15 Erkenntnisse, die du aus gescheiterten Beziehungen lernen kannst.

Written by: Gast

Published on: Dezember 18, 2018

Das Leben mit einem anderen Menschen ist alles andere als leicht. Oft geraten wir wegen Kleinigkeiten aneinander und kriegen uns heftig in die Haare. Da kann eine offene Zahnpastatube oder herumliegende Socken zum Rosenkrieg führen. Hast du dich auch schonmal gefragt: „Warum tue ich mir das eigentlich an?!“ Auch, wenn eine Beziehung scheitern sollte, war sie nicht umsonst. Du hast viel Zeit, Liebe und Energie hineingesteckt, um sie am Laufen zu halten und sie hat dich einiges gelehrt. Hier sind die 15 Erkenntnisse, um die dich sogar eine fehlgeschlagene Beziehung bereichern kann.

1. Sieh deinen Partner nicht als deinen Besitz an.

Du und dein Partner, ihr teilt euch das Leben und viel Zeit, aber das heißt noch lange nicht, dass du ihn besitzt oder dass ihr ein und dieselbe Person seid. Er hat ein Recht auf seine Unabhängigkeit von dir und das bedeutet nicht, dass er dich damit abweist oder von dir abwendet. Lass ihn eigenständig sein, dass ist der Schlüssel zu einer gelingenden Partnerschaft.

2. Eine Beziehung sollte frei und nicht abhängig sein.

Wenn er anderer Meinung ist, wenn er sich auch mal mit seinen Jungs ohne dich trifft, wenn er einem Hobby allein nachgeht, dann gönne ihm das. Keine Sorge, das entzweit euch nicht. Gewährst du ihm seine Freiheit, wird er gerne zurückkommen und eure gemeinsame Zeit wird noch schöner sein. Und auch du solltest eigene Energiepole ohne deinen Partner haben.

3. Eigenständigkeit fördert die Liebe.

Wenn ihr beide eure Ziele im Leben unabhängig von einander verfolgt, aber dennoch immer wieder gerne zusammenkommt und euch miteinbezieht, dann habt ihr den Schlüssel zu einer glücklichen Beziehung gefunden. Denn Lieben bedeutet auch Vertrauen und sich gegenseitig zu bereichern, anstatt sich einzuschränken.

4. Erziehe nicht an deinem Partner herum.

Oft finden wir im Laufe der Zeit immer wieder Dinge an unserem Partner, die uns nicht so zusagen. Wir verlieren die rosarote Brille und es öffnen sich unsere Augen für die Schwachstellen unseres Partners. Es geht aber darum, diese anzunehmen und zu akzeptieren, dass sie ihn mit ausmachen. Liebe deinen Partner, wie er ist oder lass es bleiben. Unterstehe dich ihn umerziehen zu wollen, das bringt nur Ärger und Verletzung auf beiden Seiten.

5. Leidenschaft schwindet, Nähe wächst.

Fallen wir in der Anfangszeit unserer Beziehung noch wild übereinander her, müssen wir feststellen, dass diese Leidenschaft im Laufe der Beziehung nachlässt. Dafür wird sie durch ein Gefühl der Nähe und Vertrautheit ersetzt und unsere Verliebtheit durch echte Liebe.

6. Manche Menschen sind nur Wegbegleiter für eine bestimmte Zeit.

Wenn du schon die ein oder andere Beziehung geführt hast, wirst du erfahren haben, dass manche Menschen nur einen bestimmten Zeitraum zu dir uns deinem Leben passen. Denn manches ist dafür bestimmt, nicht ewig zu halten. Trotzdem gibt jede Beziehung uns etwas mit und bereichert uns für den Moment.

7. In einer Beziehung begegnest du dir selbst.

Manche Menschen sagen, dass der Partner ein Spiegel unserer selbst ist. Die Probleme, die wir in einer Beziehung haben, zeigen uns vor allem an was wir selbst noch zu arbeiten haben. Du stößt auch deine Eigenarten und deine Macken, begegnest unverheilten Wunden und altem Herzschmerz. Es ist an dir, das Beste daraus zu machen und die Chance zu nutzen, um dich weiter zu entwickeln.

