Wie Du in einer Beziehung bist. Basierend darauf, ob Du die älteste, die mittlere oder jüngste Deiner Geschwister bist.

Written by: Gast

Published on: Juni 12, 2019

Basierend auf ihrer Geburtsordnung kann man gewisse Eigenschaften erwarten, die eine Partnerin in die Beziehung mitbringt. Bist du die älteste in deiner Familie gewesen oder warst du immer das Küken?

Hier erfährst du, was das für deine Beziehung bedeutet:

Die Erstgeborene

Mädchen, die die ältesten in ihrer Familie sind, sind die Freundinnen, die nur auf ihren Partner aufpassen wollen. Ihr mütterlicher Instinkt kann niemals gebändigt werden, daher möchten sie immer sicherstellen, dass sich der Partner an einem geschützten Ort befindet, genug zu essen hat und gut klarkommt. Ein Klassiker ist zum Beispiel: „Schreib mir eine SMS, wenn du nach Hause kommst!“

Älteste Kinder haben den Ruf, kontrollierend zu sein, und so wird das Mädchen, das die Älteste ist, wahrscheinlich eher versuchen ihren Partner zu kontrollieren. Bist du also die Erstgeborene, dann versuche weniger herrisch zu sein und nimm nicht immer alles so genau.

Beschwere dich nicht ständig, weil die Wäsche nicht richtig weggeräumt. Als ältestes Kind hast du außerdem gelernt, wie man verhandelt. Somit werden deine Argumente sehr schnell zu einer Diskussion, die schnell in einem Streit enden kann. Lass es auch mal gut sein. Du musst nicht immer alles bis zum Ende ausdiskutieren.

Irgendwo in der Mitte

Mittlere Kinder sind mit älteren und jüngeren Geschwistern aufgewachsen, die ebenfalls um Aufmerksamkeit wetteiferten. Die Partnerin, die in der Mitte geboren wurde, möchte viel Sicherheit haben. Sie hat die Tendenz eifersüchtig zu sein – nicht, weil sie paranoid ist oder denkt, dass sie ihr Partner hintergehen würde. Ihre Eifersucht kommt hauptsächlich von dem Wunsch im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen und die Nummer eins zu sein.

Aufgrund ihrer Neigung zur Aufmerksamkeitssuche ist die mittelkindliche Freundin manchmal etwas anstrengend, dafür aber auch sehr bemüht. Sie möchte ihren Partner immer glücklich machen – um sicherzustellen, dass er positiv von ihr redet und sie als seinen Favoriten sieht.

Für ein Kind mit älteren und jüngeren Geschwistern gibt es nichts Schöneres als endlich als etwas Besonderes wahrgenommen zu werden. Mache dir selbst bewusst, dass du etwas Besonderes bist und gebe dir die Aufmerksamkeit, die du brauchst, dann bist du weniger auf die deines Partners angewiesen.

Die Jüngste

Babys sind der Lieblinge der Familie und sie sind es gewohnt, als solche behandelt zu werden. Oft sind sie verwöhnt worden und bekamen all die Aufmerksamkeit, die sie brauchten. Ein Mädchen, das das Jüngste in ihrer Familie ist, wird wahrscheinlich eine sehr pflegeleichte Freundin sein. Die jüngsten Kinder haben sich außerdem an ein gewisses Maß an Behaglichkeit in ihrem Leben gewöhnt und geben nicht so leicht auf. 

Man wird mit keiner so viel Spaß haben, wie mit einer Partnerin, die die Jüngste in der Familie ist. Denn diese jugendliche Energie lässt sie nie ganz los und sie wird immer das Abenteuer suchen. Sie wird dadurch auch in ihrem Partner das innere Kind hervorbringen, wie es sonst niemand kann.

Außerdem sind sie die Freundinnen, die den Partner bitten, den Müll rauszubringen, weil ihre Nägel nass sind, oder den Kanal zu wechseln, weil sie nicht aufstehen wollen. Versuche als Küken der Familie, mehr Selbständigkeit zu zeigen, um weniger auf deinen Partner angewiesen zu sein.

Der Zwilling

Zwillinge sind beste Freunde und haben eine Bindung, die von niemandem, der kein Zwilling ist, nachgeahmt oder gar verstanden werden kann. Ein Mädchen, das ein Zwilling ist, muss also eine Beziehung finden, die sich von der Beziehung zu ihrem Zwilling unterscheidet, aber genauso besonders ist.

Es ist also definitiv eine Herausforderung, die sie meistern muss, um nicht zu einer Freundin zu werden, die ihrem Partner nicht genug Liebe und Aufmerksamkeit schenkt.

Sie ist unglaublich wettbewerbsfähig, da sie von Geburt an quasi immer mit sich selbst konkurrieren musste. Das macht sie eigensinnig, stur und zu einem Mädchen, das niemals aufgibt. Sie ist eine Freundin, bei der man ständig mithalten muss, sonst wirst man zurückgelassen.

Bist du selbst ein Zwilling? Dann versuche nicht zu hart ins Gericht zu gehen mit deinem Partner und gib ihm eine Chance zumindest die Nummer zwei in deinem Leben zu werden.

Das Einzelkind

Einzelkinder wachsen schneller auf als ihre Altersgenossen, brauchen aber auch bei vielen Dingen mehr Zeit als die meisten anderen. Es dauert eine Weile, bis ein Einzelkind jemanden findet, mit dem es sich wirklich abfinden möchte, da es in der Regel ein wenig grob ist und gleichzeitig sehr hohe Ansprüche an sich selbst stellt.

Aber sobald sich ein Mädchen, das ein Einzelkind ist, für jemanden engagiert, ist es VOLLSTÄNDIG engagiert. Sie wird die aufmerksamste Freundin sein, die man sich wünschen kann. Hin und wieder wird sie aber auch Zeit für sich allein brauchen, um sich aufzuladen und sie selbst zu sein. Allerdings ist ihr Partner immer in ihren Gedanken, egal wo er ist. 

Einzelkinder werden schnell besessen von Dingen. Darum wird sie ihrem Partner auch zeigen, dass sie sich stets um ihn kümmert. Hier solltest du als Einzelkind definitiv aufpassen und es nicht übertreiben. Lass deinen Partner auch ein wenig Freiraum, so wie du selbst auch Freiraum für dich benötigst. Meine Bücher bekommst Du hier.

Folge uns hier auf Instagram.

Country: US