Welcher Empathen-Typ bist du, laut deinem Sternzeichen?

Welcher Empathen-Typ bist du, laut deinem Sternzeichen?

Wir sind alle umgeben von unterschiedlichen Energien, die für unser menschliches Auge nicht sichtbar ist. In jeder Sekunde können sie sich verändern. Manche Menschen nehmen sie mehr wahr als andere. Manche Menschen versuchen sie in ihrem Alltag bewusst wahr zu nehmen und andere Menschen versuchen dies weniger.

Der schwierige Teil ist jedoch, dass nicht alle Menschen gleich empathisch sind. Es gibt tatsächlich unterschiedliche Arten von Empathen. Manche fühlen mehr Schmerz von anderen Menschen mehr als andere. Manche können sogar den Schmerz von Tieren oder Pflanzen spüren und andere können dies nicht.

Sternzeichen können uns darüber aufklären, welche Menschen in bestimmten Hinsichten empathisch sind und welche weniger. Manche Menschen sind nämlich auf ihrer eigenen speziellen Weise einfühlsam. Und dies beeinflusst, wie wir denken und handeln – und zwar jeden Tag. Natürlich kann ein Sternzeichen nicht das Gesamtbild eines Individuums wiedergeben. Aber dies ist trotzdem ein guter Anfang.

Welcher Empathen-Typ bist du also, laut deinem Sternzeichen? Finde es heraus!

Widder – Der Empath der Tiere

Widders Kraft gebührt dem Frühling. Er will den Winter besiegen und hat den Drang danach, die Sonne ins Leben zu rufen. Der Widder gilt aber ebenso als Empath der Tiere. Er kann sich mit ihnen verbinden und fühlen, was sie fühlen. Dies können nicht viele Menschen. Sie möchten Teil des Kreislaufs sein und halten sich deshalb gern in der Nähe von Tieren auf.

Stier – Der Empath für das körperliche Gefühl

Sobald die Sonne auf den Stier trifft, ergibt sich eine Materie. Seine Gefühle werden tatsächlich extrem stark sein. Er kann Emotionen seines eigenen Körpers spiegeln und sie über seinen Körper nach außen hin tragen. Darum leiden Stiere auch manchmal unter psychosomatischen Symptomen. Seine Empathie ist also für seine körperliche Gesundheit und Verfassung verantwortlich.

Zwillinge – Der Empath mit telepathischen Fähigkeiten

Zwillinge sind sensible Persönlichkeiten, die die Stimmung und sowohl negative als auch positive Schwingungen aus ihrem Umfeld absorbieren. Darum haben Zwillinge eine Art telepathische Fähigkeiten. Lieber Zwilling, du solltest weniger beurteilen, was du denkst. Dann wirst du dich direkt freier fühlen und kannst diese Fähigkeit als eine mächtige Waffe in deinem Leben einsetzen.

Krebs – Das empathische Chamäleon

Jeder weiß, dass Krebse extrem empfindlich sind. Darum gilt er auch als die reinste Form, die es unter den Empathen gibt. Er kann jede emotionale Ursache fühlen und spiegelt sozusagen die Gesamtsumme der Emotionen aller Personen um ihn herum wider. Er wird sich deshalb verändern, wie ein Chamäleon. Dies kann schon bei legitimen Sachen passieren. Zum Beispiel wenn der Krebs den Raum wechselt. 

Löwe – Der Empath der Psychometrie

Wenn den Löwen etwas wahrhaftig berührt, wird er seine empathischen Fähigkeiten deutlich zeigen. Er sollte daher aufpassen, sich nicht zu sehr von den Gefühlen anderer erfüllen zu lassen. Wenn du eine Emotion in dir trägst, die nicht dir gehört, lieber Löwe, wird dein Stimmung nach und nach beeinflusst werden. Darum giltst du als der Empath der Psychometrie. 

Jungfrau – Der Empath der Pflanzen

Jungfrauen können mit Blumen, Pflanzen und Bäumen Kontakt aufnehmen und sie beeinflussen. Aber sie können auch von ihnen beeinflusst werden. Heilkräuter, wie Rosmarin und Lavendel, werden sich allein durch ihre Anwesenheit positiv auf die Jungfrau auswirken. Sie gilt daher als die Botanikerin unter den Sternzeichen. Wenn sie sich auf die Energie der Bäume einlässt, wird sie wie eine Blume in ihrer Schönheit aufblühen.

Waage – Der Empath der Emotionen

Waagen spüren die Gefühle anderer Menschen und können leicht davon beeinflusst werden. Darum ist die Waage oft so unsicher in ihrem Leben. Denn ihr Urteilsvermögen kann manchmal davon gestört werden. Auch ihre Stimmungsschwankungen können darauf zurückgeführt werden. Erst dann, wenn die Waage dies erkennt, wird sie sich voll und ganz auf sich selbst verlassen können.

Skorpion – Der zentrierte Empath

Der Skorpion spürt alle unsichtbaren Wesen um sich herum. Er kann zum Beispiel Geister spüren. Darum gilt der Skorpion auch als der Beschwörer. Er kann zudem eine Energiequelle für andere darstellen und wertvolle Informationen der Geister weiterleiten. Aus diesem Grund fühlt sich der Skorpion unglaublich sicher und geerdet in seinem Leben.

Schütze – Der Empath der Erleuchtung

Schützen wollen unbedingt den Sinn des Lebens erfahren. Er sieht die Wahrheit in anderen Menschen und kann sie mit ganz viel Mitgefühl betrachten. Aus diesem Grund ist es nicht weise, einen Schützen anzulügen. Denn sie wertschätzen nur die Menschen, die ehrlich und offen sind. Sie werden sich von dir abwenden, wenn du ihr Vertrauen missbrauchst.

Steinbock – Der geomantische Empath

Wir, als Teil der Erde, haben unterschiedliche Talente. Steinböcke haben das Talent, unsere gute alte Mutter Natur zu verstehen. Sie können geomantische Wellen spüren und wissen genau, was der Natur nicht gut bekommt.

Sie wissen instinktiv, inwiefern die Natur negativ belastet wird. Darum bilden sie sich erstaunlich schnell ein Urteil über solche Dinge. Außerdem haben sie einen guten Sensor für Energien, die ortsabhängig sind. Sie wissen daher, wo sie sich aufhalten müssen, um von einer positiven Energie umgeben zu sein.

Wassermann – Der Empath der Erde

Wassermänner können sich mit allem in ihrer Umgebung verbinden. Darum sind sie sehr mächtige Empathen. Man nennt Wassermänner auch Gaia-Empathen oder Empathen der Erde. Sie wissen, wann unsere Erde voller Energie ist und wann sie krank ist. Sie spüren die Gefühle von ganzen Kontinenten und Ländern. Sie können sogar aus großer Entfernung darüber urteilen, wie es einer bestimmten Region auf der Erde geht.

Fische – Der Empath der Astralebene

Fische können leicht erfahren, was auf den unterschiedlichen Ebenen unter uns vor sich geht. Sie erkennen die Astralebene und wissen instinktiv, wohin sie sich entwickeln wird. Sie können Gefühle erkennen, bevor andere Menschen sie selbst überhaupt spüren können. Sie wissen daher von vorneherein, ob eine Person für sie toxisch ist oder nicht und können sie gegebenenfalls von vorneherein meiden.

Country: DE