8. Partnerschaften gehören zur Freude im Leben dazu.

Auch, wenn du durch eine gescheiterte Beziehung tief verletzt wurdest und erstmal die Schnauze voll hast von Beziehungen, wird dir in gewisser Zeit wieder ein besonderer Mensch begegnen und die Chance auf eine Beziehung ermöglichen. Nimm sie an, denn Beziehungen machen unser Leben erst lebenswert und du nimmst immer etwas aus ihnen mit.

9. Liebe dich und deine Beziehung ist glücklicher.

Selbstliebe ist das Wichtigste, um ein glückliches Leben zu führen. Und auch deine Beziehung profitiert enorm davon: Bist du ausgeglichen und deine Energie aufgetankt, kannst du unbelasteter in deine Beziehung gehen. Wer sich selbst liebt, kann auch anderen mehr Liebe entgegenbringen.

10. Seelenverwandte lieben länger.

Wenn du deinen besten Freund heiratest, hast du eine hohe Chance, dass eure Beziehung hält. Generell sind Partnerschaften glücklicher und stabiler, wenn beide eine innige Beziehung teilen, ehrlich sind und miteinander lachen können.

11. Trefft euch in der Mitte.

Kompromisse gehören zu jeder Beziehung dazu. Immer wieder wird es in einer Partnerschaft Themen geben, die ihr anders seht oder ihr steht vor Entscheidungen, die ihr gemeinsam treffen müsst. Wichtig ist, dass niemand untergeht, sondern dass ihr eine Lösung findet, mit der jeder gut leben kann.

12. Bleib dir treu.

Für hingebungsvolle Menschen kann es schwierig sein, sich in einer Partnerschaft nicht zu verlieren. Ganz wichtig ist, dass du für dich sorgst und dich nicht vergisst. Kannst du dich in einer Partnerschaft fallen lassen und ganz du selbst sein, macht sie dich und ihn gleichermaßen glücklich.

13. Gemeinsamkeiten sind alles.

Er liebt Fußball, du tanzen. Er isst am liebsten Burger, du kochst gerne gesund. Er bleibt lieber zuhause, du gehst feiern. Gemeinsame Hobbys sind sehr wichtig. Aber am allerwichtigsten ist es, dass ihr wisst was ihr aneinander habt und eure Lebenseinstellung teilt. Gehen eure Zukunftspläne in die gleiche Richtung? Dann können euch auch ein paar Unterschiedlichkeiten nichts anhaben.

14. Liebe ersetzt keine Selbstliebe.

Viele Menschen suchen in einer Beziehung die Anerkennung, die sie sich selbst nicht geben können. Aber das führt über kurz oder lang nur zu Differenzen. Nimm dich an, mit deinen Stärken und Schwächen und sieh die Liebe deines Partners als das Sahnehäubchen auf deinem Leben an. Ansonsten sind die Anforderungen an ihn einfach zu hoch.

15. Du gehst verändert aus jeder Beziehung.

Jede einzelne Beziehung und mag sie auch noch so schmerzhaft gewesen sein, lehrt dich etwas Neues. Wenn du zurückdenkst hat dich jede Partnerschaft verändert und dich wachsen lassen. Durch sie bist du reifer geworden und siehst viele Dinge anders als zuvor.

Sieh jede Beziehung, die du eingegangen bist, auch wenn sie sich aufgelöst hat oder sogar sehr schmerzhaft war, als lehrreich an, denn immer nimmst du etwas aus ihr mit. Jedes Mal lernst du etwas Neues über dich selbst und jedes Scheitern stärkt dich. Nutze die Chance, die dir Herausforderungen bieten, damit du wachsen kannst und aus ihrer Erkenntnis lernst. Hier bekommst Du mein Buch (Hier klicken)

Folge uns hier auf Instagram. 

Country: US