Welches Sternzeichen hat die größte Angst sich wieder neu in eine Beziehung zu begeben.

Written by: Gast

Published on: November 29, 2018

Die Angst vor dem Verlassenwerden ist schlimm. Tatsächlich enden aber sehr viele Beziehungen in Trennungen und oft lässt es sich einfach nicht vermeiden, seinen eigenen Weg allein und ohne den Partner weiterzugehen. Egal, ob du dich in einer Beziehung quälst und sie beenden musst, um dich zu schützen oder ob du von deinem Partner verlassen wirst – einen geliebten Menschen zu verlieren ist immer schlimm und hinterlässt oft tiefe Narben.

Es ist nicht einfach jemanden gehen zu lassen, der einem so nahe war und es ist sehr schwer sich an die geänderten Umstände zu gewöhnen. Plötzlich ist man allein und spürt eine große innere Leere. Diese Zeit und den Schmerz zu überwinden ist mitunter das Schwerste, was du jemals erleben wirst. Kein Wunder also, wenn viele Menschen durch Trennungen tiefe Verletzungen erleiden, die lange Zeit nicht heilen wollen.

Unzählige traurige Seelen laufen durch ihr Leben und nehmen den Schmerz und die Angst, dass ihnen so etwas wieder zustoßen könnte, mit sich wohin sie auch gehen. Auch in eine neue Beziehung. Jeder verarbeitet diese Last anders und auch jeder unterschiedlich gut. Welches Sternzeichen verkraftet eine Trennung am besten? Und welches hat die größte Angst sich wieder neu in eine Beziehung zu begeben? Nun erfährst du es.

1. Zwillinge (21. Mai – 21. Juni)

Am leichtesten von allen Sternzeichen überwinden die Zwillinge einen Beziehungsbruch. Sie tun eigentlich genau das, was sie schon immer getan haben: Sie konzentrieren sich auf sich und machen ihre eigenen Pläne. Zwillinge sind gerne unabhängig und frei. Außerdem sind sie an vielem interessiert, darum fällt es ihnen nicht schwer sich umzustellen und auf etwas Neues einzulassen.

Beziehungen sind dafür nicht so einfach für sie zu händeln, wie Trennungen. Denn die eigenständigen Zwillinge lassen sich nur ungern einengen, sie mögen keine Kompromisse oder auf jemanden Rücksicht nehmen zu müssen. Deswegen führen sie lieber kurze Beziehungen, Affären oder One-Night-Stands. Folge uns auf Instagram. 

2. Schütze (23. November – 21. Dezember)

Der Schütze leidet zwar, aber das tut er nur kurz. Schon bald rafft er sich wieder auf, um seinen Schmerz hinter sich zu lassen. Er hat einen guten Sinn für Humor und nimmt das Leben mit Leichtigkeit. Das hilft ihm auch bei der Verarbeitung seiner Trauer über die Trennung hinweg.

Statt zuhause zu sitzen und Trübsal zu blasen macht er sich auf, um die Welt zu erobern. Er geht mit seinen Freunden aus und macht sich einen bunten Abend. Seine gute Laune hilft ihm dabei schnell wieder zu vergessen.

3. Widder (21. März – 20. April)

Widder tragen große Leidenschaft in sich. Wenn sie sich auf jemanden einlassen, dann mit dem ganzen Feuer, dass in ihrer Seele brennt. Da sie sich vollkommen in die Beziehung geben ist es auch schwierig für sie, mit einer Trennung gleich klar zu kommen.

Aber sie haben den festen Glauben in den Sinn des Lebens und daran, dass ihnen das Universum etwas mitteilen möchte, wenn etwas geschieht. Nichts passiert für sie ohne Grund. Daher nehmen sie es als einen guten Schritt hin und überwinden ihre Trauer bald, auf der Suche nach der nächsten großen Liebe. Folge uns auf Instagram. 

4. Krebs (22. Juni – 22. Juli)

Krebse sind schlicht viel zu beschäftigt, um sich mit etwas so Überflüssigem, wie Liebeskummer zu beschäftigen. Sie wollen keine Zeit daran verschwenden, etwas hinterher zu jammern, das sowieso vorbei ist. Was hat das für einen Sinn?

Sie konzentrieren sich lieber auf sich und auf das, was ihnen wichtig ist und das sind ihre eigenen Ziele und ihre Zukunft. Oft werden sie von den anderen Sternzeichen deswegen für egoistisch oder abgestumpft gehalten. Aber in Wahrheit sind sie nur pragmatisch.

5. Waage (24. September – 23. Oktober)

Die Waage hat ein gutes Herz und wünscht sich stets Harmonie. Anfangs wird es schwer für sie sein, loszulassen und zu akzeptieren, dass es vorbei ist. Aber nach einer Zeit wird sie es hinnehmen und das Beste daraus machen.

Sie möchte keinen Streit oder Rachespielchen, deswegen ist es ihr wichtig im Guten auseinanderzugehen. Sie möchte immer gerne befreundet bleiben, wenn sie sich trennt. Sie fühlt auch nach dem Aus der Beziehung mit ihrem Ex und wünscht ihm nur das Beste.

