21 Anzeichen dafür, dass du Hochsensibel bist.

Written by: Gast

Published on: Mai 26, 2019

21 Anzeichen dafür, dass du Hochsensibel bist.

1. Du fühlst alles um dich herum viel intensiver als andere.

Du wurdest schon immer schon als sensibel oder „zu emotional“ bezeichnet. Es fällt dir leicht Dinge in deiner Umgebung zu spüren, lange bevor andere es können. Eigentlich löst alles in dir eine Emotion aus, sei es ein Film, ein Song oder eine andere Art von Kunst. Es fesselt dich und zieht dich schnell in eine emotionale Gedankenwelt.

Du bist extrem mitfühlend gegenüber dem Schmerz den andere empfinden. Ihr Schmerz ist dein Schmerz. Dein Herz blutet für die Sorgen und Probleme dieser Welt und du versuchst zu helfen so gut es geht. Dein Wunsch ist, dass die Menschen mehr zusammenhalten würden, anstatt sich zu bekriegen.

2. Du liest zwischen den Zeilen und erkennst schnell, die zusammenhänge.

Das Unscheinbare ist für dich klar sichtbar, weil du die Aura bestimmter Dinge am ganzen Körper spüren kannst. Was für die meisten Unsichtbar erscheint, bleibt vor deinem inneren Auge nicht verborgen. Du nimmst die Energien um dich herum auf und erschaffst Bilder in deinem Kopf, sodass es für dich einen Sinn und eine Emotion ergibt.

Du hast die Fähigkeit die Laune eines Menschen sofort zu erkennen. Du kannst die Stimmung, die sich während eines Gesprächs aufbaut, lenken aber auch fühlen, weil du das unausgesprochene während dieser Unterhaltung lesen kannst. Du siehst sofort, ob ein Mensch unsicher ist, weil er womöglich nur eine Rolle spielt oder ob jemand versucht dich hinters Licht zu führen.

3. Als du noch ein Kind warst, hat man dich als schüchtern und verschlossen bezeichnet.

In der Zeit wo du noch ein Kind warst, hast du dich wahrscheinlich schon immer so gefühlt, als wärst du „anders“ als die anderen Kinder. Wenn du zum Beispiel unter anderen Kinder warst, die nicht so wie du waren, dann hast du dich schnell zurückgezogen, weil du deine sensible Art dort nicht verstanden wurde. Und je mehr du dich zurückgezogen hast, desto mehr wurdest du als „anders“ wahrgenommen und umso mehr hast du dich isoliert.

4. Du verbringst viel Zeit mit dir selbst.

Zeit alleine, ist für dich wie die Luft zum Atmen, du brauchst es einfach und am besten viel davon. Sobald du viel unter Menschen bist, verlierst du schnell an Kraft, weil es für dich sehr anstrengend ist mit vielen Menschen zu tun zu haben. Weil du dir über vieles Gedanken machst und einiges zu nah an dich ran lässt, verarbeitest du auch den Kontakt mit Menschen ganz anders als die meisten.

Du beschäftigst dich manchmal noch Tagelang mit nur einer Äußerung eines Menschen, der eigentlich völlig unbedeutend für dein Leben ist, das ist so, weil du eine tiefe besitzt, die nicht alltäglich ist.

Zeit alleine, ist für dich notwendig um dich zu erholen und kraftzutanken. Wenn du kraftlos, müde und schlecht gelaunt bist, dann wahrscheinlich, weil du in letzter Zeit wenig Zeit für dich alleine hattest.

5. Zu den Tieren hast du eine besondere Verbindung.

Du fühlst eine tiefere Verbindung zu den Tieren als die meisten Menschen. Es fühlt sich für dich schon fast spirituell an und du kannst es nicht ertragen, wenn Tiere verletzt werden. Du behandelst Tiere mit großem Respekt, weil sie für dich Lebewesen sind so wie Menschen.

Und die Tiere spüren das in dir. Sie fühlen sich sicher bei dir und es kommt dir fast schon so vor, als wüssten sie, dass du „anders“ bist als die anderen Menschen.

6. Deine Intuition ist besonders ausgeprägt.

Dein Bauchgefühl zu den meisten Dingen in deinem Leben erweist sich als wahr. Wenn Menschen etwas versuchen vor dir zu verbergen, dann erfühlst du ihre wahren Absichten und wenn du jemandem der dir wichtig ist, einen Fehler vorhersagst, dann behält du in der Regel recht.

