Laut Beziehungsratgebern: Fühlst du diese 12 Dinge, dann ist es wahre Liebe.

Fühlst du diese 12 Dinge, dann ist es wahre Liebe 

Wir begegnen jemanden, wir verlieben uns in ihn und gehen dann eine Beziehung mit ihm ein. Aber ist es wirklich die wahre Liebe?

Wir alle sind auf der Suche nach dem Einen, nach dem ganz Besonderen. Dies ist für viele zu einer Priorität im Leben geworden. Denn die Suche nach dem perfekten Partner ist nicht immer leicht. Vielleicht verliebt man sich in den ein oder anderen, aber ist das wirklich Liebe? Und wie erhält man die Liebe in einer Partnerschaft überhaupt über einen längeren Zeitraum aufrecht?

Jeder möchte eine Antwort darauf. Einige meinen die wahre Liebe schon gefunden zu haben. Aber wie sind sie sich denn da sicher? Woher wissen sie, dass es sich bei ihrem Gefühl um Liebe und nicht um die Verliebtheit oder einfach nur Wunschdenken handelt?

Die folgenden 12 Dinge sind Anzeichen dafür, dass du deinen Partner wirklich liebst. Wenn diese Dinge nicht vorhanden sind, kannst du fest davon ausgehen, dass ihr keine gemeinsame Zukunft haben werdet.

1. Das Gefühl sich mit dem Partner verbinden zu wollen

Wir empfinden Lust, aber wir wollen auch gleichzeitig Romantik mit unserem Partner. Wir wollen uns auf allen Ebenen mit diesem Menschen verbinden. Wir wollen uns auf der körperlichen Ebene verbinden und ihm nah sein. Wir wollen mit ihm kommunizieren und uns auf der geistigen Ebene verbinden. Und wir wollen unsere Gefühle und Wünsche mit ihm teilen und uns somit auf der seelischen Ebene mit ihm verbinden. Das macht die wahre Liebe aus.

 

2. Das Gefühl mit deinem Partner wachsen zu können

Wir hoffen auf einen Partner, der uns ganz macht und unsere fehlenden Teile ersetzt. Wir bekommen das Gefühl, dass wir ihn brauchen, um uns vollkommen zu fühlen. Aber unser Partner ist in Wahrheit dazu da, um uns dazu zu bewegen, dass wir uns selbst heilen und wachsen. Erst wenn wir das Gefühl bekommen, dass man mit seinem Partner gemeinsam wächst, ist man auf dem Weg der wahren Liebe angekommen.

 

3. Das Gefühl, den nötigen Freiraum für die eigene Selbstverwirklichung zu haben

Es ist nicht immer so wie es in Liebesfilmen scheint. Die Realität sieht meist nicht ganz einfach und romantisch aus. Ja, die Liebe ist leidenschaftlich, aber sie ist auch schmerzhaft. Es geht vor allem darum, die Balance zu halten. Dazu muss man immer wieder auf seinen eigenen Freiraum bestehen und ihn bewusst nutzen. Wenn man in einer Beziehung die Möglichkeit hat an sich selbst zu arbeiten und sich selbst zu verwirklichen, dann ist man der wahren Liebe sehr nah. 

 

4. Das Gefühl ein Team zu sein

Liebe ist nicht nur der Wunsch danach, in Geselligkeit zu sein. Liebe ist, wenn man sich dazugehörig fühlt. Man ist plötzlich ein Teil von einem Paar und man spürt die Kraft, die man zusammen aufbringen kann. Wenn du mit deinem Partner zusammen bist und die Welt eigentlich nur noch im Hintergrund eine Rolle spielt, weißt du, dass ihr ein perfektes Team seid. 

 

5. Das Gefühl, etwas gemeinsam erschaffen zu wollen

Es liegt in unserer Natur, Dinge zu erschaffen. Wenn ein Mann und eine Frau zusammenkommen, kann es passieren, dass sie gemeinsam ein Kind erschaffen. Das hat die Natur so vorgesehen. Aber man muss nicht unbedingt Kinder bekommen, um der wahren Liebe zu begegnen. Man kann viele Dinge gemeinsam erschaffen. Gemeinsame Projekte, wie Musik, Kunst, Heilung etc. können ebenso erfüllend für das Paar sein.

