Diesen 6 Sternzeichen eilt ein schlechter Ruf vorraus.

Diese 6 Sternzeichen haben einen schlechten Ruf, der häufig missverstanden wird 

Hast du keine Lust mehr, ständig dieselben negativen Kommentare bezüglich deines Sternzeichens zu hören? Klar, jedes Sternzeichen hat gute und schlechte Seiten. Aber oft scheint es so, als ob manche Sternzeichen mehr Nachteile als Vorteile hätten. 

Das liegt vor allem daran, dass viele die Eigenschaften missverstehen, bzw. die positiven Seiten dieser Eigenschaften nicht erkennen. Dies führt dazu, dass manche Sternzeichen generell einen schlechten Ruf haben, obwohl sie diesen Ruf gar nicht verdient haben. Ein Horoskop sollte daher bedacht ausgewählt werden. Denn schnell können die Worte einen einschüchtern und jemanden in den Glauben lassen, dass er nicht gut genug sei.

Das ist wirklich nicht fair!

Natürlich kann das Leben nicht nur aus Positivität bestehen. Aber man sollte jedes Sternzeichen den angemessenen Respekt entgegenbringen und alle gleich wertschätzen. Denn es gibt sehr gute Gründe, warum gewisse Sternzeichen bestimmte Eigenschaften besitzen. 

Wenn du wissen willst, welche das sind, dann solltest du jetzt weiterlesen!

  1. Schütze ( 23. November – 21. Dezember)

Viele stellen Schützen als Hitzköpfe dar, welche gerne mit dem Kopf durch die Wand wollen, wenn etwas beim ersten Mal nicht funktioniert. Man liest viel darüber, dass sie reizbar sind und schnell einen Streit vom Zaun brechen. Sie würden einfach so losstürmen, ohne vorher um sich zu schauen. 

Die Eigenschaft, die einem Schütze eigentlich zugeschrieben wird, ist die Tatkraft. Und diese wird oft mit unbedachtem Handeln verwechselt. Man sagt, dass eine Schütze nicht richtig nachdenken kann und deshalb wird er oft als dumm dargestellt. Dabei ist seine Ruhelosigkeit nicht nur eine Schwäche. Schützen wollen vorankommen und kämpfen für das, was sie erreichen wollen.

Sie stellen deshalb die perfekten Führungspersönlichkeiten dar. Denn sie mögen es nicht, wenn man Probleme totredet. Sie wollen handeln! Und braucht unsere Welt nicht eigentlich Menschen, die endlich etwas gegen die Probleme unternehmen, anstatt nur darüber zu diskutieren?

Diese Eigenschaft sprüht nur so vor Leidenschaft. Einen solchen Menschen möchte man eigentlich in seinem Leben haben. Denn bei einem Schützen weiß man, dass dieser hinter einem stehen wird, egal was kommt. Obwohl sie manchmal über das Ziel hinausschießen, wird dich ein Schütze niemals enttäuschen, wenn es um Engagement geht.

  1. Zwillinge (21. Mai – 20. Juni)

Zwillinge scheinen oft als Menschen hingestellt zu werden, die zwar charismatisch und dynamisch nach außen wirken, aber in Wahrheit keine richtige Persönlichkeit haben. Sie scheinen wie ein Schwamm zu sein, der die Stimmung der Menschen in seiner Umgebung aufsaugt und übernimmt. Hinzu kommt, dass sie oft als unzuverlässig und trügerisch gelten. Aber diese negative Sichtweise sollte dringend überdacht werden. 

Denn Zwillinge wollen vor allem kommunizieren und sich mit anderen Menschen verbinden und austauschen. Sie sind daher sehr anpassungsfähig und können mit so gut wie jeder Art von Menschen wunderbar auskommen. Aus diesem Grund wird er auch in der Lage sein, deine schlimmsten Feinde zu verstehen. Darum ist er aber noch lange kein Verräter.

Wir alle wissen, dass viele Situationen mehrere Seiten haben kann. Und oft gibt es nicht die eine richtige Perspektive. Wir können also von einem Zwilling lernen, dass man offen und flexibel in seiner Denkweise bleiben muss und sich nicht an einer Perspektive festklammern darf. 

