Kein zweites Date? 9 Gründe, weshalb er einen „Rückzieher“ macht.

Written by: Gast

Published on: Dezember 1, 2018

Ein erstes Date kann der Anfang einer wunderbaren Beziehung werden. Doch was ist, wenn es bei diesem einen Date bleibt? Was ist, wenn er sich danach plötzlich nicht mehr bei dir meldet? Was kann nur schiefgelaufen sein? Hier sind neun Gründe dafür, dass sich ein Mann ohne Erklärung gleich nach dem ersten Date wieder zurückzieht.

Du hast einen echten Traumprinzen getroffen, und es hat zwischen euch gefunkt. Aus einem Flirt wurde ein erstes Date. Alles scheint gut zwischen euch gewesen zu sein, doch am nächsten Tag herrscht Funkstille. Natürlich ist das enttäuschend für dich, denn ihr habt euch doch augenscheinlich gut verstanden.

Es ist völlig normal, dass du in einer solchen Situation unsicher bist und die Fehler bei dir suchst. Schließlich hatte er Interesse, sonst hätte er sich ja gar nicht erst auf ein Date eingelassen.

Tatsächlich kannst du beim ersten Date einiges falschmachen. Hier sind neun Gründe, weshalb er sich nicht mehr bei dir meldet.

1. Du bist zu verschlossen

Natürlich bist du beim ersten Date aufgeregt und hast Angst, etwas falsch zu machen. Also hältst du dich zurück. Vielleicht hältst du dich selbst auch für langweilig und weißt nicht, was du dem anderen von dir erzählen sollst. Du sitzt die meiste Zeit da und lässt ihn reden. Das ist leider nicht die beste Idee, denn so verliert er garantiert schnell das Interesse an dir. Er möchte schließlich mehr über dich erfahren. Wenn er jedoch die ganze Zeit den Unterhalter spielen muss und den Eindruck gewinnt, dass von dir gar nichts kommt, wird ihm das zu anstrengend sein.

Achte bei einem Date darauf, auch etwas über dich zu erzählen. Sei offen und aufrichtig und lass dich auf diesen Mann ein.

2. Du redest zu viel über dich selbst

Es gibt aber auch ein zu viel des Guten, wenn es darum geht, über sich selbst zu sprechen. Womöglich willst du bei deinem Date einen besonders guten Eindruck machen und legst sehr viel Wert darauf, dich mit all deinen Facetten zu präsentieren. Hand aufs Herz: Kann es vielleicht sein, dass du zu viel über dich selbst geredet hast? Hast du permanent darüber gesprochen, was du alles machst, was du bereits alles erlebt hast und wie toll dein Leben ist?

Dann hast du ihn mit deiner Selbst-Beweihräucherung womöglich ermüdet und vor den Kopf gestoßen. Er hat den Eindruck bekommen, dass du dich nur für dich selbst interessierst. Kann man es ihm verübeln, dass er schnell das Weite sucht?

Erzähle ruhig einiges über dich, aber lass auch Raum für ein weiteres Kennenlernen. Vor allen Dingen, zeige auch Interesse an deinem Gegenüber.

3. Du jammerst und meckerst

Das Leben hält schon einige Tücken parat, und es tut gut, sich einmal bei einem anderen Menschen auszuheulen. Doch Jammern hat bei einem ersten Date nichts verloren. Du solltest weder deine Krankheitsgeschichten breittreten, dich noch ausladend über nervige Nachbarn, die Ungerechtigkeit der Welt und deine fiesen Kollegen auslassen. Bei einem Date möchte keiner nur Negatives hören. Das stellt dich in ein schlechtes Licht. Wer will sich schon dauerhaft von seinem Partner runterziehen lassen?

Beschränke dich bei einem Date immer nur auf positive Themen. Dann bleibt auch die Gesamtstimmung positiv. Wenn er später an dieses Treffen denkt, soll er lächeln und nichts anderes.