 

6. Das Gefühl von romantischer Liebe

Wenn wir verliebt sind, dann wollen wir lieber bei unserem Liebsten sein als andere Dinge zu tun. Wir würden lieber unseren Partner sehen, als zu essen oder zur Arbeit zu gehen. Wenn wir mit ihm zusammen sind fühlen wir uns wie der König der Welt und alles scheint einfach besser mit diesem Menschen zu sein als ohne. Wenn die Liebe jedoch von ihm nicht erwidert wird, könnten wir sehr tief fallen. Das ist das Risiko der Liebe.

 

7. Das Gefühl, das wahre Gesicht des Partners kennenzulernen

In der Verliebtheitsphase nehmen wir unseren Partner als den perfekten Menschen wahr. Aber irgendwann fallen die Masken herunter und man lernt das wahre Gesicht des Partners kennen. Kannst du ihn immer noch so akzeptieren, wie er ist, und kann er dich immer noch so akzeptieren, wie du bist, dann könnte es wirklich wahre Liebe zwischen euch sein.  

 

8. Das Gefühl, anders zu sein als der Partner

Auch die Inkompatibilität ist die Basis für wahre Liebe. In der Zeit, wenn die sogenannten Masken fallen und wir die wahre Persönlichkeit des Partners kennenlernen, fühlen wir uns inkompatibel. Es scheint, als wäre das alles nur eine Illusion gewesen und wir beginnen, zu realisieren, dass es nicht immer so harmonisch sein kann, wie es am Anfang war. Wir lassen also unsere Illusionen los, widmen uns unseren inneren Wunden und sind bereit für die wahre Liebe. 

 

9. Das Gefühl, dass der Partner dir deinen wahren inneren Schmerz zeigt

Dein Partner ist dein Spiegelbild, er zeigt dir deinen inneren Schmerz. Dies ist der Schmerz, den du schon dein ganzes Leben lang in dir trägst, der dir durch unterschiedliche Erlebnisse und Traumas zugeführt wurde und den du ganz tief in dir verstaut hast. Durch deinen Partner kannst du erkennen, dass er nicht derjenige ist, der dich heilt, sondern derjenige, der dir zeigt, wo die Heilung stattfinden muss. 

 

10. Das Gefühl, dass ihr euch in schweren Zeiten beisteht

Manchmal wird einem erst dann bewusst, was man wirklich für den anderen fühlt, wenn man eine schwere Zeit durchsteht. In der Liebe geht es vor allem um die Momente, in denen ihr euch gegenseitig beisteht. Wenn ihr diese Zeiten durchsteht, könnt ihr sicher sein, dass ihr euch wirklich liebt. 

 

11. Das Gefühl, dass die Liebe stärker ist als die Angst

Oft haben wir Angst davor jemanden zu verlieren und handeln deshalb aus purer Angst. Dann ist da kein Platz mehr für die bedingungslose Liebe. Aber wir sollten uns niemals für die Angst entscheiden, sondern mit der Liebe gehen. Denn sobald wir die Angst füttern, wird sie stärker. Ein Paar, das sich wirklich liebt, baut auf die Liebe und bekämpft die Angst.

 

12. Das Gefühl, dass es in der Beziehung um eine Reise geht

Die wahre Liebe, die wirklich von Dauer ist, entsteht nicht von jetzt auf gleich. Es ist etwas, an das wir jeden Tag arbeiten müssen. Das ist der schwierigste Teil. Wenn ihr erkennt, dass eure Beziehung eine Reise ist, werdet ihr die Höhen und Tiefen als Teil davon anerkennen. Ihr werdet sehen, dass eure Liebe sich in den harten Zeiten verdoppeln wird und ihr gemeinsam immer tiefer in eure Partnerschaft eintauchen könnt. 

Country: US