Nach der Trennung loslassen – Warum ist das so schwer?

Die Beziehung ist vorbei. Er hat sich entschieden einen anderen Weg zu gehen. Sie hat, nach einem eskalierten Streit, Schluss gemacht. Oder beide haben sich einvernehmlich getrennt. Zeit für einen Neuanfang. Doch anstatt, dass wir uns aufrappeln und etwas Neues suchen, bleiben wir mit unseren Gedanken immer wieder an den vergangenen Tagen kleben. Es fällt uns schwer „Den Abschied für immer anzutreten“, uns, sozusagen, umzudrehen und nicht mehr zurückzusehen. Was hält uns nur so oft an gescheiterten Beziehungen und macht uns ein Weitergehen unmöglich? Gründe dafür, warum Du nicht loslassen kannst, gibt es Viele. Sehen wir sie uns genauer an.

1. Die Identitätskrise

Wir machen unsere ganze Persönlichkeit an unserem Ex fest. Es kommt Dir vor, als warst Du nur mit deinem oder deiner Ex vollständig und es kommt Dir so vor als wenn Du damals sogar ein besser Mensch warst, nur wegen Ihm. „Durch ihn war ich viel angesehener.“ oder „Mit ihr habe ich mich gefühlt, als wenn ich mein Leben endlich auf die Reihe bekomme.“, sind typische Gedanken nach der Trennung. Du fühlst Dich jetzt, da Du alleine bist, unvollständig und niedergeschlagen.

Klar ist aber Folgendes: Damals, als ihr beide noch auf Wolke sieben geschwebt seid und die rosarote Brille aufhattet, schien euch alles leichter. Du hattest plötzlich unendlich viel Energie und Motivation und hast Dich gefühlt, als wenn Du alles schaffen kannst. Mach Dir eins bewusst: Das ist nur eine Einstellungssache. Du hast all das geschafft, damals in der Beziehung und Du kannst jetzt auch die Kraft wieder finden, Dich aufbauen und wieder tolle Dinge tun, die Dich glücklich machen. Du kannst ein ganz neues Leben anfangen.

2. Die Selbstzweifel

Ihr wart ständig bei seinen Freunden und jetzt hast Du das Gefühl niemanden mehr zu haben. Oder Du wolltest ihr alles recht machen und ihr habt damals nur Dinge unternommen, die sie ausgesucht hat. Resultat: Du hast Dich in der Beziehung ganz aufgegeben und fühlst Dich nun, da der oder die Ex weg ist, leer. Du stellst Dir jetzt sicher auch die Frage: „Wer bin ich eigentlich ohne ihn oder sie?“. Dir macht nichts mehr Spaß, Du hast keinen Antrieb mehr und hälst sowieso nicht viel von Dir. Der ganze Streit und die Differenzen, der letzten Zeit in der Beziehung, haben Dich zermürbt und Du fühlst Dich ausgelaugt.

Aber es gab doch auch eine Zeit vor Deinem oder Deiner Ex. Halte Dich an die Dinge die Dir damals Spaß gemacht haben und hör auf Dein Inneres Gefühl, dass Dir sagt “Ich werde auch NACH Ihm Glücklich”. So findest Du wieder einen Lebenssinn und Freunde – auch ohne Deinen/Deine Ex.

3. Die Angst

Die Angst vor dem Alleinsein oder vor dem was nun kommt ist auch so ein Punkt, der es uns oft so schwer macht, alte Beziehungen gehen zu lassen. Nun bist Du auf Dich allein gestellt und musst alles was in der Zukunft auf Dich zukommt selbst entscheiden. Oder aber Du hast die Befürchtung „Was wenn nichts Besseres mehr kommt?“. War`s das schon? War das vielleicht der Traumprinz und ich habe es vergeigt?

Was Dir dabei helfen kann ist, die unbestimmte Zukunft als Chance zu sehen. Du darfst nun selbst entscheiden. Du musst auf niemanden Rücksicht nehmen und kannst alles ganz neu planen. Was wolltest Du schon immer einmal machen? Jetzt ist die Zeit dafür.

Und was den „Traumprinzen“ angeht, wenn es nicht geklappt hat sollte es wohl nicht so sein. Es wird Jemand kommen, der besser zu Dir passt und dann funktioniert es.

4. Die Erinnerungen

Du schlägst die Tür zu deinem Ex-Partner und eurer Beziehung zu. Ihr hattet so viel Streit, Du möchtest gar nichts mehr von ihm oder ihr wissen. Aber dann ist da dieser eine Song, zu dem ihr getanzt habt. Du hörst in und schon sind da wieder all diese Gefühle. Verknüpfte Erinnerungen halten Dein Gehirn andauernd davon ab, die Beziehung und all die gemeinsamen Erlebnisse wirklich zu vergessen. Du kannst sie höchstens einmal für ein paar Stunden verdrängen, aber früher oder später taucht ein Bild in Facebook oder ein altes Geschenk beim Aufräumen wieder auf oder jemand mit demselben Parfum läuft vorbei und alles ist wieder da.

Klar, Du kannst nicht alles aus der Welt schaffen, was mit ihm oder ihr zu tun hat, aber wichtig ist, dass Du derartigen Dingen aus dem Weg gehst und alte Sachen, an denen solche Erinnerungen hängen, entsorgst.

Das alles sind wichtige Gründe dafür, dass Du Deinen Ex-Partner bis jetzt nicht loslassen konntest. Befreie Dich jetzt von den falschen Einstellungen, von Deinen Selbstzweifeln oder einfach von Dingen, an denen gemeinsame Erinnerungen hängen und starte in Dein neues eigenes Leben.

Country: RU