Ich lerne langsam, dass nicht zu reagieren, die beste Reaktion ist…

Written by: Deno Licina

Published on: April 13, 2018

Ich lerne langsam, dass ich diejenigen die mich verletzten, nicht auch verletzen muss. Ich lerne langsam, dass die Energie die nötig ist um auf schlimme Dinge und böse Menschen zu reagieren, mich davon abhält die anderen guten Dinge und Menschen im Leben zu sehen. Ich lerne langsam, dass der Kampf um jemandes Liebe die nicht vorhanden ist, nur eine Verschwendung von Zeit und Energie ist und es mich nur mit Leere füllt..

 

Ich lerne langsam, dass „auf etwas nicht zu reagieren“ nicht bedeutet dass ich damit einverstanden bin, es bedeutet nur, dass ich mich entscheide darüber hinauszudenken, daran zu denken dass es mich nur Nerven und Zeit kosten wird. Ich entscheide mich dafür, die Lektion mitzunehmen und daraus zu lernen. Ich entscheide mich dazu, die größere Person zu sein. Ich wähle meine Ruhe und bewahre meinen inneren Frieden, weil es dass ist was ich wirklich brauche. Ich brauche kein Drama mehr. Ich brauche keine sinnlosen Kämpfe, Streitereien und falsche Verbindungen mehr zu Menschen. Ich lerne langsam, dass nicht zu reagieren, die beste Reaktion ist…

Ich lerne langsam, dass das Reagieren auf Dinge, die mich verärgern, jemand anderem die Macht über meine Emotionen gibt. Ich kann nicht kontrollieren was andere tun, aber ich kann steuern wie ich darauf reagiere, wie ich damit umgehe, wie ich es wahrnehme und wie viel ich von dem ganzen an mich ranlasse. Ich lerne langsam, dass all diese Enttäuschungen nur da sind, um uns zu lehren wie wir uns selbst lieben, denn diese Selbstliebe wird die Rüstung und das Schild sein, den wir gegen die Menschen brauchen die versuchen uns niederzubringen….

Ich lerne langsam, dass selbst wenn ich reagiere es nichts verändern wird. Es wird niemanden auf einmal dazu bringen mich zu lieben oder zu respektieren, nichts wird sich magisch verändern nur weil wir darauf reagieren. Manchmal ist es besser gewisse Dinge einfach so sein zu lassen, Menschen gehen zu lassen, nicht für die Aufmerksamkeit eines anderen zu kämpfen wenn sie nicht freiwillig kommt, nicht nach Erklärungen zu suchen, keine Antworten zu jagen und nicht zu erwarten das die Menschen deine Geschichte verstehen…

Ich lerne langsam, dass ich besser lebe wenn ich mein Leben nicht auf das Konzentriere was um mich herum passiert, sondern auf das, was in mir passiert…

Arbeite an dir selbst und deinem inneren Frieden und du wirst erkennen dass du nicht auf jede Kleinigkeit die dich stört oder verletzt, reagieren musst. Du wirst erkennen dass wenn du Frieden mit dir selbst schließt, der frieden auch um dich herum viel mehr wird…