Mit diesen 20 Dingen musst du noch im Jahr 2019 abschließen.

Bald ist es soweit und wir schließen das Jahr 2019, um ins neue Jahr 2020 frisch und unbelastet zu starten. Ein Jahreswechsel ist für viele Leute wie eine zweite Chance, ein Neuanfang. Auch du kannst das alte Jahr mit den Dingen, die dir nicht guttun abschließen und neu starten, in ein besseres Leben. Lass dafür diese 20 Dinge los, die dich 2019 belastet haben und die du unbedingt in diesem Jahr lassen solltest, um 2020 als ein neuer glücklicher Mensch zu beginnen!

1. KRAMPFHAFTE KONTROLLE

Wenn du 2020 locker und leicht beginnen möchtest und dich Dingen entledigen möchtest, die dich 2019 runtergezogen haben, dann musst du als aller Erstes damit starten, deinem Drang alles kontrollieren müssen zu entkommen. Denn niemand fühlt sich erleichtert dabei, zu jedem Zeitpunkt alles im Blick zu haben und jederzeit dafür sorgen zu müssen, dass es läuft.

Glaub mir, die Welt dreht sich auch weiter, wenn du nicht alles im Griff hast. Entspanne. Mach dich locker. Du wirst sehen, dass das Leben viel mehr Spaß macht, wenn du loslässt.

2. SCHWARZ- ODER WEISS-DENKEN

Ich weiß, dass es einfach ist die Welt in gut und böse zu unterteilen. Es ist leichter, wenn wir sagen können, dass dieses Verhalten lobenswert und jenes Verhalten abgründig ist. Aber wenn du mal genauer über die Situationen nachdenkst, in denen du urteilst, wirst du feststellen, dass nichts vollkommen schlecht oder vollkommen gut ist.

Jeder hat seine Gründe etwas zu tun und niemand erwacht morgens und denkt: „Heute bin ich ein böser Mensch und mache anderen das Leben schwer.“ Also überlege zweimal, bevor du über jemanden urteilst und frage dich, welche Gründe er haben könnte so zu handeln.

3. BODY-SHAME BETREIBEN

Es ist wirklich zum Verzweifeln: In jeder Zeitschrift, in jedem TV-Spot, in deiner Lieblingsserie, ja sogar aus jedem Mund wird uns ununterbrochen erzählt, wie wir auszusehen haben. Schlank, tailliert, sexy angezogen, die Haare gemacht, immer top-geschminkt, hohe Schuhe, enge Jeans, weit ausgeschnittenes Top. Und wer da mithalten will braucht natürlich die passende Figur. Doch wer keine 90-60-90 Maße hat oder nicht aussieht, wie die dürren Laufstegmodels kann einpacken.

Mach nicht mit bei diesem verachtenden Körperkult! Sei stolz auf deinen Körper und darauf, was ihn einzigartig macht. Denn niemand hat dein Aussehen und dein Körpergefühl. Dein Körper ist wie ein Tempel. Ehre ihn!

4. AN SCHMERZ FESTHALTEN

Loslassen ist alles andere als leicht. Oft halten wir uns aber an den falschen Dingen fest und sie erschweren uns unser Leben unnötig. Das raubt uns Energie, Zeit und Lebensmut. Lass nicht zu, dass deine Vergangenheit deine Gegenwart zerstört!

Alte Verletzungen sind dazu da aus ihnen zu lernen. Öffne dich ihnen, spüre den Schmerz, tue was nötig ist und dass lasse sie los. Sie werden ein Teil deiner Vergangenheit bleiben, aber du musst sie nicht in deine Zukunft tragen.

5. ENERGIE-VAMPIRE ZULASSEN

Du kennst sie: Es sind die Freunde, die dir immer wieder sagen, was sie von dir brauchen, aber nie da sind, wenn du ihre Hilfe mal nötig hast. Es sind die Menschen, die ihre Versprechen brechen und deren Wort nichts wert ist. Es sind gleichzeitig die Leute, die am meisten von dir wollen, dich auf trapp halten und dir oft den letzten Nerv rauben.

Löse dich von Menschen, die dich innerlich zerstören, weil sie einen Sch*** auf dich und deine Gefühle geben. Sie sind es nicht wert. Spare deine Kraft lieber für Menschen, denen du wichtig bist und auf die du dich wirklich verlassen kannst!

