Aus diesem Grund wachst du mitten in der Nacht, zu dieser Uhrzeit auf.

Written by: Gast

Published on: April 13, 2019

Geht es dir auch so, dass du nie wirklich durchschlafen kannst? Hast du dich jemals gefragt, warum du jede Nacht zur gleichen Zeit aufwachst?

Dafür gibt es tatsächlich einen Grund. Und dieser liegt in unserem Körper verborgen. Denn es gibt Dinge in unserem Körper, die unglaublich komplex sind und einem sehr speziellen Zweck dienen. Diese Dinge werden in der alten chinesischen Medizin folgendermaßen erklärt:

Der menschliche Körper besteht aus Energie-Meridianen, die eng mit den täglichen Körperfunktionen verbunden sind. Diese Energie-Meridiane versorgen die verschiedenen Bereiche des Körpers, zum Beispiel die inneren Organe, mit Energie und unterstützen den Menschen auf diese Weise bei seinen täglichen Aktivitäten.

Außerdem sind diese Energie-Meridiane mit unserer inneren Uhr im Körper verbunden. Wann sich dein Körper also dazu entscheidet aufzuwachen, hängt vor allem von deinen Energie-Meridianen ab und davon, wie dein Körper auf diese Energie reagiert.

Jede Zeit hat dabei einen bestimmten Hintergrund. Sobald du diesen Hintergrund erkannt hast, weißt du wie du mit dir selbst umgehen musst:

1. Du hast Schwierigkeiten zwischen 9:00 und 23:00 Uhr zu schlafen.

Für den Großteil der Menschheit ist dies die übliche Schlafenszeit. Die meisten Menschen, die einen langen und anstrengenden Tag mit verschiedenen Aufgaben und Aktivitäten hinter sich haben, wären zu dieser Tageszeit normalerweise todmüde.

Wenn du jedoch zu den wenigen Unglücklichen zählst, die zu diesem Zeitpunkt nicht schlafen können, kann dies darauf hindeuten, dass dein inneres System einer hohen Belastung ausgesetzt ist. Du hast vielleicht viele Sorgen, die dich nachts wach halten, und diese rasen kontinuierlich durch deinen Verstand, ohne dass dein Hirn eine Chance hat sich auszuruhen.

Um deinem Hirn beim Schlafen zu helfen, solltest du einige einfache Meditations- und Entspannungsübungen durchführen. Auf diese Weise kannst du nämlich dein Nerven beruhigen und die Sorgen ein Stück weit vergessen.

2. Du wachst zwischen 23:00 Uhr und 1:00 Uhr auf.

Die alten Chinesen sagen, dass sich die Energie-Meridiane während dieser Stunden stark auf die Gallenblase des Körpers konzentrieren. Wenn du dazu neigst in diesen Stunden ständig aufzuwachen, bist du höchstwahrscheinlich Opfer einer dauerhaften emotionalen Enttäuschung.

Um hier Abhilfe zu schaffen, musst du anfangen an dir selbst zu arbeiten. Es ist wichtig, dass du dich selbst akzeptieren kannst und mehr Empathie für andere aufbaust. Hole dir deinen wohlverdienten Schlaf zurück, indem du lernst, Dinge loszulassen, die du nicht kontrollieren kannst, und dein Herz von jeglicher Toxizität befreist.

3. Du wachst zwischen 1:00 und 3:00 Uhr auf.

Solltest du häufig zu dieser Zeit aufwachen, dann bedeutet das, dass deine Energie-Meridiane sehr aktiv an deinen Leberfunktionen arbeiten. Außerdem kann dies darauf hinweisen, dass du eine unglaublich wütende Person bist, deren Energie mit der Negativität von Hass und Zorn erfüllt ist.

Wenn du das nächste Mal in diesen Stunden aufwachen solltest, dann versuche ein Glas kaltes Wasser zu trinken und lass mit jedem Schluck den ganzen Zorn und Hass in dir los. Lasse den Ärger, den du in dich behältst, einfach gehen und schließe deine Augen, um in Ruhe wieder einzuschlafen.

4. Du wachst zwischen 3:00 und 5:00 Uhr auf.

Wenn du der Typ Mensch bist, der ständig zwischen 3 und 5 Uhr morgens aufwacht, bedeutet dies, dass deine Energie-Meridiane mit Emotionen der Trauer verbunden sind. Du bemühst dich so sehr, den ganzen Herzschmerz, der in dir ist, einzudämmen.

Dies ist vor allem dann der Fall, wenn man schon sehr oft im Leben enttäuscht wurde. Dann ruht diese Last nämlich so sehr auf einem, dass man seinem Körper keine Pause mehr gönnen kann.
Außerdem kann es sein, dass du dich in einem sehr verwundbaren Zustand befindest.

Die höheren Mächte können dir in diesen Stunden deine Lebensrichtung vorgeben und dir deine individuelle Bestimmung im Leben zeigen. Dieser solltest du versuchen nachzugehen. Dazu erfährst du im letzten Teil dieses Artikels mehr.

5. Du wachst zwischen 5:00 und 7:00 Uhr auf.

Deine Energie-Meridiane wirken zu dieser Zeit in deinem Dickdarm. Das Aufwachen während dieser Zeiten, weist immer wieder darauf hin, dass sich starke emotionale Blockaden in deinem Körper befinden.

Wenn du deine Augen noch einmal für ein paar zusätzliche Minuten schließen möchtest, solltest du vor allem Dinge tun, die dich entspannen. Du kannst auch zur Toilette gehen, damit sich die Blase entleert.

So nimmst du deinem Körper ein wenig den Druck, was dir helfen wird zur Schläfrigkeit zurückzufinden.

6. So wachst du auf und lebst nach deiner Bestimmung.

Wenn du schläfst, befindest du dich in deinem anfälligsten Zustand. Deine Seele ist offen für die Welt und kann über die menschlichen Sinne hinausgehen. Du bist sozusagen ein offenes Buch und eine leere Leinwand zugleich, wenn du dich im schlafenden Zustand befindest.

Diese Gelegenheit solltest du nutzen, um mit dem Göttlichen in Kontakt zu treten und dich davon führen zu lassen. Du solltest versuchen, die Zeichen zu deuten.

Auf diese Weise wirst du deiner Bestimmung ein Schritt näher kommen und mehr Zufriedenheit in deinem Leben erlangen. Das gibt dir die Möglichkeit dein eigenes Potenzial voll und ganz auszuleben.

Folge uns hier auf Instagram.