Welche Sternzeichen ihre Gefühle verbergen und welche es als Stärke ansehen offen zu sein.

Written by: Gast

Published on: Februar 10, 2019

Wir alle haben Gefühle und in der heutigen Gesellschaft kann es vorkommen das man versucht seine wahren Gefühle zu verbergen. Einige Menschen sehen Verletzlichkeit als eine Schwäche an und finden es daher besser sie für sich zu behalten. Es ist jedoch nicht immer eine gute Idee, unsere wahren Gefühle vor der Welt zu verstecken aus Angst davor verletzt zu werden.

Jedes Sternzeichen geht anders mit seinen Emotionen um, lies hier nach um zu sehen, wie jedes Sternzeichen mit seinen Gefühlen umgeht.

Widder:

Wenn es um die emotionale Intelligenz geht, steht der Widder weit oben auf der Liste. Wenn der Widder emotional wird, dann prüft er zunächst, ob es jetzt angebracht ist Emotionen zu zeigen oder ob es ihm zum Nachteil ausgelegt werden kann. Der Widder ist meist gelassen, wenn es um Emotionen geht und auch wenn sie emotional werden, behalten sie die Kontrolle über sich selbst. Der Widder ist manchmal angespannt oder kann auch wütend werden, aber solche emotionalen Ausbrüche treten bei ihm nur selten auf. Folge uns hier auf Instagram.

Stier:

Für den störrischen Stier sind Emotionen eines der Dinge, mit denen er schwer umgehen kann. Er weiß, dass er sich von Emotionen leicht beeinflussen lässt und im Gegensatz zu anderen Sternzeichen, die sich im Zaum halten können, passiert es beim Stier relativ oft das bestimmte Gefühle in tief berühren oder treffen und sein Verhalten stark beeinflussen. Seine Sturheit steht ihm im Weg, sodass er nicht wirklich weiß damit umzugehen und er, wenn es um Emotionen geht, manchmal sogar dümmlich aussehen kann. Folge uns hier auf Instagram.

Zwillinge:

Laut dem Zwilling sollten Emotionen geheim gehalten werden. Wenn Du also die Beiträge des Zwillings in den sozialen Netzwerken siehst, glaub ja, dass es seine wahre Gefühlslage ist. Die Zwillinge haben die Fähigkeit Ihre Gefühle extrem gut zu verbergen. Wenn also beispielsweise der Zwilling wütend auf jemanden ist, dann wird dieser so tun, als wäre es ihm egal. Das können sie so gut wie mit jeder Emotion. Folge uns hier auf Instagram.

Krebs:

Der Krebs ist nicht in der Lage seine Gefühle zu verbergen, man kann es ihnen am Gesicht oder an Ihrem Verhalten ansehen. Außerdem können sie nicht gut lügen, denn selbst beim Lügen zeigen sie Gefühle, die sie dann auch als Lügner verraten. Der Krebs kann seine Gefühle nicht kontrollieren, ob wütend, traurig oder einfach nur glücklich, alles kannst Du an ihnen ablesen ohne das sie ein Wort sprechen müssen. Der Krebs ist ehrlich und verletzlich und darin liegt auch Ihre wahre Stärke. Folge uns hier auf Instagram.

Löwe:

Der stolze Löwe denkt nicht darüber nach, wie Du Dich fühlst, wenn er etwas tut oder sagt. Im Allgemeinen gilt der Löwe als äußerst Authentisch, direkt und ehrlich ohne Rücksicht auf Verluste. Für den Löwen ist es also eine Art stärke, sich von Anfang an emotional auszudrücken und seine Gefühle nicht zu verstecken. Er sieht das als so etwas wie „Ehrlichkeit“ an. Folge uns hier auf Instagram.

Jungfrau:

Die Jungfrau ist so damit beschäftigt Ihr Leben zu organisieren und neue Dinge zu erlernen und zu entdecken, dass sie gar nicht das Bedürfnis hat Ihre tiefsten Gefühle offen auf den Tisch zu legen. Erstens glauben sie, dass es viel besser ist, bestimmte Dinge für sich selbst zu behalten und zweitens, es ist ihnen schlichtweg egal, was andere über sie und Ihre Emotionen denken. Die einzige Möglichkeit, dass eine Jungfrau Ihr tiefstes inneres nach außen trägt ist, wenn es Ihr wirklich schlecht geht. Folge uns hier auf Instagram.

