Nie wieder! Wie eine starke Frau wurde, was sie heute ist.

Written by: Gast

Published on: Oktober 9, 2018

Jede kleine Geste der Abwertung, jeder missbilligender Blick, von jemandem, der ihr viel bedeutete, jedes Mal, wenn ein Mensch, der ihr nahe stand, sie runtermachte und sie sich selbst in Frage stellte. Wenn sie sich den Kopf zerbrach, bis sie nicht mehr klar denken konnte, wenn sie nächtelang wach lag und nach Fehlern an sich suchte. Wenn sie sich verbog, um nicht aufzufallen und wenn sie sich selbst klein machte, um nicht kritisiert zu werden. Jedes Mal litt sie innerlich Höllenqualen. Jedes Mal zerfraß sie der Schmerz und etwas in ihr starb langsam Stück für Stück.

Jedes Mal, wenn sie sich nach seiner Liebe verzehrte, sie sich so sehr nach ihm sehnte, sie alles für ihn getan hätte und alles dafür, dass er bei ihr wäre. Jedes Mal, wenn sie sich wünschte, er würde ihr zeigen, dass auch er sie brauchte, wenn sie sich vorstellte, wie er für sie da war. Jedes Mal, wenn sie sich seinen Mist anhörte und er nicht nach ihr fragte. Jedes Mal, wenn er nach Hause kam, seine Sachen hinwarf und sie keines Blickes würdigte, wenn er sich vor den Fernseher setzte und sie nebeneinanderher lebten, als würde keiner von ihnen wirklich leben. Jedes verdammte Mal, wenn sie dachte, „Das kann es nicht sein. Das kann es doch nicht gewesen sein, wonach ich immer suchte.“.

Jedes Mal, wenn sie nachts an seiner Seite lag, von ihm abgewandt und tränenüberströmt. Leise wimmernd, damit er nicht aufwachte. Wenn die dicken nassen Kugeln langsam ihre Wangen runterliefen und sie nicht mehr wusste, wie lange sie schon so da lag und sich fragte, warum das alles keinen Sinn machte. Wenn ihr Kissen vollkommen durchnässt war, von ihrer tiefen Verzweiflung und der Ohnmacht, die sie ausfüllte. Jede Nacht, wenn sie spürte, wie einsam sie war mit ihm. Jede Träne, die ihr sagte „Geh.“ und sie so dalag, stundenlang und sich vor Schmerz nicht bewegen konnte.

Jeder Morgen, an dem sie die Frau im Spiegel nicht erkannte, die ihr mit verquollenen Augen und ohne einen Funken Selbstachtung entgegensah. Jedes Mal, wenn sie Fotos von früher sah, auf denen sie lachte, auf denen sie unbeschwert war, weil sie noch nichts wusste, von der Welt und was sie für Leid mit sich bringen konnte.

Jedes Mal, wenn ihre Gedanken stumm in ihrem Kopf verhallten, ungehört, weil es niemanden interessierte, was sie fühlte. Jedes Mal, wenn sie alleine war, einsam war, unter all den Menschen, die sie nicht verstanden. Jedes Mal, wenn sie nicht gesehen und nicht verstanden wurde.

In jedem dieser Momente aus Schmerz und Leid, der ihr nahm was sie einmal war, der ihr jede Freude nahm und sie langsam zerstörte, starb sie innerlich ein Stück mehr.

Und es kam ein Moment, der ein Moment zu viel war. In diesem Augenblick schwor sie sich: Nie wieder!

Nie wieder würde sie die Frau sein, die sie aus ihr machen wollten. Nie wieder würde sie zulassen, der Geist einer Person zu werden, der sie nicht sein wollte. Nie wieder, würde sie jemandem die Macht geben, sie zu etwas zu machen, das sie nicht war.

Wenn du eine Frau siehst, die stark ist und du dich fragst, was sie dazu gemacht hat, dann bedenke, was sie durchmachen musste, um zu dieser Stärke zu gelangen.

Jede starke Frau, war einmal ein schwaches Mädchen, dessen Herz gebrochen wurde.

Wenn du siehst, wie unabhängig und zielstrebig sie durchs Leben geht, dann denke daran, dass sich geschworen hat, niemandem mehr die Kontrolle über ihr Leben zu geben. Dass sie lernen musste, dass sie niemandem vertrauen kann, außer sich selbst und dass sie die Einzige ist, die ihr eine gute Zukunft geben kann.

Wenn du dich fragst, wie sie eine so standhafte und überzeugende Persönlichkeit werden konnte, dann erinnere dich, dass die Welt Menschen mit einer guten Seele und einem tiefen Herzen hart anfässt, sie lehrt, ihr Inneres zu schützen und ihr Äußeres zu stärken.

Wenn du merkst, dass sie Single ist und denkst, wie arm sie dran wäre, dann vergiss nicht, dass sie sich entschieden hat, alleine durchs Leben zu gehen, weil sie die Tiefen einer zerstörerischen Partnerschaft nicht nochmal aushalten möchte. Dass ihr Herz stark, aber auch verletzt ist und sie gelernt hat, sich nicht so schnell auf jemanden einzulassen. Dass ihr Sinn geschärft ist, für die Falschheit der Menschen und dass sie niemanden einfach an sich ranlässt.

Wenn du sie für hart hälst und bei dir denkst, sie hätte keinerlei Emotionen, dann stell dir vor, was sie erleben musste, welches Leid sie tragen musste und mit wieviel Schmerz sie leben musste. Bedenke, dass sie sich in ihren einsamsten Momenten geschworen hat, keine Träne mehr für einen Menschen zu verschwenden, der es nicht wert ist.

Wenn dir auffällt, wie leicht sie das Leben nun nimmt und dass sie immer einen Funken Humor versprüht, dann lass dir gesagt sein, dass sie gelernt hat, dass das Leben zu kurz ist, um es damit zu verschwenden, sich zu sorgen, zu trauern oder sich zu beschweren. Sie hat gelernt, sich nicht mit Situationen, Dingen oder Personen aufzuhalten, die ihr das Leben schwer machen und sie wird keine Sekunde ihres Daseins mehr mit Sachen verplempern, die sie unnötig belasten.

Manchmal siehst du eine Person, die dich von Anfang an fasziniert, die dich begeistert und deren Ausstrahlung dich umhaut. Jeder spürt es, jeder sieht es und jeder fragt sich, wie diese Frau so stark werden konnte. Aber sie sehen nur das Äußere, sie sehen nur das Ergebnis eines langen Prozesses, einer Entwicklung, die sie durchmachen musste, Zeiten, die sie durchleben musste und die ihr früheres schwaches Ich gebrochen haben.

Sie sehen nicht, was hinter all der Stärke dieser einzigartigen Frau steckt. Sie sehen nicht die Narben, die ihr Herz überwinden und den Schmerz, den ihre Seele durchleben musste. Hier bekommst Du mein Buch.

Folge uns auf Instagram