4 Sternzeichen, die ein paranoides Verhalten an den Tag legen. Sortiert nach Rang 1–4.

Written by: Gast

Published on: Mai 3, 2019

Wenn die meisten Menschen den Begriff „Paranoid“ verwenden, dann auf die lockere Art und Weise um jemanden zu beschreiben, der misstrauisch ist oder der an geheime Verschwörungen glaubt. Hier in diesem Artikel sprechen wir über Menschen, die im Alltag Paranoid sind und die sich das auch selbst eingesehen und sich, dessen bewusst sind.

Paranoide Sternzeichen fühlen sich hin und wieder verfolgt und wenn etwas schiefgeht, dann glauben sie das bestimmte Menschen sich gegen sie verschworen haben. Selten wollen sie den Fehler bei sich selbst suchen und wollen lieber in dem Glauben bleiben, dass geheime Mächte nicht wollen das sie erfolgreich sind.

Wie bei allem was die Astrologie betrifft, müssen wir auch in diesem Artikel genau auf die Persönlichkeiten achten der einzelnen Sternzeichen. Es ist zum Beispiel natürlich einem Fremden gegenüber misstrauisch zu sein, schließlich wissen wir nicht wie dieser Fremde tickt. Aber wenn jemand auch von gegenüber vertrauten Menschen misstrauisch ist, dann reden wir von paranoidem verhalten.

Hier nun die 4 Sternzeichen, die ein paranoides Verhalten an den Tag legen. Sortiert nach Rang 1–4.

Platz 4: Steinbock (22.Dezember-19.Januar)

Der Steinbock ist paranoid am Arbeitsplatz. Er fühlt sich verfolgt von Arbeitskollegen, von denen er glaubt sie wollen ihm seinen Rang streitig machen.

Der Steinbock ist ein sehr fleißiger und harter Arbeiter und gibt man ihm nicht den nötigen Respekt für seine Arbeit, vermutet er sofort eine Verschwörung gegen sich. Und wenn jüngere und ebenfalls fleißige neue Mitarbeiter eingestellt werden, dann hat er das Gefühl ersetzt zu werden und das kann auch zu paranoidem verhalten führen.

Er neigt dann dazu eine vollkommen fiktive Geschichte zu erschaffen, die er dann aber auch glaubt. Eine kreative und lebendige Fantasie zu haben ist wunderschön, aber nicht, wenn sie zu Paranoia führt. Folge uns hier auf Instagram.

Platz 3: Widder (21.März-19.April)

Widder können es nicht ertragen angelogen zu werden. Tatsächlich hassen sie lügen so sehr, dass sie oft davon ausgehen belogen zu werden, was sie zu extrem misstrauischen Menschen macht. Dies kann sogar so weit gehen, dass sie bei der kleinsten Abweichung sofort eine Lüge erwarten und zu paranoidem verhalten neigen.

Der Widder beobachtet Menschen sehr aufmerksam, um Anzeichen für lügen zu entdecken. Für den Widder ist es unglaublich schwer zu vertrauen und es kann wirklich lange dauern bis ein Widder dich in sein innerstes blicken lässt.

Doch gibst du dem Widder auch nur den kleinsten Grund dir zu misstrauen, dann wird er Paranoia haben, was deine Person betrifft und es ist dann so gut wie unmöglich, ihn soweit zu beeinflussen dieses paranoide verhalten abzulegen. Folge uns hier auf Instagram.

Platz 2: Jungfrau (23.August-22.September)

Die Jungfrau ist von Natur aus ein analytischer Mensch. Wenn sie recherchiert dann unglaublich detailliert und voller Ehrgeiz, dass kann manchmal in Besessenheit ausarten und auf die Menschen um sie herum paranoid wirken.

Wenn sie jemanden kennenlernen, dann wollen sie alles über die Person erfahren und „stalken“ dann auch in den sozialen Medien, was auch paranoid auf andere wirken könnte, dabei meint die Jungfrau es nicht böse.

Manchmal kann diese „Recherche“ aber auch zu weit gehen und dann verliert sich die Jungfrau in einem Thema und anstatt dass die gefundene Information sie beruhigt, fördert es ihre Ängste, die wiederum dazu führen, dass sie noch paranoider werden können. Folge uns hier auf Instagram.

Platz 1: Skorpion (23.Oktober-21.November)

Skorpione sind geheimnisvoll, misstrauisch und empfindlich all diese Eigenschaften führen zu paranoidem Verhalten. Ein Skorpion kann sehr manipulativ sein, daher ist es nicht überraschend, wenn man sich in ihrer Nähe seltsam fühlt, so als, ob durchschaue er dich.

Der Skorpion ist wirklich ein Meister darin Menschen zu entlarven und sie zu „lesen“, weshalb sich Menschen schnell in die Ecke gedrängt fühlen bei einem tiefgründigen Gespräch mit dem Skorpion.

Je verdächtiger du dich in der Nähe eines Skorpions verhältst, desto gestresster ist der Skorpion, natürlich sieht man ihm das nicht an, aber sein Kopf arbeitet dann auf Hochtouren. Ein gestresster Skorpion neigt dazu intensive Emotionen, bis hin zu Angstzuständen und Sorgen zu empfinden. Er sieht Gefahr, wo keine Gefahr ist. Folge uns hier auf Instagram.

Country: US