6. Jungfrau (24. August – 23. September)

Die Jungfrau ist äußerst unsicher und glaubt nicht an sich selbst. Deswegen hat sie Angst ihr wahres Ich zu offenbaren. Sie möchte ihr Innerstes lieber für sich behalten, um nicht zu riskieren abgelehnt zu werden. Sie ist sehr verletzlich, deswegen lässt sie niemanden wirklich an sich heran.

So ist es sehr schwer eine Beziehung mit einer Jungfrau einzugehen. Selbst, wenn es jemand schafft sie zu überzeugen, wird sie verschlossen sein und immer Angst haben nicht gut genug zu sein. Ihr sind unkomplizierte, ungebundene Beziehungen lieber. Folge uns auf Instagram. 

7. Fische (20. Februar – 20. März)

Viele kennen die Fische als emotional und würden denken, dass sie nur schlecht mit Herzschmerz umgehen können. Dem ist aber nicht so: Die schlauen Fische nutzen ihre Emotionalität, um ihren Liebeskummer effektiv anzugehen.

Sie akzeptieren ihren Schmerz, weil sie keine Angst vor ihren Gefühlen haben. Fische nehmen ihre Trauer hin, so können sie sie schnell verarbeiten und dann abschließen und wieder voll in ihr Leben starten.

8. Wassermann (21. Januar – 19. Februar)

Wassermänner sind sensibel und binden sich stark an die Person, die sie lieben. Deswegen ist es für sie auch nicht einfach diese loszulassen, wenn es zu einer Trennung kommt. Der Wassermann leidet dann sehr.

Allerdings schützt er sich, indem er es niemanden sehen lässt. Er umgibt sich lieber mit neuen Menschen und auch mit einem neuen Liebhaber. Denn er braucht Menschen, auf die er sich konzentrieren kann. Dann geht es ihm bald besser. Folge uns auf Instagram. 

9. Skorpion (24. Oktober – 22. November)

Der empfindsame Skorpion hat große Probleme damit, seinen inneren Schmerz bei einem Beziehungsbruch zuzulassen. Denn die Wunden in ihm sind zu groß und er hat Angst sie nicht auszuhalten. Er versucht seinen Rücken gerade und seinen Kopf aufrecht zu halten und stark zu bleiben.

Er geht seinen Weg weiter als wäre nichts geschehen, denn die Routine ist das einzige, an dem er sich jetzt festhalten kann. Innerlich sieht es in ihm ganz anders aus, aber nach außen hin versucht er sich nichts anmerken zu lassen.

10. Löwe (23. Juli – 23. August)

Der Löwe braucht seine Beziehung sehr. Er ist angewiesen auf die Liebe, die ihm sein Partner gibt. Er liebt es sich mit ihm zu umgeben und sich gegenseitig Zuneigung zu schenken. Auch, wenn er weiß, dass es einmal enden kann, würde er nie zögern sich auf eine Beziehung einzulassen, denn er braucht es zu lieben und geliebt zu werden.

Die Trennung ist für ihn umso schlimmer. Es verletzt ihn sehr und innerlich reißt dieser Verlust ein großes Loch in sein gekränktes Herz. Er wird es nicht zeigen, aber die Traurigkeit in ihm ist groß und nicht leicht zu überwinden. Folge uns auf Instagram. 

11. Steinbock (22. Dezember – 20. Januar)

Der Steinbock neigt dazu, sich große Vorwürfe zu machen, wenn die Beziehung gescheitert ist. Er wird nicht aufhören darüber nachzudenken, was der Grund dafür war, bis er etwas gefunden hat. Und er sucht die Schuld bei sich. Nächtelang wird er wach liegen und all seine Worte und Handlungen durchgehen, um zu entlarven, was sein Fehler war.

Er wird lange Zeit nicht aufhören können, sich selbst fertig zu machen und deshalb wird ihn dieses Erlebnis noch lange verfolgen und runterziehen. Dem Steinbock fällt es sehr schwer wieder eine neue Beziehung einzugehen.

12. Stier (21. April – 20. Mai)

Der Stier liebt die Kontinuität und möchte das alles für immer so bleibt, wie es im Moment ist. Er kann sich nicht vorstellen, dass sich irgendetwas ändert und sein Partner eines Tages nicht mehr da sein wird. Deswegen fällt er auch aus allen Wolken, sollte der andere ihm offenbaren, dass er sich trennen möchte.

Der Stier kann ausgesprochen stur sein, wenn sich etwas ändern soll. Deswegen kann es sein, dass er die Trennung komplett ignoriert und so tut, als sei nichts geschehen. Er will es nicht einsehen und versucht so die Wahrheit zu verdrängen und den anstehenden Schmerz zu vermeiden.

Eine Trennung ist für uns alle wie ein Ende der eigenen kleinen heilen Welt. Etwas Wunderbares bricht auseinander und oft verstehen wir nicht warum. Einige von uns können diesen Bruch schneller verarbeiten, andere nicht. Für einige ist es, wie ein Befreiungsschlag, für andere der Weltuntergang. Letztendlich kann aber niemand etwas an der Tatsache ändern, dass es irgendwann einmal vorbei sein muss. Entweder wir akzeptieren das nach einer Weile oder wir zerbrechen daran. 

Verpasst meine neuen Beiträge nicht - erhaltet sie per E-Mail.

Hier bekommst Du meinen Ratgeber (Buch)