  1. Krebs (21. Juni – 22. Juli)

Krebse gelten oft als launische Persönlichkeiten. Man sagt sie seien paranoid oder übertreiben schnell. In Beziehungen würden sie sich sehr widersprüchlich verhalten. In einem Moment wären sie passiv-aggressiv und reden plötzlich nicht mehr mit dir. Im nächsten Moment würden sie sich wieder an dich klammern und dich mit ihrer Liebe erdrücken. 

Wie können wir uns aber sicher sein, dass das Problem der Krebs ist? Vielleicht müssen wir über unser eigenes Verhalten einmal nachdenken und uns unseren Gefühlen stellen. Krebse suchen im Leben vor allem ein Heim, in dem sie sich sicher fühlen. Sie verbreiten oft Sorgen, aber dies hängt vor allem damit zusammen, dass ihnen die Menschen um sie herum nicht egal sind. Der Krebs ist zudem sehr gut darin, seine eigenen Gefühle wahrzunehmen und sie zu kommunizieren.

Wir alle sollten uns eine Scheibe von dieser Eigenschaft abschneiden. Denn wir leben in einer Gesellschaft, in der wir unsere Emotionen schnell mit Süchten oder Ablenkungen ersticken. Krebse sind unheimlich empathisch und können den Schmerz eines anderen Menschen quasi selbst fühlen. Dies sollten wir an ihm wertschätzen und ihn nicht für seine Sensibilität verurteilen.

  1. Jungfrau (23.August – 22. September)

Jungfrauen werden oft als Spaßbremsen abgestempelt. Viele Menschen haben den Eindruck, dass die Jungfrau immer irgendetwas zu meckern hat. Sie sei zu detailverliebt und könnte nie spontan sein oder einfach nur Spaß haben. 

Dabei sind Jungfrauen meist die Menschen, die die Probleme lösen. Sie können dank ihrer analytischen Fähigkeiten nämlich schnell Ursachen ausfindig machen und die nötigen Schritte einleiten, um das Problem zu beheben. Wir alle sollten eine Jungfrau in unserem Leben haben, da sie jedes kleine Detail erkennen kann, sei es noch so klein. Sie ist perfektionistisch und darum wird sie auch perfektionistisch bei ihrer Suche nach der Lösung sein. Eine Fähigkeit, von der wir alle profitieren könnten.

  1. Skorpion (23. Oktober – 21. November)

Skorpione werden ebenfalls sehr stark kritisiert. So oft wurde auf ihnen herumgehackt und sie wurden für ihre manipulativen und trügerischen Art an den Pranger gestellt. Dafür, dass so viel über dich gelästert wurde, bist du ganz schön stark geblieben, lieber Skorpion. Jeder andere, wäre wahrscheinlich schon längst unter der Kritik, der anderen zusammengebrochen. 

Lieber Skorpion, du weißt selbst, dass du stets auf der Suche nach der Wahrheit bist und dies ist eine komplizierte Aufgabe. Eine solche Aufgabe erfordert natürlich auch einen komplexen Geist. Dies schüchtert viele Menschen ein, was dazu führt, dass sie annehmen, dass du eine böse Absicht hast. Sie können das Universum nicht so begreifen, wie du es begreifst.

Ein Skorpion wird sich nur den Menschen öffnen, die seine strengen Prüfungen bestehen. Sobald man aber sein Vertrauen gewonnen hat, wird man in einem Skorpion einen sehr loyalen und zuverlässigen Freund fürs Leben finden.

6. Steinbock (22. Dezember – 19. Januar)

Der Steinbock wird stark vom Planeten Saturn beeinflusst. Dieser Planet steht im Zusammenhang mit Verantwortung und Arbeit. Diese Dinge erscheinen für viele recht ernst und langweilig. Es scheint fast so, als gäbe es wenig Spaß in dem Leben eines Steinbocks. 

Menschen mögen es nicht, wenn jemand sie daran erinnert, dass sie am nächsten Tag wieder Arbeiten müssen. Solch einen Langweiler will niemand in seinem Leben haben. Aber auf der anderen Seite wird die Absicht des Steinbocks falsch eingeschätzt.

Er möchte etwas in seinem Leben erreichen, was einen bedeutungsvollen Einfluss auf die Welt hat. Und genau das wünscht er sich auf für dich. Wer große Träume hat und sie erreichen möchte, sollte unbedingt dranbleiben und dafür etwas tun. Sobald du mit einem Steinbock ein gemeinsames Projekt angehst, wirst du feststellen, dass diese Zusammenarbeit extrem erfolgversprechend ist.

Country: FR