Fremdgehen ist nicht immer körperlich, hier sind 6 Arten von emotionalem Betrug.

Fremdgehen ist nicht immer körperlich, hier sind 6 Arten von emotionalem Betrug.

Betrug wurde heutzutage neu klassifiziert und umfasst nicht nur eine physische, sondern auch eine emotionale Angelegenheit. Es kann als platonisch freundliches Gefühl gegenüber einer anderen Person beginnen und auf einen unangemessenen Weg abbiegen. Diese Art von Angelegenheiten wird immer häufiger. 

Denke daran, dass Anziehung zwar keine Wahl ist, Betrug aber definitiv eine Wahl ist. Eine Affäre passiert nicht nur auf magische Weise. Nur du kannst entscheiden, ob du diesem rutschigen Hang folgen willst oder nicht. 

Hier sind die 6 Arten von Betrug, die nichts mit körperlicher Nähe zu tun haben:

 

1. Eine Affäre mit dem Handy zu haben.

Die meisten von uns wachen auf und überprüfen ihr Handy, bevor sie überhaupt „Guten Morgen“ sagen. Diese Art, weit weg zu sein, während man noch nah ist, kann ziemlich gefährlich sein, weil wir denken, wir sind jemandem nahe, obwohl wir es vielleicht nicht sind. Und manchmal kommen wird dieser Person dann zu nahe und geben ihr mehr Aufmerksamkeit als unserem Partner

Der Hauptgrund dafür, dass unsere Versuche, weniger Zeit mit unseren Telefonen zu verbringen, so oft scheitern, ist, dass wir unsere Bemühungen auf die gleiche Weise gestalten, wie wir Diäten machen. Niemand hält sich gerne zurück, deshalb ist es so schwer. Versuche also, dich auf die Ziele zu konzentrieren, die du erreichen willst, statt auf die Dinge, die du nicht mehr tun willst.

 

2. Mit jemand anderem über den Partner herzuziehen.

Du wirst offensichtlich über deine Beziehung mit Freunden oder deiner Familie sprechen, und das ist in Ordnung. Was nicht in Ordnung ist, ist sich täglich über den Partner zu beschweren. Du glaubst vielleicht, dass du dich beschweren musst, um mit deiner Beziehung fertig zu werden, aber du hintergehst deinen Partner damit tatsächlich, denn du hast nicht mit ihm zusammengearbeitet, um diese Probleme zu beheben. Außerdem schaffst du am Ende noch mehr Distanz zwischen euch beiden. Diese Art der Herangehensweise kann für die andere Person verheerend sein, wenn sie feststellt, dass du insgeheim verärgert bist. 

 

3. Die Grenze zu einem Fremden zu überschreiten.

Emotionale Untreue ist genauso gefährlich wie der herkömmliche Ehebruch im Bett, weil sie intensiv, aber unsichtbar ist. Natürlich liebst du deinen Partner, aber wenn einige deiner kleinen Handlungen die Grenze der Untreue überschreiten, besteht die Gefahr, dass du jemanden verlierst, der dir in deinem Leben wichtig ist. 

Zum Beispiel triffst du einen Mann in einer Bar und er flirtet mit dir, schmeichelt dir und gibt dir etwas, das du in deiner primären Beziehung nicht bekommst. Das muss ein Warnsignal sein, dass zwischen dir und deinem Partner etwas nicht gut läuft! Wenn du jemanden brauchst, insbesondere einen Fremden, um die Lücke zu füllen, die du in deiner primären Beziehung hast, betrittst du das Gebiet der emotionalen Untreue. Und das kann für deinen Partner die schmerzhafteste Form des Betrugs sein.

 

4. Einen geheimen Freund zu haben.

Es ist nicht fair oder realistisch zu erwarten, dass dein Partner all deine Bedürfnisse erfüllt. In diesem Sinne ist es völlig in Ordnung, einen Freund auf einen Drink zu treffen, um eine Weile abzuhängen! Aber es gibt ein kleines Problem: Wenn du dir alle Mühe gibst, dieses Treffen zu vertuschen, dann wirst du dich zumindest ein bisschen schuldig fühlen. Und damit begehst du ebenfalls emotionalen Betrug. 

Vielleicht hast du das Gefühl, dass dein besonderer Freund deine Beziehung bedroht und möchtest diese Tatsache nicht zugeben. Vielleicht ist es eine besondere Verbindung, die du mit diesem Freund teilst oder aber du spürst, dass er mehr von dir will. Das alles ist möglich und mag sich vielleicht toll anfühlen, aber es nicht fair, deinem Partner gegenüber, ihm dies alles zu verheimlichen.

 

5. Fantasien oder Träume von einem anderen Liebhaber zu haben.

Wenn du einen Traum hast, in dem du Sex mit jemand anderem als deinen Partner hast, ist unsere erste Antwort, in Panik zu geraten und zu denken, dass dies bedeuten muss, dass man seinen Partner nicht wirklich liebt. Bleib ruhig und entspanne dich. Es ist völlig in Ordnung, gelegentlich ein paar kleine Fantasien zu haben. Wenn du jedoch ständig von einem anderen Sexualpartner als deinen Partner träumst oder dir diesen vorstellst, kann dies r zu einer emotionalen Affäre führen. Die einzige Möglichkeit, dies zu kontrollieren, besteht darin, offen mit deinem Partner über deine sexuellen Fantasien zu sprechen und darüber, was du im Bett magst und was du nicht magst. 

 

6. Nicht für seinen Partner einzustehen.

Du und dein Partner sollten immer ein Team sein. Wenn es schwierig wird, sollte er sich sicher fühlen, dass er jemanden hat, auf den er sich verlassen kann. Aber wenn sein Partner nicht für ihn eintritt, ist es möglich, dass er nicht wirklich daran interessiert ist, dass sich die Dinge weiterentwickeln. 

Um deiner Beziehung eine zweite Chance zu geben, solltest du erkennen, dass du von dem Tag an, an dem du realisiert hast, dass er derjenige ist, mit dem du alt werden willst, sein Teamkollege bist. Dies bedeutet, dass deine Partner den Ehrenplatz in deinem Leben besetzt. Lasse deine Familie und Freunde wissen, dass es eine Grenze gibt, die sie nicht überschreiten können, wenn es um deinen Lebensgefährten und deine Beziehung geht.

Country: US