle offen zeigen, ganz egal, ob ich diese Person in der Zukunft an meiner Seite haben möchte oder eben nicht. 

Ein anständiger Mensch tut so etwas. Er würde niemals jemanden verachten oder ihm etwas vorspielen. Ich möchte es andere wissen lassen, wenn ich mich mit ihnen verbunden fühle und sie nicht monatelang in der Unwissenheit sitzen lassen. Ein Mensch, den ich mag, soll sich nicht fragen müssen, ob ich ihn wirklich mag oder nicht. 

Warum sollte ich mir 3 Stunden lang Zeit lassen, um jemandem zu antworten, wenn ich ihm doch sofort antworten könnte? Wieso sollte ich ein Spiel spielen oder drumherum reden, um ihn neugierig zu machen? Bin ich etwa nicht interessant genug, das ich das nötig hätte?

Das sind Spielchen, nichts weiter! 

Ich möchte jedem Menschen zeigen, dass ich ihn respektiere und ich möchte niemanden ausnutzen, obwohl ich manchmal vielleicht die Chance dazu hätte. Warum sollte ich jemandem sagen, dass ich nur mit ihm abhängen will, obwohl ich eigentlich hoffe, dass es ein Date sein wird? Ich bin ehrlich und sage direkt, welche Erwartungen und Wünsche ich habe. Dann weiß ich zumindest, woran ich bei diesem Menschen bin und er weiß, woran er bei mir ist. Ich würde lieber wissen wollen, ob jemand wirklich Interesse an mir hat oder nur ein Spielchen spielt, um zu sehen, wie weit er bei mir kommt. Wieso sollte ich mich monatelang damit herumquälen und meine Zeit verschwenden, indem ich stundenlang drüber nachdenke, was dieser Mensch nun für mich fühlt?

Natürlich wollen wir alle nur in dieser modernen Welt überleben. Als ehrlicher Mensch mag das vielleicht nicht immer so einfach sein. Wir wollen nicht verletzt werden und wir haben große Angst vor Ablehnung. Aber um wirklich jemanden zu finden, der wahre Gefühle für uns hat, müssen wir uns der Angst stellen und nicht immer weglaufen. Wenn man wirklich etwas für jemanden empfindet, sollte man dies diesem Menschen sagen. Denn vielleicht verpasst du am Ende noch durch das ganze Spielchenspielen, die Liebe deines Lebens!

Country: DE