Laut Psychologen: 23 Dinge, die Narzissten am meisten hassen und fürchten

Laut Psychologen: 23 Dinge, die Narzissten am meisten hassen und fürchten

Narzissten sind keine mutigen Individuen. In Wahrheit gibt es einige Dinge, die sie nicht ausstehen können und vor denen sie sich sogar fürchten. Hier ist die Top 23 der Dinge, die Narzissten am meisten hassen und fürchten.

1. Frieden und Ordnung

Wenn es eine Sache gibt, die einem Narzisst Angst macht, dann sind es Frieden und Ordnung. Denke eine Sekunde nach. Warum werden sie verrückt, wenn du nicht auf ihre Taten reagierst? Weil die meisten Narzisstinnen nicht so entwickelt sind, wie sie selbst denken, können sie nicht mit sich selbst in Frieden sein. 

2. Kritisiert zu werden

Diese Leute werden dich sofort kritisieren und Kommentare darüber machen, wie du aussiehst, gehst und redest. Aber wenn du sie mal kritisieren solltest, wird es nicht spaßig mit ihnen. Diese Angst, die narzisstische Menschen in Bezug auf Kritik haben, kommt von einem extrem schwachen und fragilen Ego. Dies ist genau der Grund, warum sie ständig Fehler in allem um sich herum finden müssen. 

3. Verraten zu werden

Es ist in Ordnung, wenn sie uns verraten, weil in ihren Gedanken jeder jeden verrät. Wir sollten aber besser sicherstellen, dass wir sie niemals verraten. Diese Angst, dass sie verraten werden, ist ein Ergebnis ihres fragilen Egos. Es fühlt sich für sie an, als würden wir sagen, dass sie nicht genug sind. Daher besteht für sie die Notwendigkeit, so viele Freunde, auffällige Autos, schöne Kleidung und generell viele Dinge auf Vorrat zu haben.

4. Gedemütigt zu werden

Sie hassen die Idee, gedemütigt zu werden. Diese irrationale Angst zu denken, dass jeder darauf aus ist, dich dumm aussehen zu lassen oder dich nur verletzen zu wollen, ist eine unentwickelte Art zu denken und zu leben. Sie sind das fehlende Glied in unserer Entwicklung. Ein Empath zu sein ist ein Schritt in unserer Entwicklung. Demütigung bedeutet für sie ein Zeichen von Schwäche. 

5. Einsamkeit

Mit Menschen zusammen zu sein bedeutet nicht immer, dass du dich nicht allein fühlen wirst. In der Tat ist dies vielleicht die schlimmste Art von Einsamkeit, die man jemals fühlen kann. Einsamkeit für einen Narzisst ist wie eine Hölle. Denn trotz ihrer Einstellung mögen sie sich nicht so sehr, wie sie möchten, dass andere es glauben. 

6. Abgelehnt zu werden

Die Ablehnung ist für Narzissten wie das Gefühl, verbrannt zu werden. In einer neuen Studie mit funktioneller Magnetresonanztomographie (fMRT) haben Forscher herausgefunden, dass dieselben Hirnnetzwerke, die aktiviert werden, wenn du beispielsweise von heißem Kaffee verbrannt wirst, auch aufleuchten, wenn du an einen Liebhaber denkst, der dich abgelehnt oder zurückgewiesen hat.

7. Nicht respektiert zu werden

Weil sie sich wertlos fühlen. Wenn jemand sie nicht respektiert, wird nur bestätigt, dass sie wirklich wertlos sind. Und Respektlosigkeit gegenüber ihnen kann in vielen Formen auftreten, die uns nicht wirklich respektlos erscheinen. Zum Beispiel: Nicht Hallo zu ihnen sagen oder ein Leben ohne sie führen. 

8. Ignoriert zu werden

Ihre Angst, ignoriert zu werden, lässt sie einige der schlimmsten und bizarrsten Dinge tun, die du jemals bei Erwachsenen sehen wirst. Dies sind die Leute, die sich anschleichen, Gerüchte verbreiten, in dein Haus einbrechen, dich verbal angreifen und du sogar körperlich angreifen. 

