Warum Menschen, die viel fluchen überdurchnittlich intelligent sind.

Written by: Gast

Published on: März 9, 2019

Neue Studien haben gezeigt, dass überdurchschnittlich intelligente Menschen oft mit kreativen Schimpfwörtern um sich schmeißen. Man glaubt oft das nur ungebildete Menschen fluchen, während die gebildeteren niemals fluchen oder Schimpfwörter benutzen.

Die Studien deuten aber darauf hin, dass die intelligenteren deutlich öfter Fluchen, weil sie sich kreativer und besser ausdrücken können.

Viele meiden Menschen die oft und regelmäßig neben einem Fluchen oder Schimpfen, weil man davon ausgeht, dass diese Menschen sich nicht wirklich artikulieren können und man mit diesen Leuten nicht auf einer erwachsenen Ebene kommunizieren kann, weil sobald sie nicht weiter wissen, sie auf Schimpfwörter zurückgreifen müssen.

Experten glauben jedoch das genau das Gegenteil davon der Fall ist. Basierend auf ihren Studien haben die Experten herausgefunden, dass man nicht ungebildet sein kann, wenn man einige sehr kreative Schimpfworte im eifer des Gefechts „erfindet“.

Das zeugt von einer sprachlichen Gewandtheit und schnellem Reaktionsvermögen so wie der Fähigkeit sich schnell anzupassen an eine Diskussion.

Sie besitzen die Fähigkeit verschiedenste Vokabeln fließend in Millisekunden in einem Satz einzubauen. Sie kamen zu dem Schluss dass nur Menschen mit einem überdurchschnittlichen IQ fähig dazu sind sich mit derartigen Vokabeln und Schimpfworten auszukennen und diese gezielt einzusetzen.

Menschen die Worte verwenden die für die meisten „Tabu“ sind, verstehen die Bedeutung dahinter und können differenzieren zwischen dem, was ihnen auf dem Herzen liegt und gesagt werden muss und zwischen dem, was die meisten machen, und zwar ihre Emotionen zu unterdrücken und lieber nichts zu sagen.

Darüber neigen intelligente Menschen dazu ehrlich und offen zu sein. Sie sagen offen wer sie sind, was sie wollen und was sie denken. Das führt natürlich auch oft dazu, dass Schimpfworte ausgesprochen werden, eben weil sie ehrlich und direkt sind.

Psychologen haben außerdem herausgefunden, dass Menschen die viel Fluchen, sich wohler fühlen, weil sie einfach aussprechen was sie fühlen, auch wenn das manchmal rücksichtslos auf andere wirken mag, es ist aber wichtig für einen intelligenten Menschen alles herauszulassen und nichts in sich hineinzufressen.

Menschen die viel Fluchen haben auch kein Problem sich selbst treu zu bleiben, denn sie mögen es nicht ihre Aussagen und Meinungen unnötig mit schönen Worten auszuschmücken und sie tragen auch keine Maske die versucht jedem zu gefallen.

Folge uns hier auf Instagram.