4. Du sprichst immer noch über deinen Ex

Ganz gleich, welche Erfahrungen du in deiner Vergangenheit mit anderen Männern gemacht hast, sie liegen hinter dir. Es ist ein absolutes K.O.-Kriterium, beim ersten Date anzufangen, über den Ex zu sprechen. Weder im Guten, noch im Schlechten. So oder so wird er den Eindruck bekommen, du seiest noch nicht über deine letzte Beziehung hinweg. Sprichst du allzu schlecht über deine Exfreunde, wird ihm das ein sehr unangenehmes Gefühl darüber vermitteln, wie unangenehm eine Partnerschaft womöglich mit dir verlaufen kann.

Blicke nach vorne und bleibe im Hier und Jetzt. Wenn euer Date gut verläuft, hast du noch alle Zeit der Welt, ihm aus deinem Leben zu erzählen.

5. Du setzt zu hohe Erwartungen

Endlich hast du ein Date mit einem Mann, der der Richtige sein könnte. Das sagst du ihm natürlich auch. Du erzählst ihm, wie du dir eine Zukunft vorstellst und sprichst bereits beim ersten Kaffee von Liebe und Beziehung. Vorsicht, damit könntest du extrem verzweifelt rüberkommen und den Mann überfordern. Du suchst natürlich einen Partner fürs Leben, aber das solltest du nicht gleich so rüberbringen. Der Mann fühlt sich in diesem Moment unter Druck gesetzt und an die Wand gestellt.

Versuche, es spielerischer anzugehen. Aus einem wunderschönen ersten Date kann immer mehr werden. Aber das wird sich erst noch zeigen.

6. Du bist zu dominant

Du weißt, was du willst, und das sagst du auch. Du bist emanzipiert und nimmst auch als Frau gerne mal die Zügel in die Hand. Du hast insgesamt ein sehr dominantes und forsches Auftreten. Für einen Job mag das genau die richtige Haltung sein, um dich weiterzubringen, doch bei einem ersten Date kannst du mit zu ausgeprägter Dominanz einen Mann schnell in die Flucht schlagen.

Ein Mann möchte sich stark und überlegen fühlen. Er möchte dich erobern und nach und nach das letzte Geheimnis lüften. Lass ihm dies und versuche, dich ein wenig zurückzunehmen.

7. Du bist zu unterwürfig

Aus Angst, etwas falsch zu machen, hältst du dich zurück. Du machst keine Vorschläge dazu, wohin ihr als nächstes gehen wollt, weil du dich darum sorgst, dass er das vielleicht gar nicht mag. Bei der Frage, was du trinken möchtest, bist du unschlüssig und sagst nur, das solle er entscheiden? Dann gibst du dich bei deinem Date womöglich etwas zu unterwürfig. Ein Mann will nicht alles für dich entscheiden müssen. Er will eine starke Partnerin.

Trau dich ruhig etwas und sag, was du möchtest, und was nicht. Er wird es dir nicht übelnehmen.

8. Ihr seid zu verschieden

Vielleicht hast du nicht konkret etwas falsch gemacht, vielleicht hat sich beim Date nur für den Mann herausgestellt, dass ihr unterschiedliche Erwartungen an das Leben habt oder dass sich eure Interessen gänzlich voneinander unterscheiden. Dann ist er wohl ein Pragmatist, der keine Zeit in eine Bekanntschaft investieren möchte, die keine Basis für eine langfristige Beziehung hat.

Das ist zwar schade, jedoch durchaus akzeptabel. Sie es auch für dich als Chance an: Auch du verschwendest in diesem Fall keine Zeit an den falschen Menschen.

9. Er ist ein Arsch

Es muss gar nicht an dir liegen, dass er sich nicht mehr meldet. Du kannst alles richtiggemacht haben, und trotzdem meldet er sich nicht mehr. Einfach, weil er ein Arsch ist, nicht mehr und nicht weniger. Oder er hat Probleme mit sich selbst, die mit dir und deiner Person nicht das Geringste zu tun haben.

Akzeptiere das und hake es ab. Nur aus Erfahrung werden wir klüger, und aus jedem verpatzten Date lernen wir etwas für das nächste. Und das wird ganz bestimmt besser laufen.

Hier bekommst Du mein Buch

Folge uns auf Instagram