6. STÄNDIGE PERFEKTION

Wir kennen das Motto: Schneller, höher, weiter. Um in der heutigen getriebenen Zeit mithalten zu können, haben wir oft das Gefühl mehr leisten zu müssen, als wir eigentlich können. Deshalb nehmen wir unseren Geist und unseren Körper aus. Hetzen ihn von Termin zu Termin und wollen alles schaffen.

Und das am allerbesten von allen. Wir spielen jedem zu jeder Tageszeit vor, dass es uns super geht und wir das auch noch schaffen, obwohl wir bereits seit Tagen nicht mehr ausgeschlafen und hundemüde sind. Oder wir benehmen uns im schicken Restaurant mit den Kollegen manierlich und essen einen kleinen Happen nach dem anderen, obwohl wir einen Wahnsinnshunger haben. Warum tun wir uns das an?!

Damit sperren wir uns nur selbst in einen Käfig aus Perfektion. Das macht keinen Spaß und engt ein. Also warum geben wir nicht ein bisschen öfter zu, dass wir nicht perfekt sind und schlafen aus oder hauen rein, wenn wir hungrig sind?

7. VERPASSTE CHANCEN BETRAUERN

Der Job, den du unbedingt wolltest und den dann doch jemand anderer bekommen hat. Der Kerl, in den du dich so verguckt hattest, der dich dann aber hat abblitzen lassen. Der Moment in der Cafeteria, an dem dir ein unglaublich peinliches Missgeschick passiert ist und jeder es gesehen hat. Wir alle kennen Situationen, die wir am liebsten aus unserem Leben streichen würde. Oder die wir besser machen würde, wenn wir noch einmal die Chance dazu hätten.

Wir liegen nachts wach und fragen uns „Was wäre, wenn?!“ Aber alles was das bringt, ist dass wir uns in Dinge verbeißen, die längst nicht mehr zu ändern sind. Diese Dinge halten dich zurück und machen dir ein Weiterkommen unmöglich. Also lass sie gehen und versprich dir, es beim nächsten Mal anders zu versuchen.

8. DICH UNGELIEBT FÜHLEN

Nur weil ein toller Kerl dich hat abblitzen lassen, heißt das nicht, dass dein ganzes Leben den Bach runter geht. Ich weiß, in dem Moment ist es das Schlimmste, was passieren kann. Aber beziehe das niemals auf deinen Wert! Manchmal passt es zwischen zwei Menschen nicht. Auch du fühlst dich nicht zu jedem gleich hingezogen. Mit Zurückweisung umzugehen ist schwer.

Nimm dir Zeit für dich und tue dir Gutes. Lass dir ein warmes Bad ein, genieße deinen Lieblingstee, lese ein Buch, dass deine Seele berührt. Liebe dich selbst und der Kummer ist schnell wieder vergessen.

9. ANDEREN DIE SCHULD FÜR DEIN UNGLÜCKLICHSEIN GEBEN

Wenn du mit deinem Leben nicht zufrieden bist, ist es leicht, die Schuld dafür auf andere zu schieben. „Ich kann nichts dafür, dass ich kein Sozialleben mehr habe, mein schrecklicher Job verlangt mir einfach alles ab!“, „Mein sturer Freund geht nie mit mir ins Kino und ich muss zuhause sitzen, wenn mein Lieblingsfilm läuft. Ich hasse mein Leben!“, „Ach ich wünschte ich könnte auch so mutig Reisen, wie andere, aber meine Eltern haben mich schüchtern und ängstlich erzogen.“

Wenn etwas nicht so läuft, wie du es möchtest, dann gibt es keinen anderen Weg, um es zu ändern, als es einfach zu tun. Natürlich könntest du die Verantwortung auch anderen zuschieben, aber dann wirst du wohl niemals glücklich werden.

10. DAS LEBEN AN DIR VORBEIZIEHEN LASSEN

Viele Menschen schauen ihrem Leben dabei zu, wie es buchstäblich an ihnen vorbeigleitet. Sie sind passiv und fügen sich einfach den Dingen die ihnen wiederfahren, als hätten sie keinen Einfluss darauf. Aber auch hier gilt; wenn du nicht zufrieden bist, dann nimm die Dinge in die Hand und ändere sie.

