7 Dinge die passieren, wenn das Leben dich zwingt, dich von deiner großen Liebe zu trennen.

7 Dinge die passieren, wenn das Leben dich zwingt, dich von deiner großen Liebe zu trennen.

Dein Seelenverwandter ist deine bessere Hälfte. Das weißt du meist schon direkt bei diesem Menschen, sobald du ihn kennenlernst. Denn in dem Moment, in dem du ihn kennenlernst, hast du das Gefühl, dass du endlich vollständig bist. Das hilft dir plötzlich dabei, alle Dinge und Personen in deiner Umgebung anders wahrzunehmen und die Welt aus einer besseren Perspektive zu betrachten. Du hast einfach das Gefühl, dass du mit dieser Person an deiner Seite, die ganze Welt erobern könntest.

Da ist eben nicht nur diese Verliebtheit und Leidenschaft zwischen euch beiden, sondern ihr spürt eine innere Verbindung zueinander, die man nur mit einer Person im Leben haben kann. Wenn man diese Person gefunden hat, kann man sich sehr glücklich schätzen und man sollte diese Person vor allem gut festhalten.

Aber es kann natürlich auch schlecht laufen, sodass man nicht ein Leben lang mit seinem Seelenverwandten zusammenbleibt. Dann trennt man sich von diesem Menschen.

Und ganz egal, warum man sich getrennt hat, die Zeit danach ist immer hart und schmerzhaft. Die folgenden 7 Dinge wirst du erleben, wenn du dich von deinem Seelenverwandten trennst:

1. Du wirst nicht mehr dieselbe Version von dir selbst sein.

Nach eurer Trennung, wirst du dich verändern. Ohne deinen Seelenverwandten wirst du dich fühlen, als würde dir etwas fehlen. Darum wirst du nach der Trennung auch nicht mehr dieselbe Person sein können. Du wirst dich von außen und von innen verändern und eine völlig neue Version von dir werden. Gleichzeitig wirst du lernen müssen mit dem Herzschmerz umzugehen. 

Du kannst dich von innen heilen und weitermachen, auch wenn du dich selbst ebenfalls änderst. Das wird dich nur stärker und selbstbewusster machen.

2. Du denkst anders über die Liebe.

Deine Erwartungen und Vorstellungen von der Liebe werden sich ebenfalls ändern. Du musst dir eingestehen, dass du deine alten Vorstellungen über Board werfen musst. Denn du realisierst, dass das, was du mit deinem Seelenverwandten hattest, nicht funktioniert hat. Diese kraftvolle Liebe wird sich nicht wiederholen können.

3. Du fühlst einen tiefen und endlosen Schmerz.

Die Trennung wird starke Schmerzen in dir auslösen. Du wirst eine tiefe Trauer spüren und kannst sogar in echte Depressionen verfallen. Natürlich bist du am Boden zerstört und wünschst dir eigentlich nur, dass ihr wieder zusammen seid. Denn du hast einen Teil von dir verloren, der dich ganz gemacht hat. Zumindest hast du das gedacht. Und das ist auch völlig normal. 

Aber lass dir gesagt sein, dass auch diese Trauer irgendwann vorüber ist. Du musst dir selbst nur ein wenig Zeit geben, bis die Wunden verheilt sind.

4. Du fühlst dich, als wärst du gar nicht da.

Nach der Trennung von seinem Seelenverwandten geht man erst einmal durch die Hölle. Man hat das Gefühl, dass man selbst gar nicht mehr am Leben teilnimmt. Es rauscht einfach so an einem vorbei.

Man fühlt sich leer und ist verwirrt. Man möchte keinen neuen Bekanntschaften machen oder Freundschaften knüpfen. Ich kann dich beruhigen, denn das ist nur eine Phase. Dein Leben wird bald wieder einen Sinn machen, glaub mir!

5. Das nächste Mal wirst du dich anders fühlen, wenn du dich verliebst.

Natürlich kannst du dich wieder in jemanden verlieben, und das wird auch passieren. Aber es wird sich anders anfühlen als mit deinem Seelenverwandten. Du wirst nicht dasselbe fühlen werden. Denn keine Verbindung kann so kraftvoll und tief zwischen zwei Menschen sein, wie zwischen zwei Seelenverwandten. 

Lass dich davon aber nicht verwirren oder entmutigen. Du kannst eine andere Liebe nun einmal nicht mit dieser Liebe vergleichen. Aber man kann auf einer anderen Art und Weise lieben. Und genau daran solltest du dich orientieren.

6. Du wirst diese Person immer in deinem Kopf behalten.

Diese Person aus deinem Kopf zu streichen ist gar nicht so einfach. Denn auch lange nach der Trennung wird sie immer noch in deinem Kopf herumschwirren. Aber nach und nach werden die Gedanken an deinen Seelenverwandten schwächer und schwächer, bis sie irgendwann völlig verblasst sind. 

Du wirst diese Wunde wahrscheinlich nie ganz heilen können. Aber du kannst auf Dauer lernen, damit umzugehen. Wichtig ist, dass du dich nicht für deine Verletzlichkeit schämst. Unterdrücke deine Emotionen nicht und lasse sie einfach zu. Fühle sie einen Moment und lasse sie dann nach und nach gehen.

7. Du machst weiter, weil du weiter machen musst.

Obwohl du eigentlich alles hinwerfen möchtest, machst du mit deinem Leben weiter. Denn du weißt, dass dies das Richtige ist. Du musst weitermachen! Aber du wirst anfangen alles anders wahrzunehmen.

Du wirst langsam widerstandsfähiger und stärker. Dafür solltest du dankbar sein. Außerdem wirst du dir schwören, dass du dich nie wieder von jemanden so verletzen lassen wirst. 

Egal was du denkst, gib nicht auf! Denn das Leben geht immer weiter. Und wenn der nächste vielleicht nicht dein Seelenverwandter ist, dann kann er trotzdem ein liebenswerter Partner sein. Du lebst nur einmal und du solltest das Beste daraus machen.

Country: US