Waage:

Wenn Du schon einmal eine Waage kennengelernt hast, wirst Du mir zustimmen, wenn ich sage, dass sie oft kalt und unverwundbar wirken. Aber genau das will die Waage, dass Du glaubst. Es gibt einen großen Unterschied zwischen dem innen leben einer Waage und dem was sie den Menschen nach Außen hin zeigt. Auch wenn die Waage es nicht zeigt, sind Ihre Emotionen und Gedanken in einem ständigen Kampf. Wenn sie sich mit Dir wohlfühlt, dann kann es sein das sie sich öffnet, aber bevor Du Ihren Kern zu sehen bekommst, sei bereit vorher eine kalte und hart Schale kennenzulernen. Folge uns hier auf Instagram.

Skorpion:

Der Skorpion hält seine Emotionen tief in seiner Seele verborgen. Wenn Du versuchst mehr über das innere eines Skorpions zu erfahren, wirst Du womöglich nie eine Antwort erhalten, denn sobald Du eine Ahnung davon bekommst, hat er sich schon wieder so verhalten, dass es gar nicht zu dem passt, was Du herausgefunden hast. Er legt seine 1000 Masken niemals ab und auch nach Jahrzehnten wirst Du nie wirklich wissen, wer der Skorpion wirklich ist. Der Skorpion glaubt, wenn er seine Emotionen freilegt, dass auch seine Schwachstellen aufzeigt, also bleibt er lieber der harte und geheimnisvolle Stein, als ein verwundbarer und verletzlicher Mensch. Folge uns hier auf Instagram.

Schütze:

Schützen sind ziemlich offen. Das Feuerzeichen mag auf den ersten Blick einschüchternd wirken und einen erschlagen mit seiner Offenheit, aber das ist einfach Ihr Wesen und wenn man sie besser kennenlernt man, das sie sich nicht verstellen können. Für den Schützen ist Verletzlichkeit kein Zeichen von Schwäche, es ist viel mehr ein Weg, auf dem sie sich weiterentwickeln können. Für die meisten von uns ist es normal offen zu sein, aber nur mit Menschen mit denen wir uns wohlfühlen. Der Schütze handhabt das anders, denn sie wissen, dass jeder ein Fremder war, bevor er ein Freund wurde. Dies gibt ihnen die Freiheit mit jedem locker und offen umgehen zu können. Folge uns hier auf Instagram.

Steinbock:

Kontrolle über sein Leben und die Reife sind die stärken des Steinbocks. Er ist nicht jemand, der sich nach seinen Emotionen richtet, es sei denn er weiß, dass er es kontrollieren kann. Er hat Angst unreif zu wirken und das wäre für den Steinbock, der immer Haltung wahren will, das schlimmste. In bestimmten Situationen kann er sich teilweise öffnen, wie zum Beispiel in einem Streit oder einer Diskussion. Aber meistens möchten sie Ihre Emotionen dann doch lieber unter Kontrolle haben. Folge uns hier auf Instagram.

Wassermann:

Der Wassermann kann verwirrend sein, wenn es um seine Emotionen geht. Er ist stets freundliche und gibt Dir nur häppchenweise was Du brauchst, um zu wissen, wie er gerade fühlt. Auch wenn er ehrlich wirkt, ist er es nicht, viel mehr ist es ein Spiel in dem er versucht so wenig wie möglich von seinem innen leben preiszugeben. Der Wassermann hat ein besonders Talent, er kann Verwundbar wirken, wobei er es nicht ist. Folge uns hier auf Instagram.

Fische:

Die meisten Emotionen hält der Fisch verborgen, aber wenn es etwas gibt, dass ihn bedrückt oder traurig macht, dann kann es sein das er sich ausgewählten Menschen öffnet. Da Fische sich mit anderen Menschen verbinden können, verarbeiten sie intuitiv die Emotionen der anderen Menschen um sie herum, mehr sogar als Ihre eigenen. Fische neigen dazu verwundbar zu sein, wenn Emotionen anderer Menschen in Ihr eigenes Leben geraten. Für den Fisch ist es schwieriger mit den Gefühlen anderer Menschen umzugehen, als mit den eigenen.

Alle meine Bücher findest Du hier (Hier klicken)

Country: US