9. Älter zu werden

Narzissten haben Angst, alt zu werden. Sie wissen, dass sie ihr Aussehen, ihren Charme und ihren Status gegenüber anderen verlieren werden. Wie ein alter Löwe werden sie weggelaufen, um alleine zu sterben. 

10. Eine Person, die Selbstbewusstsein hat

Selbstachtung wird einen Narzissten verärgern. Und der Grund dafür ist, dass sie dich nicht festhalten und zu einer Person schmieden können, die sie wollen. Genau deshalb suchen sie immer nach Menschen, die verletzlich sind. Narzissten sind im wahrsten Sinne des Wortes Feiglinge. 

11. Menschen, die ihren Selbstwert kennen

Sie hassen eine Person, die ihren Wert kennt, weil sie diese Person dann nicht haben können. Warum? Weil sie weiß, wer sie ist, reicht es nicht aus, die Person an festzuhalten. Anstatt zu versuchen, im Leben höher zu kommen, werden Narzissten versuchen, andere nach unten zu ziehen.

12. Erfolgreiche Menschen

Narzissten schimpfen über die Idee, dass andere Menschen im Leben erfolgreich sind. Deshalb versuchen sie immer, andere zu sabotieren und niederzureißen. Nicht alle narzisstischen Menschen werden erfolgreich, darum mögen sie erfolgreiche Menschen umso weniger. 

13. Jemanden, der mutig ist

Ähnlich wie eine Person, die Vertrauen hat, ist eine Person, die Mut hat. Narzissten können diese Art von Menschen nicht ertragen. 

14. Menschen mit Würde

Würde, Integrität, Moral sind für den Narzisst ein Gräuel. Diese Eigenschaften sind für sie wie Gift. Sie wollen Menschen mit Würde daher unbedingt meiden.

15. Dein Haustier, falls du eins besitzt

Sie treten nicht nur deine Katze, sondern schlagen auch deinen Hund. Diese Leute haben keine Grenzen. Es ist ihnen einfach egal. Außerdem können sie es nicht ertragen, wenn du deinen Tieren Aufmerksamkeit schenkst.

16. Deine Kinder, falls du welche hast

Wenn du Kinder haben solltest, werden Narzissten mit diesen Kindern um deine Aufmerksamkeit kämpfen. Wie ein Vierjähriger, der gerade das Neugeborene trifft. Sie werden eifersüchtig auf die Kinder, darum verabscheuen sie sie.

17. Deine Familie

Sie werden versuchen, dich von deiner Familie zu isolieren. Lass das nicht zu! Denn das ist einfach nur der Neid, der aus dem Narzissten spricht. Er möchte dich ganz für sich alleine haben!

18. Deine Freunde

Und es sind nicht nur die Familie, deine Kinder und Haustieren. Narzissten werden nicht wollen, dass du mit deinen Freunden rumhängst, weil sie denken, dass sie dich von ihnen wegnehmen werden.

19. Deine Ex-Freunde

War er größer als ich? Wie war er im Bett? Diese Fragen wird dir der Narzisst stellen, weil er furchtbar eifersüchtig auf deine Ex-Freunde ist. 

20. Die Tatsache, dass sie irgendwann sterben müssen

Narzisstinnen wissen, dass sie nicht für immer hier sein werden. Deshalb versuchen sie so viel wie möglich zu beschädigen.

21. Vergessen zu werden

Der Grund, warum so viele dieser Narzisstinnen so viele böse Dinge wie möglich zu tun, ist, dass sie Angst haben, vergessen zu werden. Der einzige Weg, an den sie sich erinnern können, besteht darin, schlechte Dinge zu tun.

22. Etwas zu verpassen

Ihre Angst, etwas zu verpassen, ist eine Sucht. Deshalb schicken sie ihre Spione, um dich im Auge zu behalten. Sie mögen dich ablehnen, aber sie beobachten dich immer noch wie die Stalker.

23. Sich selbst

Was Narzissten am meisten fürchten und hassen, sind sie selbst. Hinter der Tapferkeit steht nichts weiter als eine Person, die so im Unreinen mit sich selbst ist. Die Art und Weise, wie sie handeln, zeigt nur, dass sie Menschen sind, die so weit von sich selbst entfernt sind. Sie verletzen andere, weil sie tief im Inneren verletzt sind. 

Country: DE