Lieber Single, als mit dem Falschen zusammen zu sein.

Written by: Gast

Published on: November 6, 2018

Kennst du das Gefühl, wenn Schluss ist und du realisierst, dass du jetzt ganz allein bist? Wenn das große King-Size-Bett plötzlich so leer erscheint und du morgens ausversehen Kaffee für zwei kochst? Wenn dir dann auffällt, dass ihr ja nicht mehr zu zweit seid, trifft es dich immer wieder neu wie ein heftiger Schlag in die Magengrube. „Schluss damit!“, denkst du dir. Aber bevor du dich nun Hals über Kopf in ein neues Beziehungsabenteuer stürzt, solltest du darüber nachdenken, warum du das eigentlich machst.

Nur ein Lückenfüller?

Vielleicht werden es die Meisten unter uns nicht zugeben, aber wir kennen es alle: Das Gefühl, nur ein Lückenbüßer zu sein. Jemand ersetzen zu müssen, anstatt für sich selbst geliebt zu werden ist ein schreckliches Gefühl. Niemand möchte nur als Ersatz für den Ex gesehen werden, der nicht mehr da ist.

Du willst um deiner Selbst geliebt werden, also tu das auch keinem anderen an. Die Leere in deinem Herzen mit dem Erstbesten zu füllen, wird dich nur unglücklich machen. Du kannst dir nicht ewig vormachen, dass es das ist was dich glücklich macht oder das, was du willst. Du wirst ihn mit deinem ehemaligen Partner vergleichen und unzufrieden sein, denn er ist nicht der, den du wirklich wolltest. Dein Ex ist weg und dass kann auch nicht einer ändern, in dem du versuchst ihn zu sehen.

Angst, vor dem Alleinsein

Natürlich ist es beängstigend, wenn du nachts aufwachst und da ist keiner mehr. Alles wird dir, vor allem am Anfang, so leer und traurig vorkommen. Eure gemeinsame Wohnung scheint viel zu groß für dich allein und plötzlich ist da so viel Zeit, die du nicht zu füllen weißt. Im Kino kommt ein guter Film, den ihr doch eigentlich zusammen ansehen wolltet und bei dem Gedanken daran, bricht dein Herz.

Nun siehst du plötzlich ununterbrochen verliebte Pärchen, die alles miteinander teilen, nur du hast niemanden mehr. Es wird viele Momente geben, die dich daran erinnern, dass du nun nicht mehr zu zweit, sondern einzeln unterwegs bist.

Aber das ist noch lange kein Grund, die Einsamkeit mit einem neuen Freund zu füllen, nur damit du nie allein bist. Es wird dich auf Dauer nur nerven, denn es war nicht er, den du wolltest, sondern ein Mittel gegen die Einsamkeit. Aber merke dir eins: Allein zu sein heißt nicht gleich einsam sein zu müssen.

Auch, wenn es dir anfangs schwerfallen wird, so werden dir Alternativen einfallen: Triff dich mit Freunden oder mach mal wieder einen richtigen Mädelsabend. Sie werden froh sein, dass du ihnen nun mehr Zeit zur Verfügung stellen kannst. Und du sitzt abends nicht allein auf dem Sofa mit einem Becher Eis, sondern umgibst dich mit Menschen, die dir guttun und dir zeigen, dass das Leben auch als Single Spaß macht.

Verschwendete Liebesmüh

Vergeude deine Zuwendung nicht an jemanden, den du gar nicht liebst. Na klar, du kannst dir einreden, dass der Kerl, mit dem du nun das Bett teilst, schon seine guten Seiten an sich hat. Die hat jeder. Aber im Grunde ist er doch nicht wirklich das, was du willst, oder? Bevor du dich nach einer zerplatzten Beziehung zu schnell wieder auf einen Neuen einlässt, solltest du genau überlegen, was du jetzt wirklich brauchst und möchtest.

Einen Freund lachst du dir vielleicht wieder schneller an, als du dachtest. Aber nicht jeder ist es wert, dein Freund zu sein. Pass auf, dass du damit nicht nur dein Selbstwertgefühl aufbessern möchtest, nachdem sich deine Wege von deinem letzten Partner getrennt haben.

Natürlich ist es verständlich, dass dein Herz nun erst einmal verwundet ist und du dich gerne von einem Paar starker Arme trösten lassen möchtest, aber nicht immer ist es auch das, was du brauchst. Denn mit einer neuen Beziehung kommen auch neue Herausforderungen und wenn du noch komplett ausgelaugt von der letzten bist, tuts du ihm und dir keinen Gefallen. Sei fair zu ihm und zu dir selbst und überlege dir das vorher.

Sei es dir selbst wert, Single zu sein

Die Nachteile des Verlassenwerdens oder Verlassens sind das Erste, was du zu spüren bekommst: Einsamkeit, Trauer, Selbstverachtung. Aber hast du auch schon einmal an die Vorteile gedacht? Hey, du bist jetzt Single und die Welt liegt dir zu Füßen!

Du hast keine Verantwortung mehr, für einen Partner. Wie wäre es, mit deinen Freunden die Nacht durchzufeiern, bis in die Morgenstunden? Es gibt keinen, vor dem du dich rechtfertigen müsstest. Keiner wird dir einen Vorwurf machen, wenn du erst morgens nach Hause kommst, wenn es schon hell wird und du ins Bett gehst, während die meisten aufstehen.

Du bist vollkommen frei in deinen Entscheidungen und kannst dein Leben ganz nach deinen Vorstellungen gestalten. Du wolltest schon immer nach Indien? Buche einen Trip und zieh los! Packe deinen Rucksack und fülle deinen Kopf mit Erfahrungen und dein Herz mit Erinnerungen. Allein zu reisen wird dir den Horizont noch viel mehr erweitern, als es dir mit einem Partner möglich wäre. Du wirst sehen.

Erfinde dich neu. Du bist niemandem Rechenschaft schuldig und vielleicht ist gerade jetzt die Zeit für dich gekommen, dich ganz neu kennen zu lernen. Probiere dich in Dingen aus, von denen du vielleicht einmal geträumt hast, die du aber nie in Erwägung gezogen hast, solange dir dein gewöhnliches Leben mit deinem Partner an deiner Seite die bekannte Sicherheit gegeben hat. Nun ist deine Zeit, herauszufinden, wer du bist, wenn du niemand sein musst!

Das Leben ist ein Abenteuer! Pack es bei den Hörnern und schwing dich auf. Du wirst sehen, wunderbare Dinge warten darauf, von dir entdeckt zu werden. Das klingt doch viel besser, als zu Hause mit einem Freund zu sitzen, der eigentlich gar nicht zu dir passt, oder?! Hier bekommst Du mein Buch. 

Folge uns auf Instagram. 

Abonniere uns auf YouTube. 

Verpasst meine neuen Beiträge nicht - erhaltet sie per E-Mail.