Deine Intuition führt dich immer in die richtige Richtung, auch wenn du manchmal nicht verstehst wie, aber es führt dich dahin, wo du stehen sollst. Manchmal widerspricht dir dein Bauchgefühl und auch den Menschen, die dir etwas anderes raten, aber im Nachhinein hatte dein Bauchgefühl so gut wie immer recht.

Und du bereust es jedes Mal, wenn du nicht auf dein Bauchgefühl gehört hast.

7. Du neigst dazu, von Emotionen überwältigt zu werden.

Wenn zu viele Reize auf einmal auf dich einwirken, dann kann es dazu kommen das diese Reizüberflutung dich schnell überfordert und überwältigt.

Wenn es dazu kommt, dass Menschen in deinem Umfeld laut werden oder unnötiges Drama und Stress in dein Leben bringen, dann ziehst du dich extrem schnell zurück und verschließt dich. Du liebst die Ruhe und die Einfachheit am Leben und du versuchst diese beiden Dinge auch in jeden Lebensbereich zu finden.

8. Du bist ein höflicher Mensch.

Du glaubst an ein „Bitte“ und „Danke“ und du meinst alles so, wie du es sagst. Kommunikation ist sehr wichtig, vor allem die Art und Weise wie man spricht und welche Worte man wählt, davon bist du überzeugt.

9. Ein gutes Herz in einer grausamen Welt zu haben, macht Einsam.

Du bist jemand der immer Freundlich und zuvorkommend ist, aus diesen Gründen verstehst du die unhöflichen und vorlauten Menschen auch nie. Du verstehst nicht, wie man so sein kann.

Deshalb fühlst du dich in so einer Welt oft Einsam und im Stich gelassen, weil du dich bemühst zu verstehen, aber immer zum Schluss kommst, dass diese grausame Gesellschaft nicht verstanden werden will. Oft bauen sich hochsensible Menschen dann eine Art „Harte Schale“ auf um sich vor dieser Gesellschaft zu schützen.

10. Endgültige Entscheidungen zu treffen fällt dir unglaublich schwer.

Du bist nicht nur hochsensibel, sondern auch ein analytischer Denker. Wenn dir also zu viele Optionen vorgesetzt werden, dann fällt es dir schwer dich zu entscheiden. Das liegt daran, dass du zu viel über alles nachdenkst und dir alle möglichen Szenarien ausmalst und dir Sorgen darüber machst die falsche Entscheidung zu treffen.

Dadurch fühlst du dich oft festgefahren, ängstlich und besorgt.

11. Du reagierst stark auf unsensible Menschen.

Von unsensiblen Menschen fühlst du dich verunsichert und diese Art von Mensch ruft oft starke Reaktionen in dir hervor. Es macht dich wütend zu sehen, wie egoistisch, verletzend und gemein andere Menschen sein können.

Es fällt dir wirklich schwer dich bei solchen Menschen zurückzuholen und deine Emotionen im Zaum zu halten. Dies führt manchmal dazu, dass du Dinge aussprichst, die du im Nachhinein bereust.

12. Bestimmte Stimulanzien wirken bei dir anders.

Dein empfindlicher Körper reagiert extrem auf Stimulanzien wie Koffein oder auf Medikamente. Während manche mehrere Tassen Kaffee pro Tag trinken können, ohne etwas zu spüren, macht dir Koffein Probleme, weil du, dann stundenlang aufgedreht bist.

Es kann auch sein, dass du auf bestimmte Lebensmittel seltsam reagierst und es kann nur schwer zu bestimmten sein, was diese Reaktion wirklich verursacht.

Manchmal sehnst du dich nach etwas Süßem, weil du dich kraftlos fühlst und einen Energieschub brauchst, aber zu viel Zucker tut dir nicht gut, weil sobald dein Blutzucker wieder sinkt, fühlst du dich erschöpft und dein Geist ist ein wenig verwirrt.

13. In dir wohnt ein kreativer Geist.

Du hast ein Auge für die Schönheit in den Details. Du liebst es, dich kreativ auszudrücken, sei es durch Kunst, das Schreiben, das Singen oder jede andere Art von Beschäftigung die dir ermöglicht deine Emotionen auszudrücken.

Kreativ sein ist deine Art all die Emotionen die in dir wohnen zu kanalisieren und deinem Leben einen Sinn zu geben.

