7 Warnsignale, um einen Narzissten zu entlarven und 6 Gründe, warum wir sie so oft übersehen.

Written by: Gast

Published on: Dezember 22, 2018

Wenn du dich in einen Narzissten verliebst, wirst du nicht merken, dass er einer ist. Ganz im Gegenteil: Du wirst ihn für einen eleganten, zuvorkommenden und rücksichtsvollen Gentleman halten. Sein wahrer Kern wird dir zuerst verborgen bleiben. Bis er sich irgendwann wirklich zeigt. Aber für viele ist es dann bereits zu spät, weil sie erst, wenn sie schon bis über beide Ohren in den Narzissten verliebt sind aufwachen und bemerken, mit wem sie da eigentlich ihr Leben geteilt haben.

Rückblickend berichten viele Opfer von Narzissten, dass es sehr wohl Anzeichen gab, an denen sie ihn hätten erkennen können. An denen sie gemerkt haben müssten, mit was für einem Monster sie ihr Leben teilten und wie geschickt er sie versuchte zu manipulieren, um sie weiterhin in dem Glauben zu lassen, er sei ein lieber und perfekter Partner.

Aus den Erkenntnissen der Leute, die bereits viel Leid erfahren mussten, weil ein Narzisst ihr Leben zerstört hat können wir viel mitnehmen. Wir können aus ihren Fehlern und blinden Flecken lernen, um uns selbst vor der verwüstenden Macht der Narzissten zu schützen.

Die 6 Gründe, wegen denen es fast unmöglich ist, einen Narzissten zu entlarven

In der Anfangszeit wird es dir schier unmöglich sein, zu erkennen, dass du es mit einem echten Narzissten zu tun hast. Das liegt an diesen sechs Punkten, die die Partner von Narzissten nur zu gut kennen.

1. Manipulation

Narzissten haben es perfektioniert dir eine Wirklichkeit vorzuspielen, die gar nicht existiert. Sie sind Meister im Lügen, Betrügen und Schauspielern. Sie besitzen ein sensibles Gespür für die Wünsche und Nöte anderer Menschen und diese Fähigkeit nutzen sie, um dir zu geben was du möchtest. Zumindest denkst du das. In Wirklichkeit benutzen sie dich für ihre Zwecke, aber bevor du das merkst, haben sie dich schon komplett ausgenommen.

2. Attraktivität

Ein Narzisst befindet sich meist im Mittelpunkt der allgemeinen Aufmerksamkeit, denn er hat etwas an sich, dass die Menschen fasziniert. Er weiß es sich geschickt auszudrücken und andere hören ihm sehr gerne zu. Er weiß wie gut er ankommt und was andere hören wollen – auch du. Das nutzt er, um dich in ihn verliebt zu machen. Und hat er dich erstmal in seinen Bann gezogen, ist es sehr schwer auch schlechte Seiten an ihm wahrzunehmen.

3. Verführung

Am Anfang jeder Liebe steht eine Menge Leidenschaft. Tag und Nacht fällt man übereinander her und verschlingt sich gegenseitig. Diese Hingabe vernebelt dir buchstäblich das Gehirn und du bist kaum in der Lage Schwachstellen aufzuspüren. Dein Überschuss an Glücksgefühlen wird es dir sehr schwer machen, einen Narzissten in der Anfangszeit eurer Beziehung zu erkennen.

4. Vergötterung

Einerseits führt es der Narzisst selbst herbei, andererseits tragen auch die Partner von Narzissten dazu bei, dass der Narzisst der absolute Mittelpunkt in der Beziehung ist. Oft wird ein narzisstischer Partner überhöht. Der Partner idealisiert den Narzissten und sieht ihn wie einen Helden an, der perfekt ist. So werden keine Zweifel an ihm und seinem Verhalten zugelassen und es ist nahezu ausgeschlossen, dass der Narzisst enttarnt wird.

5. Erfahrung

Es kann sein, dass du das narzisstische Verhalten bereits kennst, weil du früher schon einmal einen Menschen in deinem Leben hattest, der dich so behandelt hat, wie es der Narzisst tut. Eventuell hatten dein Vater oder deine Mutter ähnliche Züge. Selbst, wenn du damals darunter gelitten hast, könntest du unbewusst genau so einen Menschen wieder gesucht haben, weil dir das Verhalten vertraut vorkommt und dir ein Gefühl vermittelt, dass du bereits kennst.

6. Abhängigkeit

Ein weiterer Faktor, der bei nahezu allen langfristigen Beziehungen zwischen einem Narzissten und einem Nicht-Narzissten auftritt, ist die Co-Abhängigkeit des Partners. Der Narzisst ist abhängig von seiner Selbstsucht. Und unbewusst ist auch sein Partner von ihr abhängig, wenn er sich selbst als machtlos und klein erlebt. Er braucht mit seinem niedrigen Selbstwertgefühl einen Menschen, zu dem er aufsehen kann und der ihm Halt gibt.

So fördert er unbeabsichtigt, dass allein der Narzisst im Mittelpunkt aller Aufmerksamkeit steht. Für einen Co-Abhängigen Partner ist es unmöglich zu sehen, dass auch der Narzisst etwas Unrechtes tut, denn er würde sich selbst die Verantwortung geben, wenn etwas nicht richtig läuft und seinen narzisstischen Partner in Schutz nehmen.