Wenn du dein Leben lang nur ein Zuschauer deines eigenen Schicksals bleibst, dann wirst du eines Tages sehr traurig darüber sein, aber dann ist es zu spät und du kannst nichts mehr daran ändern. Also werden jetzt aktiv und mach dein Leben zu einem Ort, an dem du gerne sein möchtest!

11. SCHWÄCHE ALS ETWAS MINDERWERTIGES ANSEHEN

Jeder ist mal krank, schwach, hilflos und auf andere angewiesen. Es ist nicht schlimmes dabei, wenn man nicht immer alles fest im Griff hat. Im Gegenteil, Menschen wollen gerne gebraucht werden und helfen. Lass zu, dass du nicht immer die Starke sein musst, die unzerstörbar ist.

Das Leben gibt auch dir Momente mit, in denen du der Verzweiflung nah bist und jemanden brauchst, der dir beisteht. Wende dich an deine Freunde, deine Familie, an liebe Menschen. Zeige dich auch mit deiner Schwäche und als der verletzliche Mensch, der du nun mal bist. Es wird dich unglaublich erleichtern.

12. DICH SELBST UNTER DRUCK SETZEN

Bei all den Deadlines die man in Schule, Studium und Beruf einhalten muss ist es manchmal ganz schön schwer, nicht in vollkommenen Stress zu verfallen. Wir neigen oft dazu uns selbst enormen Druck zu machen, wenn wir alles gleichzeitig schaffen wollen.

Da fehlen noch die Weihnachtsgeschenke, hier muss noch was erledigt werden und an tausend Dinge musst du außerdem noch denken. Stopp! Es wird Zeit, dass du dein Leben entschleunigst und dafür sorgst, dass du nicht mehr den Dingen hinterherrennst.

Plane deine Tage, übernimm dich nicht und lass auch mal Dinge weg, die nicht ganz so wichtig sind. Am allerwichtigsten ist die Zeit für dich selbst, um zur Ruhe zu kommen und dem Stress zu entgehen. Sorge dafür, dass es dir gut geht.

13. ÄRGER ÜBER DINGE, DIE DU NICHT ÄNDERN KANNST

Der Typ vor dir fährt wie ein Sonntagsfahrer und treibt dich damit zur absoluten Weißglut. Deine Lieblingsschokolade im Laden ist ausgegangen und das nach einem so stressigen Tag, an dem dich nur noch der Feierabend mit dieser Belohnung hat aufrecht halten können.

Deine Freunde sind krank oder haben keine Zeit und du wolltest doch so unbedingt auf diese geniale Party! Die Dinge laufen selten so, wie wir es gerne hätten. Und du kannst dich dafür entscheiden, dir dein Leben selbst schwer zu machen und dich über sie grün und blau zu ärgern oder du akzeptierst, dass es blöd gelaufen ist und sagst dir „Beim nächsten Mal klappts.“ Es ist ganz allein deine Entscheidung.

14. DICH SELBST FERTIG MACHEN

Es gibt eine Stimme in unserem Kopf, die uns immer und immer wieder an die Dinge erinnern will, die wir falsch gemacht haben. Die uns erzählt, was für Versager wir doch wären und die nicht aufhört uns einreden zu wollen, dass wir gar nicht super, sondern hässlich, peinlich, unpassend oder was sonst noch alles nicht wünschenswert ist, wären.

Hör nicht auf sie! Du bist genial. Und das bist du immer noch, wenn dir die teure Vase runtergefallen ist oder du zu einem wichtigen Termin zu spät kommst. Egal! Fehler und Missgeschicke passieren jedem. Lache drüber, nimm sie nicht so ernst und dann rück dir dein Krönchen wieder zurecht. Du bist wunderbar – das sollst du wissen.

15. „ES GEHT MIR GUT“ SAGEN

Oft ist es nur eine höfliche Floskel, wenn uns jemand begegnet und uns fragt „Hey, was geht? Wie geht’s dir?“ Klar, dass man daraufhin nicht gleich sein ganzes Herzensleid auspacken möchte. Aber wenn sich liebe Menschen mit echten Interesse nach dir erkundigen, dann spring über deinen Schatten und erzähl von dir.

Häufig ist das nicht leicht für Menschen, die lieber für andere da sind und zuhören, anstatt zu reden. Aber du kannst das! Versuche es einfach. Du wirst überrascht sein wir gut es euch beiden danach geht und wie sehr das eure Beziehung stärkt.

