Ich lerne langsam, ohne Dich zu leben.

Es ist noch nicht lange her, dass wir uns getrennt haben, aber für mich erschien diese kurze Zeit wie eine Ewigkeit. Ich habe darauf gewartet, dass Du erkennst, wie gebrochen und verängstigt ich war. Ich hoffte dass Du erkennst, wie sehr es mich zerbricht wenn Du aus meinen Leben gehst, aber ich bin wieder auf meinen Beinen. Und heute weiß ich, auch ohne Dich kann ich alles schaffen.

Ich lerne langsam, ohne meine „besten Freund“ zu leben. Denn Du warst sowohl mein Kumpel als auch mein Liebhaber. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum ich jeden Teil deiner Persönlichkeit geliebt habe. Ich liebte unsere nächtlichen Gespräche und die Art wie Du mich festgehalten hast als ich drohte zu zerbrechen, wie Du mich berührt hast, so als wüsstest Du, nach Dir würde mich niemand mehr so berühren können. Und doch war da dass Gefühl dass es nicht passt, aber in solchen Momenten fühlte es sich so unglaublich richtig an.

Ich lerne langsam, ohne deinen Morgendlichen Kuss zu leben. Heute war der erste Morgen, an dem ich nicht aufgewacht bin und erwartet habe, dass Du mich küsst und mir einen schönen Tag wünscht. Immer mehr verschwinden die Details im Nebel der Vergangenheit. Immer mehr, rückt die Realität in den Vordergrund und drängt das Träumen an vergangene Zeiten nach hinten.

Ich lerne langsam zu verstehen warum wir uns wirklich getrennt haben. Ich habe es am beginn unserer Trennung nicht wirklich verstanden, wieso wir getrennte Wege gehen mussten, wahrscheinlich weil es eine unglaublich emotionale Zeit war, so dass ich nicht klar denken konnte. Ich habe geglaubt dass wäre vorübergehend und das Du wieder kommen würdest.

Jetzt sehe ich es aber ein, aus dem Grund weil wir nicht wirklich die selbe Vorstellung vom Leben hatten. Du wolltest „Frei“ sein, Karriere machen und dein Leben „alleine genießen“ ich Hingegen wollte Familie, Stabilität und Sicherheit für die Zukunft.

Ich lerne langsam dass es in Ordnung ist, so wie es jetzt ist. Mir wird es wieder gut gehen und auch Dir wird es gut gehen, wir werden nie wieder zusammen sein, aber es ist Okay. Ich gebe Dir keine Schuld dass es so kommen musste und ich habe aufgehört die Schuld bei mir selbst zu suchen. So ist das Leben halt manchmal. Man verliebt sich, man hat eine tolle Zeit zusammen und man trennt sich wenn man erkennt dass es nicht mehr funktioniert.

Wir müssen der Wahrheit ins Auge blicken, so bitte sie auch sein mag. Aber manche Menschen geben nur eine gewisse Zeitlang ein Perfektes Paar ab. Und man sollte das „Ablaufdatum“ dieser perfekten Zeit rechtzeitig erkennen.

Ich lerne langsam zu vergeben. Wie ich schon sagte, ich beschuldige keinen von uns beiden. Ich habe gelernt, dass das festhalten an der Wut, meinen eigenen Geist und Seele vergiftet, also hörte ich auf unser Ende zu bewerten und ließ los. Jetzt ist alles Vergangenheit, also vergebe ich Dir und ich vergebe mir selbst. Wir beide verdienen Vergebung, weil es eben nicht sein sollte. Nehmen wir die schönen Momente mit in eine Zukunft ohne den Hass aufeinander. Befreien wir uns von der Last die uns verfolgt, lassen wir los und Atmen durch.

Ich lerne langsam dass es nicht für immer weh tun muss. Natürlich war ich am Boden zerstört, weil Du nicht mehr in meinem Leben warst. Jetzt aber sehe ich, dass die Zeit wirklich alle wunden heilt. Ich sehe dass es nicht ewig weh tun muss, weil die Welt so viele Wunder für mich bereithält, so dass ich auch ohne Dich in meinem Leben unglaublich glücklich sein kann.

Ich lerne langsam dass ich von lieben Menschen um mich herum geliebt wurde und dass ich wieder lieben werde. Ich bin mir sicher, dass alle nach einer Trennung die Phase des Leidens durchmachen, und in dieser Phase denken sie, dass sie sich nie wieder verlieben könnten. Aber das ist falsch. Es gibt niemanden da draußen der nur Mein sein soll und dieser eine Mensch für für immer an meiner Seite bleiben. Wir werden alle den Spiegel finden, der uns selbst wiedergibt und uns auch für das was wir sind aus ganzem Herzen liebt.

Deshalb weine ich nicht mehr. Manchmal erinnere ich mich an Dich und es erinnert mich daran, was wir durchgemacht haben und es erinnert mich daran, dass die Liebe so unglaublich zerbrechlich ist. Aber es gibt mir auch Hoffnung auf ein neues Leben. Ein neues Kapitel. Auf ein Leben ohne Dich. Hier bekommst Du mein Buch.

Folge uns auf Instagram. 

Folge uns auf YouTube. 

Country: AT
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.