Diese drei Sternzeichen sind bekannt dafür zwei Gesichter zu haben.

Diese drei Sternzeichen sind bekannt dafür zwei Gesichter zu haben.

Warst du schon einmal so richtig verliebt und hast dann hinterher festgestellt, dass diese Person zwei Gesichter hat? Zu Beginn einer Beziehung sieht man alles meist durch eine rosarote Brille. Aber nach ein paar Monaten kommt dann das wahre Gesicht des Partners zum Vorschein. Manchmal wird man dann auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Dies könnte an dem Mann bzw. an seinem Sternzeichen liegen.

Denn es gibt genau genommen drei Männer, die laut ihrem Sternzeichen erst nach ein paar Monaten ihr wahres Gesicht enthüllen. Erfahre hier, welche das sind!

1. Stier (21. April – 20. Mai)

Die Partnerschaft mit einem Stier verläuft zunächst sehr harmonisch und erfüllend. Stiere sind besonders treu und zuverlässig. Dies ist ein wahrer Pluspunkt, denn in der Partnerschaft sind dadurch beide Parteien sehr zufrieden. Aber nach einiger Zeit fängt der Stier-Mann an, eine völlig andere Seite von sich zu zeigen.

Er wird faul und scheint plötzlich keine Lust mehr zu haben, in die Beziehung zu investieren. Er verbringt keine Zeit mehr mit dir und neigt dazu sehr eifersüchtig und misstrauisch zu sein. Sobald du dich mit einem anderen Mann unterhältst bekommt dein Stier-Mann Angst, er könnte dich verlieren. Er neigt auch dazu, besitzergreifend zu werden und könnte von Zeit zu Zeit übermäßig kontrollsüchtig werden.

Der Stier arbeitet sehr hart daran, Stabilität in seinem Leben zu gewährleisten, von der Suche nach einem gut bezahlten Job bis hin zur Auswahl einer Partnerin, die ihn auf dem Boden hält. Stiere bleiben den Menschen treu, die sie lieben.

Sie lieben die schönen Dinge im Leben und arbeiten extrem hart, um sicherzustellen, dass sie für sich und ihre Lebensgefährtin sorgen können. Sie sind liebenswert und bodenständig. Doch genau wie ein typischer Bulle kann der Stier hartnäckig, starr und kompromisslos sein. 

Das kannst du tun: Mach deinem Stier-Mann klar, dass er der Einzige in deinem Leben ist und du an anderen Männern kein Interesse hast. Folge uns hier auf Instagram.

2. Zwillinge (21. Mai – 21. Juni)

Ein Zwillings-Mann bietet sehr viel Abwechslung und Aufregung in einer Beziehung. Durch seine Neugier und seiner Anpassungsfähigkeit an neuen Situationen, ist der Zwilling perfekt für Abenteuer gemacht. Und das bekommt man in einer Partnerschaft mit ihm auch zu spüren.

Dadurch ist er der perfekte Partner, den sich viele Frauen an ihrer Seite wünschen. Allerdings lässt er nach einigen Monaten seine Maske fallen. Dann wird er nämlich ruhelos und frustriert. Er lässt seine Launen an andere aus und ist generell sehr anstrengend. 

Zwillinge demonstrieren genau das, was es bedeutet, wenn man zwei Seiten der eigenen Persönlichkeit in sich trägt. Sie scheinen buchstäblich zwei polarisierende Persönlichkeiten zu haben. Zwillinge sind dafür bekannt, dass sie freundlich, aufgeschlossen, kontaktfreudig und sozial sind und niemals aus der Fassung zu bringen sind. 

Allerdings gilt das nur für den ersten Anschein. Sie scheinen zu schweben, ohne sich von irgendetwas beschweren zu lassen. Zwillinge haben Unmengen von Freunden und sind normalerweise für jede Art von Abenteuer bereit.

Wenn man sie jedoch besser kennenlernt, stellt man schnell fest, dass sie leicht unruhig sind, manchmal oberflächlich erscheinen und ihre Entscheidungen impulsiv treffen. Die dunkle Seite dieses Zeichens kommt zum Vorschein, wenn der Zwilling unter Stress steht, deprimiert ist oder Angst vor etwas hat. Zwillinge fühlen sich aufgrund dieser „Spaltung“ in ihrer Persönlichkeit oft unruhig.

Das kannst du tun: Wenn dich dieses Verhalten stört, solltest du es deinem Zwilling-Mann direkt sagen. Ansonsten wirst du schnell unglücklich mit ihm. Folge uns hier auf Instagram.

3. Krebs (22. Juni – 22. Juli)

Krebs-Männer sind fürsorglich und wünschen sich eine Familie. Sie sind besonders warmherzig und kümmern sich um die Menschen, die sie lieben. Darum ist es nicht außergewöhnlich, dass sich Frauen in Krebs-Männer verlieben.

Krebse strahlen eine Menge Ruhe und Gelassenheit aus und bleiben bodenständig. Nach ein paar Monaten jedoch, zeigt auch der Krebs-Mann sein wahres Gesicht. Besonders in stressigen Momenten ist er kaum wiederzuerkennen, da er plötzlich überempfindlich und äußerst besitzergreifend wird. 

Eigentlich haben Krebs-Männer viele positive Eigenschaften, obwohl sie dazu neigen, ein geringes Selbstwertgefühl zu haben und zu vergessen, was sie zu erstaunlichen Menschen macht. Sie sind unendlich einfühlsam und treu. Sie sind auch ausgezeichnete Zuhörer und lassen dich an ihrer Schulter ausheulen, selbst wenn sie nicht verstehen warum.

Obwohl es ihnen schwerfällt, sich den Menschen zu öffnen, werden sie den ganzen Tag dasitzen und dir zuhören. Sie sind sehr kreative, aufrichtig nette, sensible und schöne Menschen, die oft missverstanden werden und aufgrund ihrer Reinheit und Gabe wie eine Fußmatte behandelt werden.

In ihnen schlummern allerdings vielen Dämonen, von denen die meisten Menschen nichts wissen. Aufgrund ihrer Überempfindlichkeit gegenüber der Umwelt sind sie sehr anfällig für Angstzustände, Depressionen und andere psychische Störungen. Sie haben einfach das Gefühl, dass niemand sie versteht, was zu Isolation und Selbstmitleid führt.

Viele Menschen sehen dieses Zeichen als in sich versunken an, und dies mag bis zu einem gewissen Grad zutreffen. Krebs-Männer sind jedoch nicht von sich selbst besessen, sondern einfach sehr unsicher. Sie haben sehr turbulente Emotionen, die sie oft belasten.  

Das kannst du tun: Arbeite gemeinsam mit deinem Krebs-Mann an eurer Beziehung, damit sich keine Disharmonien bilden. Folge uns hier auf Instagram.

 

 

Country: RO