16. GELD ZUM FENSTER RAUSSCHMEISSEN

Was macht dich glücklich? Also ich meine wirklich glücklich? Klar, ein kleiner Bummel oder ein schöner Shoppingtag mit den Mädels sind echt was Tolles. Aber sind es denn echt die gekauften Sachen, die dich happy machen? Oder ist es vielleicht die Gemeinschaft? Das Reden, Lachen, Spaß haben zusammen.

Das ein oder andere Teil wird dich noch lange begleiten und vielleicht sogar eines deiner Lieblingsstücke werden. Aber für all die überflüssig gekauften Dinge gilt: Lass sie weg! Konzentriere dich auf die Sachen in deinem Leben, die dich wirklich bereichern. Eine vollgestopfte Wohnung belastet dich langfristig nämlich nur und wird dein Herz nicht füllen.

17. DICH UND DEINE BEDÜRFNISSE IGNORIEREN

Andere immer an erste Stelle zu stellen mag sehr lobenswert von dir erscheinen, aber im Grunde ist es das überhaupt nicht. Oft gibst du viel zu viel von dir und opferst dafür deine eigenen Ideen, deine Zeit, deine Meinung, ja sogar deine Freiheit, dich für andere Dinge zu entscheiden.

Du bist ein lieber Mensch und alle wissen das. Keiner wird es als egoistisch erachten, wenn du auch mal nach dir guckst. Konzentriere dich auf deine Bedürfnisse und Wünsche, damit dich das Leben nicht auslaugt, sondern bereichert. Du wirst sehen, deine wahren Freunde werden dich dabei gerne unterstützen.

18. DIE MEINUNG ANDERER ÜBER DEINE EIGENE STELLEN

Auch hier gilt: gib nicht bei jedem Widerwort klein bei. Steh für dich und deine Meinung ein. Daraus können sogar interessante Gespräche und Diskussionen entstehen. Leider haben wir oft die Einstellung, dass es falsch ist, wenn man anders denkt und nicht mit dem Strom schwimmt.

Dabei können neue Ideen und Gedanken dein Umfeld sogar bereichern und dich interessant erscheinen lassen. Die Menschen, die es wert sind wird es interessieren, was du wirklich zu sagen hast. Damit sortierst du auch gleich mal die Leute aus, die eigentlich gar nicht zu dir passen.

19. DEM EINEN FALSCHEN KERL HINTERHERRENNEN

Er hat dich schon tausende Male verletzt. Dich immer und immer wieder versetzt. Du lagst nächtelang wach und fragtest dich „Warum?!”. „Warum liebt er mich nicht?“, „Warum bin ich nicht genug?“, „Warum ist das Leben so ungerecht?“. Die Antwort ist: Er ist es nicht wert. Er ist nicht der Richtige für dich und das weißt du tief in deinem nach Liebe schreienden Herzen auch.

Es gibt so viele großartige Kerle da draußen und sie warten nur auf eine so wunderbare Frau, wie dich. Tu dir selbst einen Gefallen und lass ihn los! Damit sparst du viele Tränen und gibst dir selbst die Chance endlich dein Glück zu finden.

20. DINGE AM LAUFEN HALTEN, DIE DICH RUNTERZIEHEN

Du spürst es. Wenn du eine Verbindung zu dir hast, dann spürst du, welche Dinge zu dir gehören, welche dir guttun und welche du lieber sein lassen solltest. Nutze diese Weisheit zu deinem Vorteil, denn 2020 wird das Jahr in dem du keine Sekunde mehr an Dinge verschwenden wirst, die dich deiner wunderbaren inneren Sonne berauben.

Du sollst strahlen und alle mit deinem Licht blenden, denn du hast so viel zu geben. Dafür musst du dich aber von all den Menschen trennen, die dich zurückhalten und von all den Dingen, die dich belasten und die dich aufhalten, dass Leben zu leben, dass für dich bestimmt ist.

Gib dir selbst diese wunderbare Chance, die mit dem Jahreswechsel auf dich zukommt. Schließe an Sylvester um 0:00 Uhr die Augen und lass all das los. Verabschiede dich von den schlechten Gewohnheiten aus 2019 und starte in ein wunderbares neues und aufregendes Jahr 2020, dass dir die Chance gibt, das Beste aus dir herauszuholen, damit du endlich glücklich werden kannst.

Country: FR