Die 7 Warnsignale, auf die du genau achten solltest, um den Narzissten zu enthüllen

Nun da wir wissen, was uns davon abhält den Narzissten als einen miesen Beziehungskiller zu entlarven, sollten wir uns den Anzeichen zuwenden, an denen wir erkennen, wenn wir ihm begegnen. Gerade in einer Liebesbeziehung kann sein Verhalten vernichtende

Auswirkungen auf den Partner haben. Damit du nicht auch auf einen Narzissten reinfällst, achte unbedingt auf diese sieben Warnsignale.

1. Fehlendes Mitgefühl

Oft sagt man Männern nach, dass sie nicht so sensibel und emotional wären, wie ihre weiblichen Mitmenschen. Trotzdem ist ein gewisses Maß an Empathie nur menschlich. Ein Narzisst hingegen besitzt nicht das kleinste Anzeichen von Mitgefühl. Er schert sich nicht darum, wie es anderen geht, denn er selbst ist der alleinige Mittelpunkt seines Universums. Er kreist nur um sich, seine Wünsche und seine Bedürfnisse. Deswegen musst du besonders auf Anzeichen von Ignoranz deinen Gefühlen gegenüber achten. Ist er nicht nur trampelig, sondern interessiert es ihn einfach nicht, wenn er deine Gefühle verletzt? Dann hast du dein erstes narzisstisches Anzeichen.

2. Überheblichkeit

Ein Narzisst sieht sich selbst als absolut unfehlbar und makellos. Deswegen neigt er dazu, sich über alle anderen zu stellen. Gerne bestimmt er die Dinge und gibt anderen Anweisungen. Kritik an sich lässt er nicht zu. Er hält alle anderen für inkompetent und denkt allen Ernstes, dass sie keine Ahnung von den Dingen haben. Deswegen wirkt er rechthaberisch und besserwisserisch. Wenn dir eines oder mehrere dieser Eigenschaften an ihm auffallen, solltest du hellhörig werden!

3. Anspruchsdenken

Da sich der Narzisst für den absolut tollsten Menschen des Universums hält, setzt er voraus, dass sich alles und jeder um ihn kreist. Er erwartet von dir, dass du immer für ihn da bist, egal wie spät oder früh es ist, egal ob du etwas anderes vorhattest, egal wie unwichtig dir sein Anliegen vorkommt. Stehst du ihm nicht jederzeit uneingeschränkt zu Verfügung, greift er gerne auf Schuldzuweisungen zurück und bereitet dir ein schlechtes Gewissen. Achte darauf, denn das wird dich ansonsten auf Dauer zerstören.

4. Egoismus

Wie bereits mehr als deutlich geworden ist, dreht sich alles im Kopf des Narzissten um ihn selbst. Ständig redet er von sich: Seinen Erfolgen, seinen Zielen, seinen großartigen Erlebnissen. Andere übersieht er schlichtweg. Sie sind auch uninteressant für ihn, denn er selbst ist in seiner Vorstellung schließlich viel wichtiger. Ist dein Partner ein echter Egozentriker, kannst du dir sicher sein, dass du es mit einem waschechten Narzissten zu tun hast.

5. Arroganz

Trägt dein Partner die Nase ganz weit oben und ist immerzu damit beschäftigt von sich selbst zu schwärmen? Erzählt er nur von seinen guten Eigenschaften, aber nie von Misserfolgen? Und, wenn er neue Leute kennenlernt, textet er sie dann mit fabelhaften Geschichten zu, in denen natürlich er die heldenhafte Hauptrolle spielt? Wenn dir dein Partner furchtbar eingebildet und arrogant erscheint, dann solltest du dir unbedingt Gedanken darüber machen, welche narzisstischen Züge er noch an sich hat und ob du diese Beziehung wirklich weiterführen willst.

6. Anerkennungssucht

Narzissten brauchen die Zuwendung anderer, wie die Luft zum Atmen. Sie tun alles, um im Mittelpunkt zu stehen und von allen bewundert zu werden. Dafür schmücken sie die Wahrheit aus, lügen, dass sich die Balken biegen und gehen über Leichen. Sie benutzen ihre Freunde und Partner. Sie nehmen sie aus, bis diese am Ende ihrer Kräfte sind und verzweifeln, weil sie merken, wie sehr sie ausgenutzt wurden. Warte nicht, bis es dazu gekommen ist, sondern halte die Augen offen, bevor es passiert!

7. Kontrolle

Da Narzissten davon überzeugt sind, dass sie alles am besten wissen und die Weisheit mit Löffeln gefressen haben, neigen sie dazu den Ton anzugeben. Sie wollen immer alles in der Hand haben und jede Situation kontrollieren. Das spiegelt sich vor allem auch in ihrer Beziehung wieder. Fällt dir auf, dass dein Partner den Großteil eurer Entscheidungen trifft und das vielleicht sogar allein und ohne dich mit einzubeziehen, solltest du unbedingt die Notbremse ziehen!

Nun weißt du, worauf du achten musst, damit du keinem narzisstischen Menschen in die Falle gehst. Sei vorsichtig, damit du dich nicht manipulieren und um den Finger wickeln lässt und es zu spät ist, bis du bemerkst, dass deine ganze Liebesbeziehung eine Lüge war. Achte darauf, auf wen du dich einlässt, lasse dich nicht ausschließlich von deinen Gefühlen leiten, sondern gehe mit wachen Augen und diesen Ratschlägen in die Beziehung. Dann wird ein Narzisst kein leichtes Spiel mit dir haben und du behältst die Kontrolle über dein Leben und dein Herz.

Verpasst meine neuen Beiträge nicht - erhaltet sie per E-Mail.

Country: US