14. Du bist unglaublich Detailverliebt.

Ein Auge für Details ist etwas, dass dich wirklich ausmacht. Du siehst Dinge, an denen andere vorbeilaufen und du arbeitest an etwas, so Detailverliebt, dass es fast schon an Besessenheit grenzt.

Dies macht dich auch zu einem zuverlässigen und fleißigen Mitarbeiter, aber du vergisst oft auch es gut sein zu lassen, weil du es immer noch ein wenig „perfekter“ machen willst. Hin und wieder stehst du im Konflikt mit deinem Perfektionismus, der dich oft daran hindert, etwas wirklich zu genießen.

15. Das Glück der anderen, ist auch dein Glück.

Es liegt einfach in deiner Seele, es zu lieben andere Menschen glücklich zu machen. Du arbeitest oft hart daran andere glücklich zu machen und tust Dinge, die du nicht mal für dich selbst tun würdest, nur damit jemand anderes lächeln kann.

Du hast große Schwierigkeiten damit „NEIN“ zu sagen und eine Bitte abzulehnen und dann verausgabst du dich, weil du zu vielen zugesagt hast. Viel zu oft vergisst du dabei dich selbst und lebst sozusagen für die anderen.

16. Du bist schnell beleidigt und fühlst dich schnell angegriffen.

Beleidigungen treffen dich in der Regel immer sehr hart. Nach Außen hin tust du manchmal so, als würde es dir nichts ausmachen, doch im Innern hält der Schmerz sehr lange an. Du trägst diese Enttäuschung dann manchmal wochenlang mit dir herum, auch wenn du weißt, dass diese Worte nicht wahr oder ernstgemeint sind.

Du musst lernen mit so etwas umzugehen, wenn du willst das deine emotionale Gesundheit nicht ständig durcheinander gebracht werden soll.

17. In Menschenmengen fühlst du dich unwohl.

Konzerte, Sportveranstaltungen und Orte wo viele Menschen sind, bringen dich durcheinander und verunsichern dich. Der Lärm, die Räumliche enge und alles, was man mit Menschenmassen verbindet führen zu einer Überlastung deiner Sinne.

18. Du reagierst stark auf Laute und Lichter.

Laute Geräusche und grelles Licht verwirrt dich. Du liebst es, wenn deine Umgebung ruhig ist und Lichtverhältnisse wie an einem warmen Sommerabend sind genau richtig für dein Empfinden.

19. Frieden ist für dich das wichtigste in deinem Leben.

In einer friedlichen, ruhigen und entspannten Umgebung blühst du förmlich auf. Negative Orte führen dazu, dass du dich in die Enge getrieben fühlst und zu einem unangenehmen und komplizierten Menschen wirst. Du strebst danach dein Zuhause zu einem ruhigen Ort zu machen an dem dein innerer Frieden zu Hause ist.

20. In dir wohnt ein optimistischer Romantiker.

Du liebst intensiv, tiefgründig und vor allem verliebst du dich in der Regel (zu) schnell. In einer Beziehung mit jemandem, der nicht hochsensibel ist, könnte es passieren, dass die Beziehung dich verzehrt. Du bist ein treuer Partner, du neigst jedoch dazu länger an einer Beziehung festzuhalten, als du eigentlich solltest.

In der Freundschaft bist du jemand, der eine tiefe und langjährige Freundschaft pflegt und selten neue knüpft. Du hast wahrscheinlich nur eine Handvoll guter Freunde, auf die du dich verlassen kannst. Du hast nicht das Bedürfnis mit jedem befreundet zu sein, sondern hältst deinen Kreis eher klein aber dafür beständig.

21. Du bist eine starke Seele.

In der Gesellschaft gelten hochsensible Menschen eher als „schwach“, weil Emotionen in der Regel als „schwäche“ wahrgenommen werden.

Du hast eine tiefe und widerstandsfähige Seele und du bist vollkommen wach und oft auch emotional zu intelligent für die meisten anderen Menschen. Du bist helfende Hand, Hoffnung, ein Lebenskünstler und jemand der dazu beiträgt diese Welt ein wenig menschlicher zu machen.

Du glaubst daran, dass man Menschen ermutigen sollte, anstatt sie niederzumachen. Du glaubst an die Kraft der Güte. Und du glaubst daran das Richtige zu tun, auch wenn es nicht einfach ist. Mein neues Buch bekommst Du hier. 

Folge uns hier auf Instagram.

Country: US